English French German Spanish Russian
Protokolle der Kreissitzung - Embassies - Ryzom Community ForumHomeGuest

Embassies


uiWebPrevious12345678910111213141516uiWebNext

#61 [de] 

* (Antrag) Zorai-Wachen für Tryker-Wasserlieferung in die Wüste

Nach ein paar einleitenden Worten über die hohe Unwahrscheinlichkeit, daß noch andere Kreisvertreter oder Kreis-Anwärter zur Sitzung hinzukommen könnten, kam als erstes die Wasserlieferung vom Seenland in die Wüste zur Sprache. Gerade eben erst war in der Sondersitzung des Hohen Rates der Taliari beschlossen worden, daß am Dua, 20. Folially im 1. Zyklus 2559 (OOC: Mittwoch, 28. September 2011) eine Abordnung der Tryker eine Wasserlieferungs-Mektoub-Karawane von Aeden Aquoeus in die brennende Wüste führen möchte.

Die geplante Route: vom grünen Tal im Seenland ausgehend über die Strände des Überflusses, durch den Graben der Heimsuchung in den Ländern von Umbra bis in die verdorrenden Lande. Dort soll die Karawane vom Hain von Umbra über die Städte der Einsicht bis in den Knoten der Demenz gehen, hinauf ins das große Buschland und zuletzt durch den Durchgang in die Dünen der Verbannung nach Dyron in die brennende Wüste. Dieser Reiseverlauf wird als sicherer angesehen als durch die gesamten langgestreckten Länder von Umbra oder über die grünen Anhöhen, wo mit höherer Wahrscheinlichkeit Banditen den Reisenden auflauern könnten.

Zhoi beantragte beim Rat der Weisen eine Eskorte aus Zorai-Wachen für die Karawane, für die Strecke vom Hain von Umbra bis zum großen Buschland; nicht zuletzt deswegen, damit dem Wüstenvolk, das mit den Zorai verbündet ist, geholfen wird. Zumindest bis zur genaueren Untersuchung und Erschließung des erst ganz kürzlich neu-entdeckten Wasservorkommens in den Sägemehldünen nördlich des wilden Wassers.

Herr Sa-Ki sagte zu, den Antrag an den Rat der Weisen weiterzuleiten. Die Frage, ob auf Zorai-Territorium vielleicht inzwischen zusätzliches trinkbares Wasser entdeckt wurde, mit dem die Bewohner der Wüste unterstützt werden könnten, verneinte der Vorsitzende des Dynastiekreises. Auch die angefragten Bohrungen werden leider nicht möglich sein, so Sa-Ki.

* (kein) Gelehrte/r für die Bernsteinwürfel-Lesung in Fairhaven

Der Dynastiekreisvorsitzende Sa-Ki teilte bedauernd mit, daß weiterhin kein/e Zorai-Gelehrte/r ihr oder sein Interesse an der noch in der Zukunft liegenden Bernsteinwürfel-Untersuchung in Fairhaven angemeldet hat.

Edited 5 times | Last edited by Zhoi (9 years ago) | Reason: lauter kleine Verschreibsler -_-

---


#62 [de] 

* (teilweise) Titel für die Zorai-Regierung

Zhoi bedauerte, zur Frage der gewünschten Titelformulierungen von den anderen Kreisvertreterinnen und Anwärtern trotz schriftlicher Anfrage noch keinen Vorschlag erhalten zu haben. Da von diesen aber ohnehin niemand anwesend war, wurde an diesem Tag lediglich der Botschafterin der Zorai der dazugehörige Titel durch einige Dokumente verliehen. Es dauerte einige Zeit, bis Zhoi die Dokumente ausreichend studiert hatte; danach konnte sie sich stolz ihren Botschafter-Titel sichtbar an die Rüstung heften.

