English French German Spanish Russian
Protokolle der Kreissitzung - Embassies - Ryzom Community ForumHomeGuest

Embassies


uiWebPrevious12131415161718192021222324252627uiWebNext

#286 [de] 

Geehrte Zhoi!
Zuerst einmal verzeiht mir das ich diese Anschlagtafel für eine persönliche Nachricht missbrauche. Ich hoffe dabei auf eure Freundschaft und Nachsicht.
Seit dem Ende meiner Flucht durch die Urwurzeln habe ich versucht so viel wie möglich über mein Volk und seine Kultur zu erfahren. Meine Kindheit und Jugend über war ich, wie ihr wisst, ja abgeschnitten von diesem und wuchs unter barbarischen Umständen auf.
Wann immer ich an meine Trykerfreunde Fragen über Zora und dessen Volk richtete bekam ich regelmässig die Antwort: Frag Fräulein Zhoi, die kennt sich da aus. Was ich dann ja auch getan habe. Ihr habt mich ausführlich über die Geschichte und das Brauchtum der Zorai unterrichtet und mir sogar die Ehre erwiesen mich zu Treffen der Regierenden einzuladen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das eine "echte" Initiatin dieser Aufgabe besser hätte gerecht werden können als Ihr es tatet.
Nun muss ich leider erfahren das Euer Unterricht dennoch lückenhaft war. Über eine Königin oder ein Königshaus der Zorai habt ihr mir nie berichtet. Ich wünsche mir sehr das Ihr diesen Punkt bei unserem nächsten Treffen aufklären könnt, scheint er mir doch nicht ohne belang für politische Aktivitäten, ja für das Geschick des gesamten Volkes in der Zukunft zu sein.
Ich hoffe also auf ein baldiges Wiedersehen mit Euch.
Mata Zora!
Mai-Hin Jan

---

#287 [de] 

[ooc]Also ich finde, alle sollten mal einen Takt zurückschalten. Wenn das Rollenspiel zum Streit, dazu noch an den Grenzen der Sprachcommunities wird, ist es kaputt. Dann können wir es genauso gut einstellen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, akzeptiert Feylin mittlerweile Zhois Rang als Ehren-Initiatin, auch im nationalen Rahmen, und hat auch durchaus einige eher versöhnliche Äusserungen gemacht. Ich finde es wichtiger, hier keinen Dauerstreit sich einfressen zu lassen. Das heisst nicht, dass man zu allem ja und amen sagt. Ich sehe auch nicht, dass die vorgeschlagene Sitzordnung so akzeptabel ist.

Dass Zhoi ihr Amt als Vertreterin der Kreise von Hoi Cho in der Zorai-Nation legitimerweise wahrnimmt, ist in der Tat nicht verhandelbar. Ob man das jetzt auf weitere Aspiranten ausdehnen sollte, weiss ich aber auch nicht.
Bisher haben wir mit Ausnahme von Zhoi es auch auf Leanon immer so gehalten, dass nur Bürger die politischen Ämter übernehmen konnten. Das ist mittlerweile auf örtlicher Ebene (Windermeer) etwas gelockert. Ob man das weiter lockern muss, weiss ich nicht. Die Bürgerschaft garantiert z.B. bei hinreichendem Ruhm sehr gute Einkünfte bei NH und sollte daher, notfalls für Zweitspieler, durchaus attraktiv sein.

Fehler wurden gemacht, und auch kritisiert. Aber wir sollten weiterkommen. Sich gegenseitig angiften - und so empfinde ich das ein wenig mit "Königin Feylin" - führt aber mit Sicherheit in eine Sackgasse.[/ooc]

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#288 [de] 

Hochgeschätztes Fräulein Mai-Hin Jan!

Vielen lieben Dank für Euren freundlichen Brief.

Ja, seht Ihr, bei dieser Sache verhält es sich wie mit Kitin-Königinnen.

Man weiß über viele Jahre gar nicht, daß bestimmte Kitin-Gruppen eigene Königinnen haben, bis man sie plötzlich trifft. Und wenn man solchen Königinnen dann gegenübersteht, stellt man fest, daß sie knallharte Biester sind, die mit allen Wassern gewaschen sind, denen man nur äußerst schwer beikommt. Bisher war das Bezwingen von Königinnen unmöglich einem Homin allein möglich, sondern das klappte immer nur mit geballter Macht einer ganzen Gruppe.

