EVENTS


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 Multilingual 

Multilingual | [English] | Français | Deutsch | Español
[For all] Picnic in Forest

Chiang the Strong watched the two veterans walk away. Even though they had long since proven themselves, Chiang was still a little reluctant to entrust his yubos and he had harassed them at length to make sure they understood the importance of their mission. And although a bit whimsical, they had demonstrated all the qualities required for this great day.
All that remained to be done was to write and put up the posters, and the young refugees could, once again, take giant strides forward on this festive day.
Message from Chiang the Strong
Greetings to all of you, young refugees,

It is Refugees' Days again, and on this occasion, I invite you to join the picnic that will be specially organized for you on Mainland. This great feast, to which we invite all the homins, will allow you to acquire teleportation pacts that will be very precious to you after your departure from Silan. You will be able to rub shoulders with and meet homins from all nations and factions and perhaps create links for the future.

Meet Apocamus Driadus on 14h - Quarta, Thermis 28, 1st AC 2608* at the bottom of my tower to check the final preparations and start a journey you won't forget!


* [OOC] On Sunday, 19 April 19:00:00 UTC (4 months ago).[/OOC]

Last edited by Ghost of Atys (4 months ago)

#2 Multilingual 

Multilingual | English | [Deutsch] | Français

„Eine Hoch auf die Füße.“

Von Timil McInde, Barde aus Fairhaven
Aufgezeichnet von Lylanea Vicciona, Barde aus Matia

/em spielt eine fröhliche, Melodie und singt

Ich sah eines Tages ein Mägdelein steh´n,
am Fairhaven Strand und sie war wunderschön.
Wir lagen im Sand, die Zeit einerlei
Doch des Abends kam ihr Vater vorbei.

Refrain:
Es ist manchmal gar nicht so schlecht schnell zu sein.
Manchmal gar nicht so dumm.
Kann dein Schwert Dich nicht retten,
na dann möcht ich doch wetten, dann gäbst Du sicher was drum.

Hinaus ins Land zog ich ganz allein
Und traf auf Banditen, ihr Ruf war gemein.
Ich lachte ihnen mutig ins Angesicht
„Ich bin stärker als Ihr!“, doch sie glaubten mir nicht.

Refrain:
Es ist manchmal gar nicht so schlecht…

Nen großen blauen Mann ich dann traf,
Ich lachte ihn aus, doch sein Schwert schien recht scharf.
Er beugte sich runter - wir Tryker sind klein
Ich rammt’ meinen Helm ihm mitten hinein.

Refrain:
Es ist manchmal gar nicht so schlecht…

In den Wäldern da traf ich eine Matis Frau,
sie war wild, sie war schön, ihre Augen war’n Blau.
Des Abends daheim, da ließ sie mich rann
Das Kleid glitt zu Boden - die Frau war ein Mann!

Refrain:
Es ist manchmal gar nicht so schlecht…

In Fyros kehrte in ein Gasthaus ich ein
Ich aß zwei ganze Yubos, trank drei Liter Wein
Da wollte der Wirt viele Dapper seh'n
Die hatte ich nicht, drum mußt ich schnell geh'n.

Refrain:
Es ist manchmal gar nicht so schlecht…

Fast ein Jahr später kam ich wieder Heim,
Ein schönes Mädchen lud mich zu sich ein.
Sie hielt ein Bündel im Arm, aus dem kam ein Ton
Sie lachte mich an und sprach: "Das ist dein Sohn."

Refrain:
Es ist manchmal gar nicht so schlecht…

Drum rat ich Euch, steh'n die Dinge mal schlecht
Oder klebt an Euren Schuhen das Pech
Dann schwing sie geschwind, so schwer es auch fällt
Nur wer heute noch lebt, der ist morgen ein Held.
Nicht wahr?

Last edited by Maupas (3 months ago) | Reason: FR typo

uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Thu Aug 13 05:13:17 2020 UTC
P_:

powered by ryzom-api