* (voraussichtlich) Geschenk für die Tryker

Die Zorai-Botschafterin erkundigte sich, ob in den Archiven denn nun schon etwas aufgetaucht sei, das man den Trykern als Geschenk anbieten könnte, vielleicht an die Gouverneurin. Überraschenderweise bejahte Herr Sa-Ki diese Frage! Die Zorai-Gelehrten haben doch tatsächlich nach eingehender Durchsuchung eine alte Karte entdeckt, die zu einem wertvollen Gegenstand in den Seenlanden führen könnte. Die Gelehrten sind jedoch noch dabei, diesen Fund zu untersuchen und können ihn dann erst weitergeben. Man darf also gespannt sein!

---


#63 [de] 

* (geplant) Besuch bei den Ikonenschnitzern

Eine Festigung der alten Bündnisse der Zorai mit befreundeten Stämmen durch Freundschaftsbesuche wird ja nun schon lange angestrebt. Am 4. Folially des 3. Zyklus im AtysJahr 2556 (OOC: 31.03.2011) wurde bereits ein kurzer Kontakt mit allen Dschungelstämmen (auch Feinden der Zorai) aufgenommen, als sich durch den Sapstau Veränderungen in der Dschungelflora gezeigt hatten. Damals wurde zunächst nur kurz von den Kreisvertreterinnen angefragt, ob die Stämme prinzipiell zur Zusammenarbeit mit der Zorai-Dynastie gegen die Kitins bereit wären.

Am Quinteth, 5. Fallenor des 4. Zyklus 2556 (OOC: 27.4.2011) wurde danach unter Leitung der Erleuchteten Sartyrica die Gemeinschaft des Ewigen Baumes im Hafen der Reinheit aufgesucht und der Stamm bei seinen Tätigkeiten unterstützt. Dieser Besuch erwies sich als umfangreiches und lehrreiches Abenteuer. Während der Begleitung des Stammesmitglieds Neoi Sui-Regs zum stinkenden See, welcher in dieser Zeit von übermäßig vielen Gingos gesäumt war, wurde nicht weit davon ein gooverseuchter riesenhafter Gingo entdeckt und von den Delegationsteilnehmern erlegt.

Bei der anschließenden Aussaat von Pflanzen stellte sich zudem heraus, daß die Banditen, die in der Nähe des Hornbergs siedeln, offenbar Goo im Hafen verbreitet hatten. Mehrere Behälter mit Goo konnten zerstört und sogar ein Hinweis auf die mutmaßlichen eigentlichen Anstifter, nämlich die Meister des Goo, entdeckt werden.

Einen gewalttätigen Angriff auf dieselben lehnte die Gemeinschaft des Ewigen Baumes ab und sah stattdessen die Vereitlung der Gooverseuchung im Hafen als erfolgreiche Erledigung der Angelegenheit an. Für die geleistete Hilfe an diesem Tag erhielten später die Wachen in Zora und andere Verteidiger gegen die Kitins mehrere Kisten voll mit Nahrungsmitteln von der Gemeinschaft des Ewigen Baumes zugesandt.

Eigentlich waren in eben diesem Zeitraum auch noch Besuche bei den Matis-Amazonen (Hamazans), den Schattenschmugglern und auch den Gibads durch eine Abordnung unter Zorai-Leitung beabsichtigt gewesen. Leider kam jedoch durch eine häufigere Verhinderung der Erleuchteten und ein überlanges Abwarten der anderen Kreisvertreter auf ihre Rückkehr kein Termin für diese Expeditionen zu den drei Stämmen zustande.

Nachdem die Zugänge zu den Tunneln im Kitin-Nest zerstört worden waren, fanden die Kitin-Invasionen auf der Oberfläche ein Ende - und es fielen damit wesentliche Gründe dafür weg, noch weitere Stämme aufzusuchen.

Edited 2 times | Last edited by Zhoi (9 years ago)

---


#64 [de] 

Ab Quinteth, 11. Floris 2. AZ 2557 (26. 5. 2011) kündigte Zhoi an, statt der leider versäumten Gelegenheiten, die Bündnisse mit den Stämmen im Rahmen der gemeinsamen Kitin-Bekämpfung zu festigen (was sich die Kreisvertreterin bitter vorwarf), trotzdem noch nacheinander alle alten Verbündeten besuchen zu wollen. Zwar ohne besonderen Anlaß und auch ohne etwas von den Stämmen zu verlangen, sondern stattdessen allein zur Erneuerung der alten Bande.

