Embassies


uiWebPrevious12345678910111213141516uiWebNext

#76 [de] 

* Besuch einer Zorai-Delegation bei den Ikonenschnitzern

Der nächste Punkt der Sitzung behandelte zunächst die Frage, ob die Ikonenschnitzer schon einen Termin festgelegt hätten, an dem sie eine Zorai-Delegation empfangen könnten. Herr Sa-Ki erklärte, daß es ihm lieber wäre, wenn die Kreisvertreter selbst einen oder zwei Termine zur Auswahl vorschlagen würden; die Ikonenschnitzer hätten in nächster Zeit keine größeren Wanderungen geplant. Die Kreisvertreterin sagte zu, der Erleuchteten Sartyrica die Wahl dieses Terminvorschlages zu überlassen.

Es wurde die schon bei der vorangegangenen Sitzung überlegte Panung des Besuchs bei den Ikonenschnitzern für den letztens auf Reise gewesenen Dynastiekreisvorsitzenden wiederholt. Dabei kam außer dem Vorschlag, Werkzeuge aus Außenpostenmaterialien oder zorai-spezifische Grabwerkzeuge/Rohmaterialien zu verschenken, auch die Idee der Erleuchteten Sartyrica kurz zur Sprache, Statuen für die Ikonenschnitzer zu errichten. Ebenso der Einfall, einen Handelsvertrag anzubieten und Saris Angebot, Raketen für Raketenwerfer an die Ikonenschnitzer zu verschenken. Das alles konnte leider in Abwesenheit der Erleuchteten nicht näher erörtert werden.

Herr Sa-Ki schlug jedoch vor, nicht alle geplanten Anfragen bei einem Besuch auf einmal zu stellen, denn mancher Stamm könnte damit bestimmt erstmal überfordert sein. Auch erinnerte der Dynastiekreis-Vorsitzende daran, daß die Termine für die einzelnen Stämme extra ausgemacht werden sollten.

---


#77 [de] 

* Bitte um Weiterleitung einer Frage an den königlichen Botaniker Cuiccio Perinia

Der matisianische Botschafter Salzar Caradini wurde gebeten, eine Anfrage an den Matis-Gelehrten Cuiccio Perinia weiterzuleiten; ob er es erlaube, daß eine Zorai das Wissen, daß der matisianische Gelehrte bei seinen botanischen Exkursionen vermittelt hatte, zu veröffentlichen; bestückt mit Bildern der entsprechenden Pflanzen. Das ganze sei jedoch nicht eilig, denn das Zusammenstellen der Bilder würde noch Zeit benötigen. Darüber hinaus entschuldigte sich Zhoi für die ungefragte Veröffentlichung von Kenntnissen der Zorai-Sprache und -Schrift und versprach, offiziellen Einwänden und Änderungswünschen selbstverständlich zu entsprechen. Der Dynastiekreis-Vorsitzende erwähnte, daß der Rat es begrüßt hätte, daß die Sprache verbreitet wurde.

* Frage zur diplomatischen Grundhaltung der Zorai zu anderen Völkern

Die Kreisvertreterin für Entdeckung bat Herrn Sa-Ki noch darüber hinaus, Erkundigungen einzuziehen, welche offizielle Grundhaltung die Regierungsvertreter gegenüber anderen Völkern einzuhalten hätten, um korrekterweise im Sinne des Rates der weisen, des Zorai-Herrschers und der Kami zu sprechen und die Kompetenzen nicht unwissentlich zu überschreiten. Eventuell, so die Kreisvertreterin, wäre das aber auch etwas, was nicht öffentlich besprochen werden solle, sondern schriftlich nur intern mit den Kreisvertreterinnen...