Ja, fürwahr ist die "wahre" Stellung der selbst vom Weisen Sens mit der ausgesuchtesten Höflichkeit behandelten Erleuchteten Königin Fey-Lin Liang (speziell im direkten Vergleich seinem Umgang mit anderen Erleuchteten unserer Theokratie) wirklich eine, die es unbedingt zu klären gilt; da sie für die politische Zukunft unseres Landes tatsächlich gut möglich entscheidende Bedeutung bekommen könnte.

Auch ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!

Mata Zora
Zhoi

Last edited by Zhoi (6 years ago)

---


#289 [de] 

(OOC:

leider hast du da tatsächlich etwas mißverstanden, Daomei. Sieh mal, über was genau Feylin laut ihrem gestrigen (!) Brief eine "Mediation" möchte:
Feylin
Zhoi is going over her honorary title to claim for a national importance. ...
Not knowing to stay at her place, she stepped further in a public way, insinuating slanders, and mocking me in order to lower a simple proposition about Zorai Circles.

Ja, es gab versöhnliche Äußerungen, die waren aber allein OOC, bezogen sich auf einzelne benutzte Worte, und haben leider nichts damit zu tun, daß Fey-Lin Liang Zhois Kompetenzen als Ehren-Initiatin weiterhin anfechten will. Speziell nationale Kompetenzen - wie aus ihrem Brief für mich klar ersichtlich.

Was das Event-Team für "nicht-verhandelbar" ansieht, und wie es in Zukunft auf dem neuen Server Atys mit politischen Ämtern für (spielmechanische) Nicht-Bürger umgeht, wird sich noch herausstellen müssen.

Im Moment bewegen wir uns noch auf kompromißreichen sowie sehr schwankendem Grund - auch solange z.B. der Status der "Protokollistin" einer Ehren-Initiatin im Gegensatz zu einer "richtigen" Botschafterin durchaus möglicherweise von Fey-Lin Liang als etwas "Niedrigeres" angesehen werden kann, usw. Das kann man daher dann so wohl eher nicht für andere Länder und deren Nicht-Bürger-Politiker adaptieren.

Aber wenn wir schon beim "Angiften" sind: könntest du selbst, Daomei, dann nicht bitte mal damit einen Takt dabei zurückschalten, neuerdings hier und dort auf mich hinzupecken, um meinen Ausdruck getroffener Gefühle sowohl OOC als auch IC zu kritisieren, und von mir unangemessenerweise Nachgiebigkeit zu fordern?

Wenn du meinst, du könntest beständig auf das schwächste Glied der Kette einprügeln, damit es sich gefälligst beugen soll, dann wird es lediglich daran zerbrechen. Denn wohin anders als zum Rücktritt von Zhoi als Politikerin kann ein Nachgeben denn bitte nur führen? Besonders unpackbar finde ich, daß du sogar mein RP kritisierst, das als schnurgerade Fortsetzung nach all den Ereignissen doch leider nur absolut logisch ist.

Für Zhoi ist in dieser gesamten Angelegenheit, wie sie ganz klar gesagt hat, das Verhalten ihrer Vorgesetzten - nämlich der Weisen - der alles-entscheidende Faktor. Und die neuliche Verhaltensweise des Weisen Sens gegenüber der Erleucheten Fey-Lin Liang, besonders im Vergleich dazu, wie er mit den Erleuchteten Sartyrica und Fitis umging, mußte Zhoi zwangsweise doch ernsthaft zu denken geben. Das war nicht zu ignorieren.)

---


#290 [de] 

[ooc]Also Zhoi, wenn Du meinst, ich würde auf Dich einprügeln, wenn ich zum Ausdruck bringe, dass ich nicht alle Deine Reaktionen für richtig halte, muss ich wohl meine Versuche zur Vermittlung in dem Konflikt aufgeben. Es mag auch mein Fehler sein, wenn ich da neue Fronten aufreisse, was gewiss nicht meine Absicht war. Aber wenn ich den Eindruck habe, dass jemand, auch Du, überreagierst, bringe ich das auch zum Ausdruck. Wenn das nur zur Verschärfung und Verbitterung beiträgt, kann ich da keine konstruktive Rolle mehr spielen und sollte mich besser zurückziehen.

Was aus meiner Sicht unverzichtbar ist, ist die uneingeschränkte Anerkennung von Zhois bereits auf Leanon verdienter Position als Vertreterin der Zorai-Kreise, was sie für jedes Amt in der Theokratie genauso qualifiziert wie eine andere Initiatin oder (ok da kenne ich mich in den Details nicht aus) auch Erleuchtete (ich denke, Erleuchtete ist auch ein religiöser Titel, den nur Kami-Anhänger erlangen können). Das halte ich nicht für verhandelbar und da erwarte ich auch vom ET volle Rückendeckung. Gleiches gilt für als Retourkutsche aus dem Hut gezauberten Beleidigungsvorwürfen gegen Zhoi seitens Icus. Die müssen von ET (Fyros-Senat etc.) abgewiesen werden.