Zunächst mußte dieses Vorhaben noch wegen dringender Angelegenheiten - Kitinüberfälle und auch noch die schwere Krankheit von Imperator Dexton - längere Zeit verschoben werden. Danach hatten immer wieder ein/e oder mehr Kreisvertreter/innen keine Zeit, zu den Sitzungen zu kommen und oft hatten auch dringlichere brandaktuelle Angelegenheiten bei den Sitzungsbesprechungen den Vorrang zu erhalten. Bitten der Zorai-Botschafterin an die anderen Kreisvertreterinnen seit Quarta, 10. Floris im 3. Zyklus 2558 (24.8.2011), sich bevorzugte Termine für die Stammes-Besuche zu überlegen, verhallten ungehört.

Zur Erinnerung: die Erleuchtete Sartyrica hatte am Tria, 21. Mystia im 4. Zyklus 2557 (OOC: 12. 7. 2011) zuletzt an einer Kreissitzung teilgenommen, Zorai-Initiat Neferath am Tria, 21. Mystia im 1. Zyklus 2558 (OOC: 30. 7. 2011) und Kreisvertreterin Crintipia am Quinteth, 11. Nivia im 2. Zyklus 2558 (OOC: 18. 8. 2011).

-------------------------------------------------------

Zhoi erklärte in der Sitzung, daß sie nun kürzlich schriftlich den Kreis-Vertreterinnen und auch dem Interessenten Neferath einen konkreten Termin für den Besuch der Ikonenschnitzer angeboten hatte, um die schon so lange ins Auge gefaßte Angelegenheit nun endlich ernsthaft in die Wege zu leiten. Vorgeschlagen hatte sie einen Zeitraum im Sommer um den Prima, 1. Medis im 1. Zyklus 2559 (OOC: Freitag 30. 9. 2011, ab ca. 21.00 Uhr) herum. Leider aber hatte nur eine Kreisvertreterin inzwischen ihre Post abholen können, ohne jedoch eine Antwort zu senden; die anderen beiden waren selbst fürs Empfangen der Briefe verhindert gewesen.

Cuan Sa-Ki schlug vor, einen Termin zu suchen, an dem auch die anderen Kreis-Vorsitzenden Zeit haben würden. Zhoi regte an, (maximal) einen Zeitraum von vier weiteren Sitzungen/Wintern abzuwarten (OOC: über zwei Real-Monate), um dann eventuell doch im Alleingang einen Termin zu fixieren, falls bis dahin kein weiterer Vertreter (oder Kreis-Anwärter) nach Atys zurückgekehrt wäre; es gäbe immerhin so einige verbündete Stämme, die man nacheinander besuchen könne.

Der Dynastiekreisvertreter entschied, bei der nächsten Sitzung zu überprüfen, wie dann der aktuelle Stand wäre und darauf Weiteres zu überlegen. Jedoch fügte Herr Sa-Ki hinzu, daß er in den kommenden Wochen auf eine Reise gehen müsse und sich daher Herr Zhienkao Pai-Du als Vertretung um die Kreise kümmern würde. Mit dem Austausch von höflichen Abschiedsformeln und einem Tee-Ausschank im kleinen Kreis endete die Sitzung.