---


#78 [de] 

Die Kreisvertreterinnen wurden schriftlich vom Dynastiekreis über einige Entscheidungen des Rates der Weisen bereits vor der kommenden Sitzung unterrichtet:
* es wird ein Zorai-Gelehrter oder vielleicht ein Weiser zur Bernsteinwürfel-Entschlüsselung nach Fairhaven entsandt werden; wer das genau sein wird und wann, steht aber noch nicht fest
* leider steht niemand für das Lehren der Entschlüsselung von Bernsteinwürfeln zur Verfügung, der Unterricht würde zudem Jahre in Anspruch nehmen. Es muß daher auf bereits eingeweihte Gelehrte vertraut werden
* ein Verbot des Tragens von Waffen und Kampfbereitschaftssymbolen könnte nur durch einen einstimmigen Beschluß des großen Kreises erfolgen, dennoch würde die Durchsetzung nur verzögert möglich sein

Meine schriftliche Erkundigung an Herrn Zhienkao Pai-Du über mögliche oder nicht empfohlene Geschenke an die Ikonenschnitzer, namentlich Waren vom dynastischen Zorai-Händler, wurde bisher noch nicht beantwortet.

Herr Neferath wurde von meiner Wenigkeit über die kommenden Termine und aktuellen Sitzungs-Themen informiert. Leider ist er offenbar noch immer auf Reisen und konnte die letzten Briefe daher nicht empfangen.

Kreisvertreterin Crintipia hat (möglicherweise in Person oder aber durch eine Vertretung) den Anfragebrief betreffs ihrer Rückkehr in die Kreise vor einiger Zeit abgeholt, aber bislang noch nicht erwidert, wann oder ob sie ihre Regierungarbeit wieder aufnehmen kann beziehungsweise möchte.

---


#79 [de] 

Protokoll der Kreissitzung vom 30. Nivia im 3. Zyklus 2559 (OOC: 17. Nov 2011)

Anwesende:
Cuan Sa-Ki, Vorsitzender des Dynastiekreises
Zhoi, Botschafterin der Zorai und Kreisvertreterin für Entdeckung
Wasari Kealey-Abygrian, Taliar und Botschafterin der Tryker
Daomei Lin Carthan, Kundschafterin und Hobby-Historikerin
Diwu, Matis

Kurzfassung der Tagesordnung und Geschehnisse:
* Goo-Ausbreitung im Dschungel (Besprechung der aktuellen Lage)
* Kreis der Verteidigung (Ankündigung eines Antrags zur Übergabe der Leitung an die Erleuchtete)
* Angebot an Daomei Lin Carthan, Ehren-Initiatin und Kreisvertreterin zu werden
* Titel für Regierungsvertreter der Zorai (Nachfrage)
* Dokumentenschenkung an Gouverneurin Ailan Mac'Kean (Erkundigung)
* Einträge auf der Informationstafel (eine Erledigung und eine Aufschiebung)
* Befugnisse der Kreise, Handelsverträge zu erarbeiten (Anfrage)
* diplomatische Grundhaltungs-Vorgaben für Regierungsvertreter (Genauerungsbitte)

Als Termine für die nächste Sitzung würden sich (wie immer am Ende des Winters) anbieten:
* Prima, 7. Nivia im 4. Zyklus AZ 2559 (OOC: Sonntag, 04.12.2011 um 22:00 Uhr)
* Tria, 27. Nivia im 4. Zyklus AZ 2559 (OOC: Montag, 05.12.2011 um 22:00 Uhr - die späte Abend-Zeit wäre für mich hierbei zwingend, früher am Montag könnte ich voraussichtlich noch nicht erscheinen)

---


#80 [de] 

* Goo-Ausbreitung im Dschungel (Besprechung der aktuellen Lage)

Nach einleitender Feststellung, daß nicht nur Fräulein Sartyrica, sondern diesmal auch zwei Botschafter ihr Kommen nicht zugesagt hatten (und daher nicht zu erwarten waren), wurde gleich der dringendste Punkt erörtert: erneut erkranken Kreaturen und diesmal auch Pflanzen an womöglich allen Goo-Grenzen der verdorrenden Lande. Die Ursache soll durch das Sammeln von Proben getöteter Exemplare erforscht werden, welche die Goo-Beobachterin Vao Seng-Lu in der Nähe des Stalls von Zora entgegennimmt.