Wie die Ernennung künftiger RP-Politiker ausserhalb der autonomen Städte auszusehen hat, kann meiner Meinung nach nur im Konsens entschieden werden. Das müsst Ihr aushandeln, ist daher nicht meine Sache, aber aus meiner Sicht ist da ein Veto von Jen Lai notfalls zu respektieren, wenn die über den Status von Zhoi hinaus keine weiteren Ehreninitiaten im gesamtnationalen RP wollen, genauso, wie ein Veto von Hoi Cho gegen hierarchische Sitzordnungen respektiert werden muss.

Im Übrigen weiss ich natürlich nicht, was in Briefen von Feylin steht, und ich weiss auch nicht, ob ich das Recht habe, das zu wissen. Mein Empfinden ist, dass ihr versuchen solltet zu deeskalieren, nicht jedes womöglich missverständliche Wort auf die Goldwaage zu legen. Feylin schreibt kein perfektes Englisch, Du auch nicht. Obendrein kommt ihr beide nicht gut miteinander aus. Das kann tödlich sein für das gesamte politische Rollenspiel.

Meiner Meinung nach muss versucht werden, die Konfliktpunkte unabhänging von Personen und Antipathien klar zu formulieren und so gut es geht auszuräumen. Ich sehe einfach keine andere Möglichkeit. Wenn man sich nur übereinander ärgert und streitet, führt das zu nichts, zerstört Spielvergnügen und Lebensfreude und schreckt höchstens andere ab.[/ooc]

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#291 [de] 

(OOC:

1. den Brief von Fey-Lin Liang habe ich IC als Zhoi in dem Post "Nachträge" http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=post/view/115028 weiter oben IC in den Protokollen veröffentlicht :) Daher darfst du, und dürfen auch alle anderen Charaktere, IC wissen, was drinsteht :)

2. bitte keine Um-Interpretationen und Überhöhungen meines ernst gemeinten Hinweises, daß du mit etwas ganz Bestimmtem zu weit gegangen bist. Ich habe klar ausgedrückt, daß es in dem Moment für mich ein "Einprügeln" wird, wenn du mich gegen jede Logik dazu bringen willst, IC und/oder OOC nachzugeben und mich dabei nicht äußern lassen willst, daß ich mich bzw. in einem Fall Zhoi sich verletzt fühlte.

Es ist also ganz spezifisch nur das, was mir zu weit geht - und diese OOC-Kritik hast du jetzt schon zum dritten Mal (in Feylins OOC-Thread, bei der Sitzung und jetzt hier) eingesetzt, was mir (leider wortwörtlich) auf den Magen schlägt. Das hat rein gar nichts mit "konstruktiven" Rollen zu tun, sondern ganz im Gegenteil. Sowas ist ausgezeichnet dazu geeignet, mich aus dem Spiel zu vertreiben; denn es trifft mich wirklich.

3. im Rollenspiel lief es bisher so, daß sich Fey-Lin Liang und Zhoi immer mehr und mehr gezankt haben, sich regelrecht reingesteigert haben, ohne eine Spur eines Einlenkens von beiden Seiten - und jetzt will Fey-Lin Liang wie zu erwarten Zhois nationale Kompetenzen anfechten. OOC hat der/die Spieler/in von Feylin ja ein, zwei Worte zurückgenommen, aber das kann Zhoi als Charakter nicht wissen.

Es wäre IC daher das absolut Unlogischste, jetzt von Zhois Seite her zu "de-eskalieren"; da Fey-Lin Liang als Charakter doch Zhois Status immer weiter angefochten hat, sich weiterhin äußerst bestimmend aufführt, und IC noch nicht mal ein winziges Stück Nachgiebigkeit gezeigt hat. Dazu noch die zuvorkommende Behandlung Fey-Lin Liangs durch den Weisen, die erst zur spöttischen Betitelung "Königin" führte. Was aber bitte doch keine bösartige Beschimpfung ist, wie man glauben könnte, wenn man da von "Angiften" lesen muß.

Die Vorstellung, daß Zhoi nach alldem ganz ohne jeglichen Anlaß, sondern vollständig gegen Zhois bisher immer nur weiter aufgewühlte Gefühle, jetzt urplötzlich freundlicher zu Fey-Lin Liang sein "muß", die auf Zhoi losgegangen ist, ist doch bitte mehr als nur absurd. Ich möchte deswegen, daß du aufhörst, Daomei, so einen Bruch aller RP-Logik von mir zu verlangen. Noch dazu, weil das schnurgerade dazu führen muß, daß Zhoi die Politik verläßt! Denn wohin soll Zhoi jetzt noch weiter "zurückweichen" können? Und warum soll sie sich denn bitte nicht mal wehren dürfen?