Edited 4 times | Last edited by Zhoi (9 years ago)

---


#65 [de] 

Zusatz:

* Fräulein Crintipia wurde schriftlich an die voraussichtlichen Termine für die nächste Kreissitzung erinnert sowie angefragt, ob sie denn noch regelmäßig an den Sitzungen teilnehmen kann und will

* die Erleuchtete Sartyrica wurde schriftlich um die Auswahl eines der drei Termine für die nächste Kreissitzung gebeten (unter Berücksichtigung großer Banditen-Jagden). Sollte ihr das bis zu einer bestimmten Frist nicht möglich sein, wurde angekündigt, die Auswahl dem Dynastiekreis zu überlassen. Die Erleuchtete wurde zudem gebeten, einen ihr angenehmen Termin für den Besuch bei den Ikonenschnitzern und einen Titel für sich und die anderen Kreisvertreter zu überlegen, wenn sie wieder im Lande ist

* der Initiat Neferath wurde schriftlich über voraussichtlichen Termine für die nächste Kreissitzung sowie über die Vertretung Herrn Sa-Kis durch Herrn Zhienkao Pai-Du erinnert; es wurde Herrn Neferath zudem Unterstützung bei der Ernennung seiner Gilde als Shi'zu zugesagt, wenn die Erleuchtete nicht vor ihm nach Atys zurückkehren sollte. Im selbigen Fall wird Herrn Neferath die Bestimmung des Termins für den Besuch bei den Ikonenschnitzern überlassen und auch die Wahl des Titels für Kreisvertreter, nachdem er seine geplante Ernennung zu einem Kreisvertreter beantragt hat

---


#66 [de] 

Termin am Mittwoch zur Kenntnis genommen und gegenüber Zhoi schriftlich bestätigt und aktive Anwesenheit bestätigt :)

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

#67 [de] 

Protokoll der Kreissitzung von Tria, 21. Mystia im 4. Zyklus 2558 (OOC: 22.Sept 2011)

Anwesende:
Zhienkao Pai-Du, Vertreter des Dynastiekreises
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún, Kreis des Wiederaufbaus & Kreis der Spiritualität
Zhoi, Kreis der Entdeckung, Botschafterin der Zorai
Curtos Nizzo, Akenak der Fyros
Rasaya Di Carlo, Akenak der Fyros
Wasari Kealey-Abygrian, Botschafterin der Tryker

Kurzfassung der Tagesordnung und Geschehnisse:
* (keine) Zorai-Wachen für die Tryker-Wasserkarawane
* (vielleicht) Zorai-Gelehrte für die Bernsteinwürfel-Entschlüsselung in Fairhaven
* (Antrag) Dokumenten-Schenkung an Gouverneurin Ailan Mac'Kean
* (Planung) Besuch bei den Stämmen durch eine Zorai-Regierungs-Abordnung

Als Termine für die nächste Sitzung böten sich an (wie immer am Ende des Winters):
* Quinteth, 11. Nivia des 2. Zyklus 2559 (OOC: 29.10.2011 um 22:00)
* Holeth, 30. Nivia des 2. Zyklus 2559 (OOC: 30.10.2011 um 22:00, der Atys-Kalender ist hier etwas ungenau)

Last edited by Zhoi (8 years ago)

---


#68 [de] 

* (keine) Zorai-Wachen für die Tryker-Wasserkarawane
Nach einem einleitenden Dank an den Geist des Labyrinths für die schöne Gestaltung des "Gartens" im verdorrten Stamm von Umbra (für die "Atys Olympics") fragte Zhoi nach, ob für die kürzlich durchgeführte Tryker-Wasserlieferung durch den Dschungel denn Zorai-Wachen abgestellt werden konnten. Pai-Du erklärte, daß auf die Aufstellung von Wachen verzichtet worden war, um die Aktion der Tryker nicht zu gefährden - Wachen an ungewöhnlichen Orten hätten neugierige und nicht-willkommene Gäste anziehen können.

Da der Plan vorgesehen hatte, die Tryker vom Hain von Umbra in den Nordwesten zu führen, hätte das Warten der Wachen am Urwurzel-Eingang womöglich die ansässigen feindlich gesinnten Stämme Antikami und Schwarzer Kreis im Wäldchen von Umbra alarmieren können... Herr Pai-Du erkundigte sich höflich, ob das Wasser die Wüste erreicht hätte, und Akenak Nizzo bestätigte das; erwähnte aber auch die internen Ungereimtheiten, die bei dieser Gelegenheit zutage getreten waren. Herr Pai-Du verzichtete darauf, hierzu weiter nachzudringen.