Bei der Goo-Beobachterin wurden bereits zahlreiche Proben abgegeben. Leider aber haben die allermeisten der fleißigen Kämpfer nicht über ihre Sichtungen öffentlich oder an die Regierungskreise der Zorai berichtet. Fräulein B'Auber Birguel (auch unter ihrem Spitznamen Biggy bekannt). wurde für ihre wertvollen aktuellen Ausnahme-Meldungen daher ausdrücklich gelobt.

Fräulein Lin Carthan schilderte einige Beobachtungen von bestimmten goo-infizierten Wesen, die an ihren ausgeforschten Standorten in größeren Zeit-Abständen erneut aufzuauchen schienen. Für Ort und Zeit der Erkrankungswellen wurden Regelmäßigkeiten gemutmaßt, was noch nicht durch Perzeption anderer Kundschafter bestätigt wurde. Der Ratschlag von Daomei Lin Carthan, die Öffentlichkeit um Sammlung weiterer Informationen dazu zu bitten, wurde dankend angenommen.

Zhoi (meine Wenigkeit) ersuchte darum, daß dieser Bericht der freiwilligen Kundschafterin als wertvoller Beitrag zur Ursachenfindung notiert würde. Herr Sa-Ki erinnerte zudem abschließend daran, daß zum gegenwärtigen Zeitpunkt empfohlen wäre, sowohl die Augen und Ohren weiter offenzuhalten als auch weiter goo-verseuchte Teile bei der Goo-Beobachterin abzugeben.

Last edited by Zhoi (9 years ago)

---


#81 [de] 

* Kreis der Verteidigung (Ankündigung eines Antrags zur Übergabe der Leitung an die Erleuchtete)

Der Dynastiekreisvorsitzende erklärte, daß der Kreis der Verteidigung beim Kampf gegen das Goo essentiell sein sollte. Zhoi (meine Person) äußerte den Wunsch, daß die Erleuchtete Sartyrica zunächst die Vertretung für Fräulein Crintipia als ihre Mentorin übernehmen sollte, und bei deren fortgesetzter Abwesenheit auch die Leitung des Kreises. Zhoi meinte, daß die beharrliche Nicht-Beantwortung der schriftlichen Frage über die Fortsetzung der Regierungstätigkeit von Fräulein Crintipia wohl "auch eine Antwort" sein könne. Überdies strich Zhoi die Kampfkraft und den Einsatz der Erleuchteten Sartyrica mit ihren Verbündeten lobend heraus, die sich bereits zuvor bei der Bekämpfung von Goo-verseuchten Kreaturen im Nichts verdient gemacht hatten.

* Angebot an Daomei Lin Carthan, Ehren-Initiatin und Kreisvertreterin zu werden

Nach einer kurzen Reminiszenz an kürzliche Vorfälle vor dem Akenak bestätigte Zhoi die Ernsthaftigkeit ihrer Offerte. Trotz Fräulein Lin Carthans Ablehnung wurde erklärt, daß die Einladung aufrecht bliebe, sich für eine Ehren-Initiatenschaft einzusetzen, falls Daomei Lin Carthan sich vielleicht in Zukunft doch noch für eine Position in den Kreisen der Zorai erwärmen würde.