Doch wir werden sehr wahrscheinlich in naher Zukunft eine Mediation/Vermittlung mit mindestens einem Weisen als Vermittler haben, und da sehen wir dann weiter.

4. leider: ein "Veto" von Hoi-Cho gegen Sitzordnungen wird beim derzeitigen Abstimmungsverfahren (eine Stimme pro initiierte/ehren-initiierte Gilde) nicht möglich sein. Ich kann's versuchen; aber bin unsicher, ob es "logisch" wirkt, als Zorai ohne bisheriges Vorbild zu wissen, was ein "Veto" überhaupt ist? Wir werden noch sehen, was das Event-Team alles in den jeweiligen Streitfällen entscheiden wird - ich glaube nicht, daß wir das vorhersehen können, und "bestimmen" können wir als Spieler/innen da leider rein gar nichts...)

Edited 6 times | Last edited by Zhoi (6 years ago)

---


#292 [de] 

Aktuelle Nachträge:

* goo-infizierte Igaras

Wie uns schon angedeutet wurde und Sari mir aus erster Hand bestätigte, konnte leider kein Zorai-Gelehrter die Expedition mit dem Gelehrten Cuiccio Perinia zum oberen Sumpf begleiten. Es wurde hinter vorgehaltener Hand über einen Mangel an verfügbaren Gelehrten nach dem zweiten Großen Schwarm gemunkelt.

Zu meinem großen Bedauern muß ich zudem sagen, daß der Dynastiekreis-Sachbearbeiter Syphilin meinen Brief im Dialekt von Min-Cho, den ich ihn am Quarta, 4. Nivia im 1. Zyklus des AtysJahres 2573 (OOC: 17. Mai, 2013) gesandt habe, bis heute noch nicht einmal abgeholt und damit auch nicht gelesen hat.

Die Überlegung, organisatorische Abläufe durch einen spezialisierten Kontakt zu verbessern, war ja an sich wunderbar; doch es gibt hier noch äußerst gravierende Probleme, wenn die Briefe nicht mal ankommen...

*ein kleiner Zettel wurde kürzlich hier dazugeheftet*
Inzwischen hat der Dynastiekreis-Sachbearbeiter Syphilin (vermutlich dank der Intervention des Weisen Sens / Gangi Cheng-Ho) den Brief abgeholt. Allerdings ist die Expedition mittlerweile ja bereits erfolgt. Eine Antwort über den Verbleib oder eventuelle Stellungnahmen unserer Dschungel-Gelehrten zur Goo-Igara-Angelegenheit ist daher womöglich nicht mehr zu erwarten...

* klärende Worte des Weisen Sens / Gangi Cheng-Ho

Der Weise stellte in einem Schreiben klar, daß seine Höflichkeit gegenüber der Erleuchteten Fey-Lin Liang nicht als eine Bevorzugung mißverstanden werden sollte. Er sei lediglich persönlich weit vertrauter mit der Erleuchteten Fitis, deren Erleuchtungs-Zeremonie er durchgeführt hatte, und auch mit den Homins von Hoi-Cho, sodaß er einen unformelleren Umgangston mit uns pflege als mit der Erleuchteten aus Jen-Lai.

Prinzipiell sei, so der Weise, eine Gleichstellung von Ehren-Initiaten zu Initiaten in politischen und administrativen Angelegenheiten, auch in Belangen der nationalen Kreise, gegeben. Nur eine Ernennung zur Erleuchteten setzt sehr wohl ein reguläres Initiatentum und zudem auch einen festen Kami-Glauben voraus.

Es gibt keine Überlegungen, die Regierungssitzungen einzustellen. Auch eine Mitwirkung von Homins, die der Theokratie nicht Treue geschworen haben, ist weiterhin erwünscht. Was Sitzordnungen, Prozesse, Ziele und Formen betrifft, können sich diese freilich schon ändern; darüber berät sich der Rat der Alten jedoch noch.