* (vielleicht) Zorai-Gelehrte/n für die Bernsteinwürfel-Entschlüsselung in Fairhaven
Erneut wurde die Frage gestellt, ob inzwischen schon Zorai-Gelehrte für die Bernsteinwürfel-Lesung in Fairhaven Interesse bekundet hätten. Herr Pai-Du erklärte, daß noch zwei Gelehrte unterwegs seien, um den Magnetismus im Dschungel zu ergründen. Sie werden voraussichtlich in den nächsten Tagen zurückkehren, und es besteht die Hoffnung, daß einer von ihnen vielleicht dazu bereit sein könnte, sich dafür nach Fairhaven zu begeben.

Akenak Nizzo erinnerte daran, daß die Technik zur Verschlüsselung von Informationen in Bernsteinen in früherer Zeit nur Zorai bekannt gewesen war. Der Akenak meinte, daß ein Zorai-Gelehrter, der das Entschlüsseln beherrschen würde, daher für das Lesen der Bernsteine schon wichtig wäre. Herr Pai-Du erläuterte, daß die beiden erwähnten Gelehrten auch die Technik des Entschlüsseln beherrschen würden; daß man aber erst auf deren Rückkehr warten müsse, um sicher zuzusagen. Andere Zorai-Gelehrte hatten sich jedenfalls bisher noch nicht freiwillig zur Reise nach Fairhaven bereiterklärt

* (Antrag) Dokument-Schenkung an Gouverneurin Ailan Mac'Kean
Zhoi äußerte die Bitte an den Rat der Weisen, nach vollendeter Prüfung der Dokumente über den vermutlichen Schatz im Seenland diese Schriftstücke als offizielles Geschenk der Zorai durch Regierungsvertreter an die Gouverneurin der Tryker überreichen zu lassen, mit ein paar Worten des Dankes für die Hilfe der Tryker

---


#69 [de] 

* (geplanter) Besuch bei den Ikonenschnitzern durch eine Zorai-Regierungs-Delegation
Zunächst stellte Zhoi den Kreisen (und dem Rat der Weisen) ihren Vorschlag für den Ablauf des Besuchs bei den Stämmen vor und bat um Bewilligung oder Korrektur. Diese Besuche zum Zweck der Erneuerung und Festigung alter Bündnisse mögen nach derzeitigem Stand der Planung unter Leitung der Zorai-Regierung stattfinden, aber auch allen an diesen historischen Momenten interessierten Homins offenstehen, und daher öffentlich angekündigt werden.

Zunächst sollte bei jedem Stamm eine kleine Begrüßungsrede gehalten werden, die den Zweck des Besuchs erklärt, und die Dank sowie Anerkennung ausdrückt. Es sollte zudem ein passendes Geschenk für jeden Stamm überreicht werden, beispielsweise Werkzeuge aus Außenposten-Materialien für die Ikonenschnitzer. Als nächstes sollte von der Delegation die Frage gestellt werden, ob die Stämme im Moment bei irgendetwas Unterstützung brauchen, und die Stämme sollten zusätzlich daran erinnert werden, daß sie sich jederzeit an die Zorai-Regierung wenden können, wenn sie etwas benötigen sollten.

Außerdem schlug Zhoi noch vor, daß die Stämme gefragt werden könnten, ob sie Interesse daran haben, daß ihre Weisheiten, Inforamtionen und/oder Geschichtliches über ihren Stamm in die Archive/Bibliotheken von Zora aufgenommen werden, um dort für die Nachwelt bewahrt zu werden und der Jugend als Lehre zu dienen - falls der Stamm das möchte; also je nach Stammes-Wunsch öffentlich oder verschlossen.