Last edited by Zhoi (9 years ago)

---


#82 [de] 

* Titel für Regierungsvertreter der Zorai (Nachfrage)

Auf die darauffolgende Frage, ob es möglich wäre, daß Regierungsvertreter zwei Titel tragen könnten - einen weltlichen für alle Homins verständlichen sowie einen spirituellen in Taki Zorai für die Sitzungen, erläuterte der Dynastiekreis-Vorsitzende Sa-Ki, daß es besser wäre, wenn es nur einen einzigen Titel je Regierungs-Funktion gäbe. Kurz wurde zudem angeschnitten, daß in den alten Archiven Hinweise auf das Wort "Erleuchtete/r" in Taki Zorai zu fehlen schienen und das Verständnis des korrekten früheren Sprachgebrauchs nicht so einfach sei.

* Dokumentenschenkung an Gouverneurin Ailan Mac'Kean (Erkundigung)

Auf die erneute Rückfrage, ob die Dokumente in den Archiven, die auf einen Schatz in den Seenland hindeuteten, schon fertig überprüft wurden, um der Regierungs-Führung von Neu Trykoth überbracht zu werden, mußte der Vorsitzende des Dynastiekreises leider negativen Bescheid geben. Es wurde ersucht, darauf nicht zu vergessen.

* Einträge auf der Informationstafel (eine Erledigung und eine Aufschiebung)

Dem Antrag zu einem Hinweis der Ehren-Initiatenschaft auf der Informationstafel über die Regierung der Zorai wurde stattgegeben und die Inschrift bereits angepaßt. Über ein Verbot für das Tragen von Waffen und Kampfbereitschaftssymbole kann wiederum erst nach Absprache mit der Erleuchteten entschieden werden.

---


#83 [de] 

* Befugnisse der Kreise, Handelsverträge zu erarbeiten (Anfrage)

Im Sitzungsverlauf war schon zuvor kurz annotiert worden, daß bezüglich der offiziellen Delegation zu den Ikonenschnitzern noch auf die Termin-Möglichkeiten der Erleuchteten Sartyrica gewartet werden wolle. Später kam zudem noch die Frage auf, ob die Kreise befugt wären, zwischen Stämmen und Bernsteinstädten Handelsverträge zu vereinbaren, beispielsweise mit den Ikonenschnitzern regelmäßige Lieferungen von Kami-Ikonen für die Feiertage auszuhandeln. Herr Sa-Ki bestätigte, daß das in der Macht der Kreise läge, sofern die Stämme diesen Abkommen zustimmen würden. (Es müsse aber auch etwas in Betracht gezogen werden, inwiefern sich eine solche Abmachung dann in der Realität auswirken würde.)

* diplomatische Grundhaltungs-Vorgaben für Regierungsvertreter (Genauerungsbitte)

Erneut wurde um eine angelegentliche Absprache der diplomatischen Grundhaltungen im korrekten Sinne der obersten Regierungs-Kreise ersucht, spezifisch gegenüber den Trykern und Matis. Herr Sa-Ki initiierte außer dem Hinweis auf die richtungsweisenden Chroniken auch eine konkretere schriftliche Korrespondenz. Dem wurde zugestimmt, da sich vielleicht nicht empfehlen würde, solcherlei Details in der Öffentlichkeit zu besprechen.

---


#84 [de] 

Irfidel kratzt sich am Kopf und ueberlegt laut vor sich her:

Ein Schatz im Seenland?

Hm. Vielleicht ist es doch gar nicht so ungut, dass ich hier gerade auf Erkundung bin. Gegen die gooverseuchten Tiere kann ich zur Zeit nicht viel ausrichten, aber bei dem vielen Schwimmen hier die Augen offen zu halten - das kann ich sehr wohl.

Hoffentlich geht das daheim alles gut...