Last edited by Zhoi (6 years ago)

---


#293 [de] 

Tagesordnungspunkte der dritten Kreissitzung von Zora

Dynastischer Kreis

- Ordnung der Kreise von Zora

- Liste der Institutionen der Theokratie

- Wahl der Botschafter


Kreis des Wiederaufbaus
- Akademie von Zora
- Erstellen einer Informationstafel für Zora
- Verschiebung von New Horizons

Kreis der Verteidigung
- Alternativen zum Termiten-Plan der Ranger
- Die Igaras im Oberen Sumpf


Kreis der Entdeckungen
- Goo-Gesetz

Kreis der Spiritualität

---

Kiei Xuan
Dynastic Scribe / Scribe Dynastique

#294 [de] 

Protokoll der großen Kreissitzung von Zora vom 2. Fallenor im 2. Zyklus des AtysJahres 2573 (OOC: 30.5.2013)

Anwesende:
der große Weise Mabreka Cho
der Weise Sens / Gangi-Cheng-Ho / der Sinn
der Weise Supplice / Sorrow / der Leidende / Bai Ji-Mao
der Weise Season / Saison
Chingi Te Wuan, Archivarin der Theokratie
Lu Fan-Wan, Handwerker-Lehrer der Zorai
die Erleuchtete Fitis aus Min-Cho
die Erleuchtete Fey-Lin Liang aus Jen-Lai
Initiatin Denakyo
Initiatin Sari Sarisa
Ehren-Initiatin Zhoi
Mai-Hin Jan (Mahija) von den Free Souls
Akenak Bardor aus Thesos
Akenak Stiara O'Brian aus Dyron
Taliar Kaaon aus Avendale
Ma-Duk-Gesegnete Myeomye, verwesende Cutes
Gesegneter des Ma-Duk Moa, Keepers of Darkness
Wasari Kealey-Abygrian, Wächterin der Föderation
Danny, Zorai, Kami-Champion
Xinhua, Zorai
Anakula, Zorai, Les Gardiens De La Theocratie
Molena, Zorai, Reiter der Drachenwolke
Shunto, Zorai, Les Eclaireurs d'Atys
Akahanna, Zorai, Les PhilHomins
Blake, Guardians of Shadows, Min-Cho
Zendae, Amazons Mysticia
Rasaya Di Carlo, Keepers of Darkness
Daomei Lin Carthan, Rangerin, Dark Cloud
Noakinn, Bekannter der Erleuchteten Fitis und Taliar Kaaon
Seternulon, the Free Soul aus Windemeer
Anmarie, Matis
Theunown; Flüchtling, Unown

Tagessitzungspunkte:
* Neuerungen für künftige nationale Kreissitzungen
* geänderte Sitzordnung und Handzeichen bei nationalen Kreisversammlungen
* neue, fairere Stimmrechte bei nationalen Kreissitzungen
* Liste wichtiger Institutionen und Einrichtungen der Zorai-Theokratie veröffentlicht
* Ernennung von Botschafterinnen für die Theokratie der Zorai erfolgt
* Ehren-Intitiaten-Titel offiziell anerkannt
* eine Akademie für Zora - Errichtung nach Namensfindung geplant
* Informationstafel von Zora: Städte-Abstimmung über das gewünschte Design folgt
* Verlegung des Transporters von "New Horizons" neben den Stall abgeschlossen
* Zorai-Alternativen zum Plan der Ranger bezüglich der Kitin-Tunnel: zwei Termine festgelegt
* Goo-Igaras im oberen Sumpf
* nationale und regionale Kreis-Versammlungen
(* einige OOC-Punkte für ein zeitgerechteres Fortschreiten des Rollenspiels)
* auf später verschoben

Die nächste Kreisversammlung wird eine regionale für die Bernsteinstädte sein - am Dua, 2. Fallenor, im 3. Zyklus des AtysJahres 2573 (OOC: 17. Juni 2013, 21:00 Uhr) in Hoi-Cho.

---


#295 [de] 

* Neuerungen für künftige nationale Kreissitzungen

Der Große Weise Mabreka Cho kündigte an, die nationalen Sitzungen in Zora künftig höchstpersönlich zu leiten, so oft es ihm möglich sein wird. Das Anlegen von zorai-/regierungs-bezogenen Titel-Abzeichen wird ab sofort bei Kreissitzungen erbeten, aber nicht strikt angeordnet. Das Tragen von Waffen bei Versammlungen der Theokratie ist derzeit zwar nicht explizit verboten, aber es wird von den Weisen nach wie vor als unhöflich und unangemessen eingestuft; wie man an ihren Reaktionen auf einige Bewaffnete bei der Versammlung ersehen konnte. Duelle und ähnliche Störungen sind jedenfalls absolut unerwünscht.