Der Vertreter des Dynastiekreises verkündete daraufhin, daß der Rat der Weisen bereits mit einigen Stämmen bezüglich der Erneuerung der alten Bande Kontakt aufgenommen hat, und daß die Ikonenschnitzer schon einen Termin erwarten. Herr Pai-Du fügte hinzu, daß sich der Rat vermutlich bei der Wahl der Geschenke nicht einmischen wolle. Die Erleuchtete erwähnte, daß der Termin lediglich möglichst spätabends stattfinden solle, und auch die Vertreterin des Kreises für Entdeckung bekundete Flexibilität. Somit wurde die Wahl des Datums für das Treffen den Ikonenschnitzern überlassen. Herr Pai-Du erklärte, daß er das mit dem Stammesherrn Pei-Ziao Pingi ausmachen würde. Damit wurde die Kreissitzung dann auch schon beendet.

---


#70 [de] 

Die Erleuchtete Sartyrica wurde schriftlich gebeten, den nächsten Sitzungstermin zu bestimmen und an Herrn Zhienkao Pai-Du weiterzugeben. Zudem kann die Erleuchtete noch über die Details des Besuchs bei den Ikonenschnitzern und vor allem über das Geschenk entscheiden. Auch mag sie einen Titel für die Regierungsvertreter der Zorai bestimmen, den die Vertreter offen sichtbar tragen können.

Herr Neferath wurde über die möglichen kommenden Sitzungstermine informiert, sowie über die Vertretung des Herrn Sa-Ki durch Herrn Zhienkao Pai-Du. Herr Neferath wurde ebenso daran erinnert, daß er nach seiner Rückkehr bitte (mit dem Weisen Gangi Cheng-Ho) einen Termin für seine Prüfung zum Erleuchteten und mit der Erleuchteten Sartyrica für die Ernennung seiner Gilde zur Shi'zu ausmachen möge.

Kreisvertreterin Crintipia wurde in einem neuen Brief lediglich angefragt, ob sie in Zukunft Zeit und Interesse finden wird, wieder regelmäßig oder wenigstens selten an Kreissitzungen teilzunehmen. Es wurde zudem angedeutet, daß der Kreis der Verteidigung bei Interesse anderer Kandidaten wohl weitergereicht werden wird, wenn Fräulein Crintipia ihre Briefe weiterhin nicht abholen kann und auch weiter nicht auf die schon gesendeten Briefe antworten will. Sie hat den Brief inzwischen abgeholt, aber noch keine Antwort gesendet.

Edited 5 times | Last edited by Zhoi (8 years ago)

---


#71 [de] 

In Zora wird gemunkelt, daß sich düstere Omen am Herbsthimmel zusammenbrauen. Man befürchtet, daß Ende des Winters unerfreuliche Dinge geschehen könnten (OOC: das Herbstfest beginnt am Samstag, 29.10.2011), daher haben wir Herrn Zhienkao Pai-Du gebeten, den Termin für die nächste Kreissitzung auf die Mitte des Winters, nämlich den Tria, 21. Mystia im 2. Zyklus 2559 (OOC: Freitag, 28.10.2011 um 22:00 Uhr) zu verlegen und in den Aushängen anzukündigen.

---


#72 [de] 

Protokoll der Kreissitzung vom Tria, den 21. Mystia im 2. Zyklus 2559 (OOC: 28. Okt. 2011)

Anwesende:
Cuan Sa-Ki, Vorsitzender des Dynastiekreises
Zhoi, Botschafterin der Zorai und Kreisvertreterin für Entdeckung
Wasari Kealey-Abygrian, Taliar und Botschafterin der Tryker
Salazar Caradini, Botschafter, Priester und Adeliger der Matis
Daomei Lin Carthan, Kundschafterin und Hobby-Historikerin
Sari Sarissa, Trykerin

Kurzfassung der Tagesordnung und Geschehnisse:
* Zorai-Gelehrte für die Bernsteinwürfel-Lesung und Antrag auf Erlernen der Entschlüsselung
* Anträge für Informationstafel-Einträge: Kampfbereitschaft/Waffentragen und Ehren-Initiatenschaft
* gooverseuchte Cratchas im Dschungel
* Fragen zu den Titeln für Regierungsvertreter
* Besuch einer Zorai-Delegation bei den Ikonenschnitzern
* Bitte um Weiterleitung einer Frage an den königlichen Botaniker Cuiccio Perinia
* Frage zur diplomatischen Grundhaltung der Zorai zu anderen Völkern