#85 [de] 

Protokoll der Kreissitzung vom Prima, 7. Nivia im 4. Zyklus AZ 2559 (OOC: 04.12.2011)

Anwesende:
Cuan Sa-Ki, Vorsitzender des Dynastiekreises
Zhoi, Botschafterin der Zorai und Kreisvertreterin für Entdeckung
Salazar Caradini, Botschafter der Matis
Amalia Morales, Akenak der Fyros
Trace, Akenak der Fyros
Daomei Lin Carthan, Kundschafterin und Hobby-Historikerin
Felagund Tux, Tryker
Rasaya Di Carlo, Fyros
Keldreth, Matis
Madrin Zo-Pei, Zorai
Ard'az Cho-Koy, Zorai
Nejra Mayuri Arya Korjenic (Neira), Trykerin
Diwu, Fyros

Kurzfassung der Tagesordnung und Geschehnisse:
* Goo-Infektionen bei Tieren und Pflanzen im Dschungel
* Akenak und Botschafter der Fyros
* Verbot des Waffentragens und Kampfbereitschafts-Symbols
* Schatz-Dokumente und Goo im Seenland
* Veröffentlichung der botanischen Lehren von Cuiccio Perinia
* Titel für Kreis-Vertreter

Die Termine für die nächste Sitzung wären im Winters prinzipiell:
* Holeth, 6. Nivia im 1. Zyklus 2560 (OOC: 22.12.2011 um 22:00 Uhr), oder
* Dua, 26. Nivia im 1. Zyklus 2560 (OOC: 23.12.2011 um 22:00 Uhr), oder gar
* Holeth, 30. Nivia im 1. Zyklus 2560 (OOC: 24.12.2011 um 22:00 Uhr)

Ich wäre in Anbetracht der großen Geschäftigkeit zu dieser Zeit eher geneigt, die nächste Sitzung ganz ausfallen zu lassen. Vor allem natürlich im Falle, daß die Erleuchtete Sartyrica das auch wünscht oder in diesen Tagen noch nicht wieder im Lande sein kann.

Stattdessen könnte es sich eventuell als nützlich erweisen, eine spontane Sondersitzung anzuberaumen, falls sich plötzlich bedeutende Neuigkeiten oder Veränderungen ergeben sollten - natürlich insbesondere bezüglich der Goo-Erkrankungen.

Last edited by Zhoi (9 years ago) | Reason: Diwu ist eine Fyra :)

---


#86 [de] 

* Goo-Infektionen bei Tieren und Pflanzen im Dschungel

Dieser größte Punkt der Tagesordnung befaßte sich mit den zur Zeit aktuellen Erkenntnissen über den Stand der Goo-Erkrankungen. Der Kreis der Entdeckung meldete vermehrte Sichtungen von Goo-infizierten Tieren und auch von einem neuen Riesen-Gibbai Valcorenoch im Hain von Umbra.

Es wurde zudem den Anwesenden gedankt, die sich so freundlich durch Kundschaftsgänge und Berichte beim Volk der Zorai verdient gemacht haben. Hiermit ergeht auch ein Dank an die Kämpfer, die sich stetig der Goo-befallenen Kreaturen angenommen haben, insbesondere des Valcorenochs - darunter Fräulein Avelline Di Soleiro, Fräulein Darla Ri An und auch ihre Freunde.

Gerüchte in den Bernsteinstädten von verdächtigen Durchreisenden und von im Dunkeln leuchtenden Taschen wurden ebenso erwähnt. Zhoi (also ich) erläuterte, zusätzlich den Gerüchten in Bezug auf eine "Epidemie" nachgegangen zu sein. Obwohl in der Wüste von einer "Krankheit" im Dschungel getuschelt wird, sind in den Bernsteinstädten noch keine Goo-Erkrankungen von Homins bekannt, was auch der Dynastie-Kreis bestätigte.

Vermutlich wird mit den Gerüchten im Lande der Fyros daher lediglich der Goo-Befall von Tieren und Pflanzen in der Wildnis der verdorrenden Lande gemeint sein. Freilich aber gibt es zu Beginn der kalten Jahreszeiten etwas mehr gewöhnliche Krankheiten als normal zu vermelden; wie etwa Verkühlungen.