Von nun an sollen die Tagesordnungspunkte für Sitzungen noch vor Beginn durch Dynastiekreisvertreter öffentlich ausgehängt werden, damit die politisch Engagierten Zeit haben, sich darauf vorzubereiten. Wenn jemand jedoch Themen hinzuzufügen hat, sollte dies weiterhin auch noch beim Verlesen der Themenliste zu Beginn der aktuellen Kreisversammlung möglich sein, wie die aktuelle Sitzung zeigte. Im Gegenzug möchten die Weisen der Zorai die Sitzungen schon nach 2 Stunden (OOC: Realzeit; also 23.00 Uhr CEST) beenden. Der Fahnenplatz wird wohl auch in Hinkunft National-Kreissitzungsort bleiben, da die Säule in der Mitte Ma-Duk repräsentiere, wie der Große Weise Mabreka Cho uns erläuterte.

* geänderte Sitzordnung und Handzeichen bei nationalen Kreisversammlungen

Nach Anregung der Erleuchteten Fey-Lin Liang http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=post/view/114072 entschied der Große Weise Mabreka Cho, geehrter Herrscher der Theokratie, daß die Erleuchteten der Zorai bei Kreissitzungen ab sofort nahe bei den Weisen sitzen dürfen; alle anderen Homins, ob Initiaten, Botschafter oder einfache Zuhörer, wie bisher üblich ein Stück dahinter in einem großen Halbkreis. Nachdem Initiaten und sogar Ehren-Initiaten hinkünftig politisch erheblich mehr Bedeutung erlangen können, erweist das den Erleuchteten zum Ausgleich wiederum etwas sichtbareren Respekt für ihre besondere Treue zur Theokratie.

Wortmeldungen sollen hinkünftig durch Handheben angemeldet werden, damit sie der Reihe nach von den Weisen aufgerufen werden können. Wer dann mit denjenigen sprechen möchte, die gerade das Wort haben, darf hingegen frei seine Fragen stellen oder Anmerkungen machen, ohne dafür noch eigens die Hand heben zu müssen. Im Notfall werden die Weisen zur Ordnung rufen. Der Rat der Weisen wird sich zudem bei den Kreissitzungen um direkte Übersetzungen bemühen, soweit möglich; aber freiwillige Übersetzer sind nach wie vor erwünscht.

---


#296 [de] 

* neue, fairere Stimmrechte bei nationalen Kreissitzungen

Jede Bernstein-Stadt soll hinkünftig nach dem Prinzip des Gleichgewichtes die gleiche Anzahl von Stimmen bei nationalen Abstimmungen erhalten, nämlich jeweils drei. Jeder Stadt wird überlassen, wer zu diesen drei Stimmen gehört, die für die Stadt abstimmen dürfen. Diese Stimmen sind nicht allein Erleuchteten und/oder Gildenleitern bzw. einem Gildenvertreter allein vorbehalten, sondern Stimmen dürfen auch (Ehren-)Initiaten zugesprochen werden. Die Stimmen-Anzahl oder das System an sich kann sich jedoch in Zukunft je nach Notwendigkeit und Gegebenheiten eventuell noch ändern, wurde dazugesagt.

Der Weise Sens hatte zuletzt noch erwähnt, daß abgesehen vom Stimmrecht bei Sitzungen die neue Verfassung bereits so gut wie fertig formuliert ist; sie dürfte also wohl in Bälde ganz offiziell verabschiedet werden. Außer der bisher bekannten Fassung http://app.ryzom.com/app_lore/index.php?page=/projects/pubde/wiki /L_Die_Kreise_der_Zorai ist auch noch niemandem, den ich dazu befragte, der in Arbeitung befindliche Entwurf der neuen Verfassung bekannt.

* Liste wichtiger Institutionen und Einrichtungen der Zorai-Theokratie veröffentlicht

Eine [color=SandyBrown]offizielle Liste von allerlei Ansprechpartnern öffentlicher Institutionen des Dschungels wurde erstellt - für die Kreisvertreter von Hoi-Cho und alle Homins von Atys, die denselben Dialekt sprechen ist sie hier veröffentlicht: http://app.ryzom.com/app_lore/index.php?page=/projects/pubde/wiki /L_Zorai_Liste

Wie der Weise Sens / Gangi Cheng-Ho bereits erläuterte, ist diese Liste möglicherweise nicht ganz vollständig, es können noch in Zukunft Änderungen auftreten und neue Einrichtungen entstehen/bekannt werden. Wenn jemand feststellen sollte, daß ein bekannter Name fehlt, wird eine Nachricht an den Dynastiekreis (OOC: events@ryzom.com) erbeten.