Als Termine für die nächste Sitzung könnten (wie immer Ende des Winters) dienen:
* 22. Mystia im 3. Zyklus 2559 (OOC: Dienstag, 15.11.2011, 22:00 Uhr)
* 12. Nivia im 3. Zyklus 2559 (OOC: Mittwoch, 16.11.2011, 22:00 Uhr)
* 30. Nivia im 3. Zyklus 2559 (OOC: Donnerstag, 17.11.2011, 22:00 Uhr; der Atys-Kalender http://www.elx-files.de/ryzom/Kalender/Atys-Kalender.PHP ist da etwas ungenau)

---


#73 [de] 

* Zorai-Gelehrte für die Bernsteinwürfel-Lesung und Antrag auf Erlernen der Entschlüsselung

Es wurde nachgefragt, ob die beiden der Bernstein-Entschlüsselung mächtigen Zorai-Gelehrten, die sich noch bei magnetokartographischen Messungen befinden sollen, schon zugesagt hatten, zur Bernsteinwürfel-Lesung in Fairhaven zu reisen. Wie Herr Caradini anmerkte, handelt es sich dabei übrigens nicht nur um einen, sondern um drei Würfel, die gefunden wurden. Der Dynastiekreisvorsitzende Sa-Ki tat kund, daß ihm leider noch nicht von den beiden Gelehrten berichtet wurde, (sodaß er nicht sagen konnte, ob sie für die Bernsteinwürfel-Lesung zur Verfügung stehen möchten).

Zhoi (meine Wenigkeit) stellte daher den Antrag, als gelernte Magnetokartographin das Entschlüsseln von Bernsteinen erlernen zu dürfen - nicht nur für den Fall, daß die Gelehrten nicht nach Fairhaven kommen könnten, sondern auch für künftige Bedarfs-Fälle. Der Dynastiekreisvorsitzende wandte ein, daß die Kunst der Bernstein-Entschlüsselung nicht einfach sei und auch erst ein Lehrer gefunden werden müsse. Der Matis-Botschafter wies außerdem darauf hin, daß die alten Würfel, in die vor langer Zeit Geheimnisse eingeschlossen wurden, auch noch schwer zu deutende verschlüsselte Nachrichten enthalten mögen, und das vermutlich nicht nur von Zorai. Die alten Zorai hatten gerne auch noch rätselhafte Codes in ihren Aufzeichnungen benutzt, wie der Fyros-Gelehrte Menix es erwähnt hatte.

Anschließend wurde noch erörtert, daß die Tryker-Organisation FISCH noch nicht sicher für die Lesung in Fairhaven zugesagt hatte und auch noch eine Begleitung für Apocasus Menix organisiert werden müsse. Fräulein Daomei Lin Carthan äußerte zudem ihren Wunsch, Artilleristinnen bei der Reise von Herrn Menix - voraussichtlich durch den Graben der Heimsuchung - dabei zu haben. Die Kreisvertreterin für Entdeckung bat darum, informiert zu werden, falls eine Zorai-Eskorte durch den Dschungel für Herrn Menix' gewünscht würde.

Last edited by Zhoi (8 years ago)

---


#74 [de] 

* Anträge für Informationstafel-Einträge: Kampfbereitschaft/Waffentragen und Ehren-Initiatenschaft

Es wurden Anträge gestellt, das Tragen von Kampfbereitschaftssymbolen sowie das Tragen von Waffen bei Kreissitzungen, aber auch bei offiziell geleiteten Versammlungen wenigstens in der Stadt Zora zu verbieten; und dies mit einem Satz auf der Informationstafel in Zora in aller Klarheit kundzutun. Der Dynastiekreis-Vorsitzende erklärte, daß eine generelle Kampfbereitschaft seit jeher bei den Sitzungen nicht gern gesehen sei und ein Kampf von den Wachen bestraft würde, speziell die Angreifer/Aggressoren. Zhoi erinnerte an die Anhörung von Haus Kurita (wo der Aufforderung durch den respektablen Weisen Gangi Cheng-Ho, daß Träger des Symbols der Kampfbereitschaft den Gemeindekeller verlassen mögen, nicht Folge geleistet wurde - im Gegenteil wurden sogar noch Beleidigungen gegen Regierungsvertreter ausgesprochen).