Botschafter Caradini berichtete davon, daß goo-infizierte Raubtiere nicht länger nach Wild jagen würden - außer nach Homins. Die Beobachtung wurde von anderen Anwesenden bestätigt. Zudem verdichten sich die Hinweise, daß die Goo-Erkrankung ihre Opfer irgendwann von selbst dahinrafft - möglicherweise, indem sie sie verhungern läßt. Leider treten dennoch auch immer wieder Neuinfektionen auf.

Der Valcorenoch könnte auch hierbei durchaus eine Ausnahme darstellen, wie er es ja schon durch sein weites Herumstreifen tut. Zudem glaubt Fräulein Daomei, daß er seine Gibbai-Wächter zu befehligen scheint.

Daomei Lin Carthan stellte die Vermutung auf, daß manche Tiere durch die Erkrankung bösartig-intelligenter zu werden schienen, als beispielsweise goobefallene Kibans in bestimmten Fällen verletzte Artgenossen schützten. Auch "kooperieren" Tierarten, die es sonst nicht tun, sobald sie vom Goo infiziert wurden, wenn sie Homins gemeinsam attackieren. Ob es jedoch wirklich als "intelligent" bezeichnet werden kann, wenn Pflanzen und Pflanzenfresser grundlos Homins angreifen, ohne daß sie imstande wären, Fleisch zu verdauen, sei dahingestellt.

Hernach wurden Theorien erörtert, die hauptsächlich aus den grünen Anhöhen ihren Ursprung haben - Herr Caradini vermutete, daß die Infektion mit Goo eine Art Kollektiv-Bewußtsein auslösen könnte, und Biologen aus seinem Volk sprechen dem Goo an sich eine Art Gesamtbewußtsein zu. Die Zorai dürfen selbstverständlich mit dem Goo nicht experimentieren, sondern es lediglich mit dem Bestreben untersuchen, es - nicht zuletzt für die Kami - zu zerstören, und ebenso die rettungslos Goo-Verseuchten zu dezimieren.

Der Erleuchtete Sa-Ki bestätigte auf Anfrage, daß die Kami - unserem Wissen nach - im Geiste miteinander verbunden sind. Ob Kami allerdings ein Kollektivbewußtsein haben und andere weitergehende Fragen wehrte Herr Sa-Ki mit der Begründung ab, daß es zu weit führen würde, das komplexe Ganze zu erklären.

---


#87 [de] 

* Akenak und Botschafter der Fyros

Als Einleitung zur Sitzung erkundigte sich die anwesende Kreisvertreterin (meine Wenigkeit), wer in Zukunft die Fyros als Botschafter bei den Sitzungen vertreten würde. Fräulein Daomei erklärte, daß als Akenak Fräulein Amalia, Fräulein Aurorra, Herr Gargo und Herr Trace im Amt bestätigt wurden. Leider konnten Fräulein Avelline, Fräulein Rasaya und Herr Curtos nicht wiedergewählt werden. Ein Fyros-Botschafter wurde offenbar noch nicht offziell bestimmt; es kam auch nicht heraus, ob als Botschafter ausschließlich ein Akenak-Mitglied in Frage käme. Fräulein Amalia genauerte, daß "Nalosh" eigentlich der Titel für den Vermittler des Akenak gegenüber des Senats sei. Als Nalosh wurde Akenak Trace bestimmt; ein Botschafter würde noch extra ermittelt.

* Verbot des Waffentragens und Kampfbereitschafts-Symbols

Wegen der fortgesetzten Abwesenheit der Erleuchteten Sartyrica lenkte der Dynastiekreis-Vorsitzende ein, daß auch ohne ihre Zuage eine vorläufige Einigung über diese möglichen Verbote getroffen werden könne, wenn es Zhoi (also mir) wichtig wäre. Man könne nicht mit allen Entscheidungen auf die Erleuchtete warten. Da andere Probleme aber im Moment deutlich Vorrang haben, wurde die Angelegenheit auf die nächste Sitzung verschoben.