---


#297 [de] 

* Ernennung von Botschafterinnen für die Theokratie der Zorai erfolgt

Als Kandidaten für die Arbeit als Botschafterinnen - vor allem als Kontakte bei Regierungssitzungen anderer Nationen - haben sich gemeldet: die Erleuchtete Fitis aus Min-Cho für die Tryker, die Erleuchtete Fey-Lin Liang aus Jen-Lai ohne spezifischen Nations-Wunsch, Initiatin Altamira aus Jen-Lai für die Fyros, und Ehren-Initiatin Zhoi (meine Wenigkeit) aus Hoi-Cho als Protokollistin und Ersatz-Botschafterin, falls nötig.

Die Erleuchtete Fey-Lin Liang beschloß, zu Gunsten meiner Wenigkeit ihre Botschafts-Kanditatur zurückzuziehen, da sie bereits viele Verantwortungsbereiche pflege. Jetzt zusätzlich noch Botschafterin fürs Königreich zu werden, würde für sie eine Belastung sein; speziell, wenn man ihre Verbindung mit den Alten Dryaden berücksichtige. Der Große Weise schlug der Erleuchteten vor, stattdessen den Ersatzposten einzunehmen, was diese befürwortete. Damit war die Sachlage eindeutig: Initiatin Altamira wurde von den Stimmberechtigten zur Botschafterin der Zorai für die brennende Wüste gewählt, die Erleuchtete Fitis für das Seenland, meine Wenigkeit für die grünen Anhöhen, und die Erleuchtete Fey-Lin Liang als Botschafter-Stellvertreterin.

Interessant war bei der Gelegenheit auch, daß auch die an der Politik interessierte, aber neutrale Zorai Mai-Hin Jan (Mahija) von den Free Souls aus Windemeer vom Großen Weisen Mabreka Cho ermutigt wurde, für Hoi-Cho mitabzustimmen - obgleich sie keinen Titel als Ehren-Initiatin von der Stadt Hoi-Cho beantragt oder verliehen bekommen hat. Diese Sache verdient bei der nächsten regionalen Stadt-Sitzung noch eine intensivere Besprechung. Die gildenlose Initiatin Denakyo aus Jen-Lai wurde überdies ebenso dazu vom Großen Weisen ermuntert, an der Wahl teilzunehmen, und tat dies dementsprechend auch.

---


#298 [de] 

* Ehren-Intitiaten-Titel offiziell anerkannt

Was die Ehren-Initatenschaft betrifft, wurde dieser Titel vom Großen Weisen Mabreka-Cho bestätigt; im Moment wird meine Wenigkeit jedoch noch als derzeit einzige Ehren-Initiatin durch die Theokratie anerkannt. (OOC: der nun offiziell existierende und anlegbare Tiel erfordert ein Minimum von +45 Ruhm für die Kami und +45 Ruhm für die Zorai.)

Nach dem zweiten Großen Schwarm wurde Hoi-Cho erlaubt, Ehren-Initiaten für regionale Angelegenheiten nach eigenem Ermessen für Leistungen für die Theokratie zu ernennen; die jedoch möglichst geborene Zorai sein sollten. http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=post/view/106608Ob diese Regelung mittlerweile noch gilt und auch für die anderen Bernstein-Städte so übernommen werden kann, ist allerdings offen - es ist vorhersehbar, daß Jen-Lai oder zumindest die Erleuchtete Fey-Lin Liang dagegen protestieren könnte/n.

Unklarheiten bestehen deswegen, weil nun durch mein Beispiel so gut wie festgeschrieben wurde, daß Ehren-Initiaten auch ein Stimmrecht für nationale Versammlungen erhalten dürfen; da die Bernstein-Städte ab sofort ihre drei stimmberechtigten Vertreter selbst bestimmen können. Daß natürlich die Weisen als Mentoren der Stadtregierungen Einspruchsrechte bei allen Entscheidungen und Verfassungen der Bernstein-Städte haben, bleibt nach wie vor unbestritten.

---


#299 [de] 

* eine Akademie für Zora - Errichtung nach Namensfindung geplant

Die Archivarin Chingi Te Wuan war eingeladen worden, um für Fragen zu der Akademie zur Verfügung zu stehen. Da Hoi-Cho als erstes - am 6. Pluvia im 2. Zyklus 2571 (OOC: 07. Jänner 2013) - eine Akademie vorgeschlagen hatte, erläuterte ich ihr zunächst die Grundidee dahinter: wir wollten durch die Gründung einer Akademie die Gelehrten des Dschungels in Zora zusammenbringen, um ihnen eine Heimat und Einrichtungen zu bieten, wo sie arbeiten könnten. So wie in Pyr und Yrkanis sollten dort nach unseren Vorstellungen alle Arten von Gelehrten Informationen untereinander austauschen können.