Der Dynastiekreisvertreter brachte seine Meinung zum Ausdruck, daß er ein Verbot für zu extrem halte und eine Verhaltensrichtlinie bevorzugen würde. Zhoi ersuchte darum, ihren Antrag um ein Verbot an den Rat weiterzuleiten und diesen entscheiden zu lassen. Sie versprach, die Erleuchtete Sartyrica ebenfalls über diese Debatte zu informieren und auch deren Meinung (und Formulierungs-Wünsche) dazu an den Rat zu erbitten.

Der zweite Antrag betraf einen Eintrag auf der Informationstafel, der ungefähr so lauten solle: "Es sei darauf hingewiesen, daß auch Ehren-Initiaten Kreisvertreter/innen werden können" - unter Berücksichtigung der sonstigen Bedingungen. Diese Maßnahme solle dazu dienen, für weitere Regierungsvertreter/innen zu sorgen, da die Zorai-Regierung unter einem Mangel an Mitbeteiligung leide.

---


#75 [de] 

* gooverseuchte Cratchas im Dschungel

Die Kreisvertreterin für Entdeckung erklärte, daß im Nichts (der Leere) im Herbst zwei Arten von gooverseuchten Pflanzen von der Erleuchteten Sartyrica entdeckt wurden. Die Erleuchtete hatte auf Fragen, ob diese beunruhigende Neuigkeit öffentlich verkündet werden solle, keine Antworten gegeben, was den Schluß zulassen könnte, daß sie eine Veröffentlichung nicht wünsche. Zhoi erklärte, daß sie sich aber darüber Sorgen mache; vor allem wegen des Verdachts, daß diese Pflanzen, die so lange dem Goo widerstanden haben, auf unnatürliche Art verändert sein könnten. Außerdem würden die Pflanzen sich nicht so einfach ausrotten lassen, sondern rasch nachwachsen und so eine noch weiter bestehende Gefahr darstellen.

Der Dynastiekreis-Vorsitzende meinte, daß eine Warnung zumindest nicht unangebracht wäre; ansonsten würde er empfehlen, die Situation erst einmal zu beobachten und auf Veränderungen zu achten. Er sprach auf Anfrage der Kreisvertreterin die Erlaubnis aus, die Entdeckung in die Aushänge zu schreiben und Homins um das Melden weiterer Beobachtungen zu bitten.

* Fragen zu den Titeln für Regierungsvertreter

Es wurden allgemeine Fragen bezüglich der Titel gestellt, die die Zorai-Regierungsvertreter für sich wählen dürfen. Zhoi erfragte, ob dem Dynastiekreis, der für die Archive und Geschichtsaufzeichnungen zuständig ist, ein altes Wort für "Erleuchtete/r" in Taki Zorai bekannt wäre. Der Begriff "kami myan-wa" würde ja eigentlich nur die Erleuchtung zum Kami-Zeitalter bezeichnen. Zudem fragte die Kreisvertreterin, ob es erlaubt wäre, daß die Kreisvertreter eventuell zwei Titel - und zwar einen weltlichen Titel in der Alltagssprache und zur zusätzlichen Auswahl einen spirituellen Titel in Taki Zorai - anzusuchen.

Der Dynastiekreis-Vorsitzende merkte an, daß er das mit den anderen Erleuchteten und Weisen diskutieren müsse, um dann bei der nächsten Sitzung Bescheid zu geben.

Last edited by Zhoi (8 years ago)

---


uiWebPrevious12345678910111213141516uiWebNext
 
Last visit Tue Mar 31 10:43:22 2020 UTC
P_:

powered by ryzom-api