* Veröffentlichung der botanischen Lehren von Cuiccio Perinia

Matis-Botschafter Caradini erklärte, daß es ihm nicht möglich war, inzwischen mit dem Gelehrten der königlichen Akademie Kontakt aufzunehmen, der sich im Moment in Fairhaven befindet - vermutlich gemeinsam mit anderen Gelehrten mit der Entschlüsselung der Bernsteinwürfel aus den Urwurzeln von Umbra beschäftigt. Daher konnte der Gelehrte noch nicht befragt werden, ob ihm eine Veröffentlichung seiner bisherigen botanischen Lehren aus seinen Exkursionen durch Zorai-Hand recht wäre oder nicht.

---


#88 [de] 

* Schatz-Dokumente und Goo im Seenland

Herr Sa-Ki antwortete auf die Frage nach den Dokumenten aus den Zorai-Archiven, die vielleicht auf einen Schatz im Seenland hindeuten, daß diese noch von Gelehrten untersucht würden. Felagund Tux bot an, diese Schriftstücke der Tryker-Forschungsgesellschaft für Interessantes, Schwieriges, Curioses und Heimliches zu übergeben. Es wurde erwidert, daß die Zorai-Gelehrten bereits klargestellt hatten, daß sie die alten Dokumente nicht vor einer eigenhändigen eingehenden Prüfung weitergeben möchten. Felagund wandte ein, daß er es verstehen könne, denn wenn er selbst eine Schatzkarte hätte, würde er sie auch nicht hergeben wollen.

Die Vertreterin des Kreises der Entdeckung (meine Wenigkeit) kündigte außerdem an, sich demnächst noch im Schwarzmoor umzusehen, um vielleicht den Zorai-Gelehrten, die sich mit den Goo-Proben befassen, einige Proben aus dem Seenland zum Vergleich mit den derzeitigen im Dschungel mitzubringen. Ansonsten wolle sie sich - dem Rat des Dynastiekreises folgend - mit dem hohen Rat der Taliari darüber besprechen. Herr Caradini erwähnte, daß die Goo-Infektion im Schwarzmoor ein altes Phänomen sei, die sich seit dem Auftreten nicht weiter ausgebreitet hatte. Außerdem hatte sich glücklicherweise noch kein Homin dort mit einer Goo-Krankheit infiziert, beispielsweise bei den Schwarzmärkten, die traditionellerweise im Schwarzmoor stattfinden.

* Titel für Kreis-Vertreter

Der Vorsitzende des Dynastiekreises verneinte die Frage, ob der korrekte alte Taki-Zorai-Begriff für "Erleuchtete/r" schon ermittelt werden konnte. Er lehnte es jedoch auch ab, daß der offiziell getragene Titel "Erleuchtete/r" abgeändert würde oder anderweitig in einem Vertreter-Titel verwendet würde. Natürlich könne man aber über konkrete Vorschläge noch später individuell entscheiden.

---


#89 [de] 

Zhoi
Ich wäre in Anbetracht der großen Geschäftigkeit zu dieser Zeit eher geneigt, die nächste Sitzung ganz ausfallen zu lassen. Vor allem natürlich im Falle, daß die Erleuchtete Sartyrica das auch wünscht oder in diesen Tagen noch nicht wieder im Lande sein kann.

Stattdessen könnte es sich eventuell als nützlich erweisen, eine spontane Sondersitzung anzuberaumen, falls sich plötzlich bedeutende Neuigkeiten oder Veränderungen ergeben sollten - natürlich insbesondere bezüglich der Goo-Erkrankungen.
Am Quarta, 10. Fallenor im 1. Zyklus 2560 (OOC: 18. Dezember 2011 um ca. 14Uhr) informierte mich die Erleuchtete Sartyrica schriftlich, daß sie die höheren Kreise der Regierung wegen der Betriebsamkeit während des Segensfests um eine Verschiebung des vom Dynastiekreis festgesetzten Sitzungstermins am Dua, 26. Nivia im 1. Zyklus 2560 (OOC: 23. Dezember 2011 um 22 Uhr) bat. Mir gegenüber erwähnte sie auch, daß sie an diesem Tag sehr wahrscheinlich keine Zeit für eine Sitzung erübrigen könne.