Jedoch wollten wir damit nicht öffentliche Lehren oder ähnliches (auch keinen Zugang zur Akademie für die Öffentlichkeit) fordern. Der Erleuchtete Astarth hatte allerdings eigens erwähnt, daß er eine Akademie auch zur Erforschung des Goos zu dessen Bekämpfung für wichtig halte. Der Große Weise Mabreka Cho äußerte die Ansicht, daß eine Akademie eine gute Sache für die Theokratie wäre, und er würde das Projekt daher befürworten. Aber das Goo zu studieren ist ein Teil der Verbote der Zorai, das käme daher nicht in Frage.

Meine Frage über eine eventuelle Unterscheidung zwischen einer vorsichtigen Untersuchung und gefährlichen Experimenten wurde nicht geklärt - obwohl in der Vergangenheit während der Ausbreitung des Goo gesagt worden war, daß die gesammelten goo-verseuchten Fleisch-Stücke in Zora untersucht worden waren... Die Archivarin Chingi Te Wuan erläuterte, daß es in der Vergangenheit bereits mehrere Gruppen gegeben hat, die wissenschaftlich gearbeitet und geforscht haben; z.B. über die Kultur der Zorai oder die Kulte der Kami.

Die Archivarin meinte, sie wäre an sich begeistert, mit einer Gruppe von Gelehrten zu arbeiten und ihnen die Reste der Archive zur Verfügung zu stellen. Leider seien jedoch viele Bernsteine durch die beiden Großen Schwärmen verlorengegangen... Trotz dieses Mankos entschied der Große Weise Mabreka Cho, daß bis zur nächsten Sitzung in den regionalen Kreisen über dieses Projekt noch weiter nachgedacht werden sollte und ein Akademie-Name gewählt werden sollte. Die Akademie könne dann alsbald ins Leben gerufen werden.

---


#300 [de] 

* Informationstafel von Zora: Städte-Abstimmung über das gewünschte Design folgt

In Zora soll wieder wie früher eine Informationstafel aufgestellt werden. Früher hatten wir in jeder Hauptstadt bei den Ställen Informationen über politische Grundlagen ausgehängt. Zuletzt jedoch hatte die Erleuchtete Fey-Lin Liang eine andere Art Informationstafel vorgeschlagen; nämlich eine, die die Vertreter der Bernstein-Städte selbst beschriften können sollten; vor allem für wichtige - auch regelmäßige - Ereignisse in den Bernsteinstädten, wie die saisonale (wöchentliche) Vergabe von Neulings-Ausrüstung bis Qualitätsstufe 150 in Jen-Lai.

Der ehrenwerte HandwerkslehrerLu-Fan Wan hat fünf verschiedene Modelle von Schildern kreiert und sie neben dem Fahnenplatz aufgestellt, damit die Kreise darüber abstimmen könnten, welches Design sie gerne in Zora aufgestellt sehen wollten. Das klassische große Modell, wie man es von Silan her kennt, wäre zwar teuer, aber groß, gut sichtbar, klar als Informationstafel erkennbar und könne viele Informationen darstellen. Das zweite - ein zaunhohes Holzschild - wäre zwar einfacher, auch gut erkennbar, aber könnte leider weniger Informationen aufnehmen.

Das dritte Modell war im Stil der alten Altäre gestaltet, wie sie auch Friedhöfe zieren; in der Mitte davon wäre Platz genug für eine Beschriftungstafel. Das vierte Modell ähnelte dem Kartentisch der Magneto-Kartographie-Meisterin in Zora. Der Handwerkslehrer erklärte, daß man Informationen darüberschreiben könne, vielleicht auch gleichzeitig Orte kennzeichnen. Das letzte Modell wiederum glich dem Tisch des Papiermachers in Yrkanis, ein sehr einfaches und preislich / materialtechnisch günstiges Design mit einem Gestell und viel Papier.

Der Handwerkslehrer Lu Fan-Wan erklärte, daß er zwischen 400 und 200 (oder sind es vielleicht doch eher 1200?) Materialien für diese Schilder benötigen würde, um sie herzustellen. Die Erleuchteten Fitis und Fey-Lin sowie meine Wenigkeit plädierten dafür, erst bei der nächsten regionalen Sitzung der Bernsteinstädte über die Auswahl des Informations-Schildes für Zora abzustimmen. Der Handwerkslehrer sagte zu, die Schilder dafür noch einige Tage lang zur Begutachtung stehen zu lassen.

---


uiWebPrevious12131415161718192021222324252627uiWebNext
 
Last visit Wed Nov 13 14:10:44 2019 UTC
P_:

powered by ryzom-api