Ausnahmsweise wäre die (Sonder-)Sitzung nach dem Wunsch der Erleuchteten lieber im Sommer - entweder am Holeth, 6. Floris im 2. Zyklus 2560 (OOC: 28. Dezember 2011 um 22 Uhr) oder am Dua, 26. Floris im 2. Zyklus 2560 (OOC: 29. Dezember 2011 um 22 Uhr).

Last edited by Zhoi (9 years ago)

---


#90 [de] 

Protokoll der Kreissitzung vom Dua, 26. Floris im 2. Zyklus 2560 (OOC: 29. Dez. 2011, 22 Uhr)

Anwesende:
Zhienkao Pai-Du, Vertreter des Dynastiekreises
Zhoi, Botschafterin der Zorai und Kreisvertreterin für Entdeckung
Daomei Lin Carthan, Kundschafterin und Hobby-Historikerin
Nejra Mayuri Arya Korjenic (Neira), Trykerin
Nuzanshi Ri-Jian, Fyros und diesmal Akenak-Sonderberichterstatterin
Xashuon, Zorai-Initiat

Kurzfassung der Tagesordnung und Geschehnisse:
* Waffentrageverbot und Kampfsymbol-Trageverbot (Antrag)
* Botschafter der Fyros (Besprechung)
* Zorai-Dokumente über einen möglichen Schatz im Seenland (Nachfrage)
* Bernsteinwürfel-Lesung in Fairhaven (Nachfrage)
* Übergabe des Vorsitzes des Kreises der Verteidigung (Antrag)
* Goo im Schwarzmoor (Nachfrage und Erörterung)
* Kreaturen-Goo-Infektionen und Homin-Erkrankungen (Besprechung)

Anträge, die dieses Mal an die Weisen gestellt wurden:
* Antrag wegen vergangener Konflikte, das offene Tragen von Waffen und Kampfsymbolen (PvP-Tags) während Kreissitzungen, aber auch bei allen offiziell geleiteten Veranstaltungen und Versammlungen in Zora zu verbieten
* Antrag, den Vorsitz des Kreises der Verteidigung entweder an die Erleuchtete Sartyrica (oder Kreisvertreterin Zhoi) zu übergeben; da bekannt wurde, daß die Kreisvertreterin Crintipia nicht nach Zora zurückzukehren plant
* Antrag, alle Informationen der Kami, Stämme, Gelehrten und offiziellen Stellen über das derzeitige Goo-Problem und die umgehenden Gerüchte möglichst bald an die Kreise weiterzuleiten
* Antrag, Beobachter aus Verbündeten Nicht-Zorai bei den vier Stämmen Meister des Goo, Erleuchteten des Goo, vor allem aber Schwarzer Kreis, und auch bei den verbündeten Antikami zu postieren, um verdächtige Tätigkeiten in Bezug aufs Goo auszukundschaften, da das nun schon mehrere Gerüchte andeuten

Die möglichen Termine für die nächste reguläre Sitzung im nächsten Winter wären schon allzu bald:
* Holeth, 6. Nivia im 2. Zyklus 2560 (OOC: 09.01.12 um 22:00 Uhr)
* Dua, 26. Nivia im 2. Zyklus 2560 (OOC: 10.01.12 um 22:00 Uhr)
* Holeth, 30. Nivia im 2. Zyklus 2560 (OOC: 11.01.12 um 22:00 Uhr)

---


uiWebPrevious12345678910111213141516uiWebNext
 
Last visit Mon Nov 30 07:52:56 2020 UTC
P_:

powered by ryzom-api