Embassies


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Rangerversammlung vom 26. August mit Wilk Potskin im Almatiwald

Wilk: In Ordnung, beginnen wir mit der Versammlung. Dank allen, die hierher in den Almatiwald gekommen sind, um an dieser Rangerversammlung teilzunehmen. Ich habe verschiedene Ankündigungen zu machen und mehrere Themen zu diskutieren.
Als erstes lasst uns reden über das, was mich so lange von hier ferngehalten hat: das Verhalten der Kitins rund um Atys. Das letzte mal habe ich berichtet, dass die Kitins nervös sind und ich diese Angelegenheit untersuchen muss. Deshalb bin ich in die Alten Lande gereist, um Informationen rund um die Kitinnester zu sammeln, die den Rangern bekannt sind.
An allen diesen Nestern konnte ich das gleiche Verhalten beobachten: verstärkte Angriffe auf Lebewesen in der Nähe der Nester, und auch einige Angriffe auf die kleinen Aussenposten der Homins. Ranger, die in diesen Gebieten patrouillieren, berichteten dasselbe. Die Kitins sind nervös und attackieren bei jeder Gelegenheit. Aber es gab auch etwas Bizarres.

Virg ist auch aufgefallen, dass sie die Larven ziemlich erratisch legen
Bitty notiert aufmerksam

Wilk: Als ich die Daten der Angriffe rund um Atys verglichen habe, habe ich etwas Seltsames festgestellt. Gewisse Angriffe fanden exakt zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten statt, einige davon mehr als 100km voneinander entfernt. Diese Angriffe waren praktisch synchron.

Bittty : 100 km ! Das ist mehr als die weiteste Entfernung in den Neuen Ländern!
Sorry, Wilk . Ich entschuldige mich für die Unterbrechung

Kiwalie : sie werden in Zora gesehen und fast im gleichen Moment in Yrkanis, beunruhigend !

Wilk : Ihr wisst, dass die Alten Lande sehr gross sind. Es kostete mich viel Zeit, von einem Aussenposten zum anderen zu gelangen

Mjollren fragt sich, ob künftige Rangerlehrlinge die Möglichkeit haben werden, in die Alten Lande zu gehen

Wilk : Es gibt auch noch etwas anderes. Obwohl die Angriffe ein wenig unberechenbar waren , schienen sie eine " Richtung " zu haben
Je tiefer ich in den Alten Landen forschte, desto älter waren die Daten der Angriffe

Bitttty : Willst Du sagen, sie scheinen sich auf die neuen Länder zu zu bewegen

Wilk : Wir hatten nicht genug Zeit oder genug Homins, um zu bestimmen , wo der erste Angriff stattfand. Aber wir denken, es ist erwiesen, dass es irgendwo tief in den alten Ländern war. Es gibt aber noch eine andere sehr wichtige Sache. In den entlegensten Außenposten hatten Homins , die dort lebten, schlechte Nachrichten. Es hatte nicht nur einen Kitinangriff gegeben, sondern zwei. Und die letzteren waren die " jüngsten". Obwohl ich keine sehr gefährlichen Kitinaktivitäten auf meinem Weg gesehen habe , kam ich zurück , so schnell ich konnte, um die Rangers über einen bevorstehenden neuen Angriff zu informieren!

Kiwalie sagt sich, dass man schnell die Tunnel beseitigen muss, damit sie sich nicht mehr so schnell bewegen können

Virg stimmt Kiwalie zu

Wilk : Also alle Rangers sind in Alarmbereitschaft . Die Kitins greifen die Neuen Länder bald an

Chonchon : Wilk , sehen Sie hier Ranger? Können Sie sie benennen?

Wilk : Die meisten Ranger patrouillieren jetzt und stellen die Kitins in den Alten Landen. Wenn Sie eines Tages Ranger sein wollen, sollten Sie sich gut vorbereiten auf diese Aufgaben

Chonchon : Wir sind bereit
Virg : Einige von uns haben jahrelang gekämpft
Chonchon : Möchten Sie eine Demonstration ?

Wilk : Ich vertraue Ihnen, dass jeder Homin weiss, was getan werden muss, um das Kommende abzuwehren

Bitttty : Gerüchte über dieses Thema haben bereits die neuen Länder erreicht und die Tryker bauen bereits Wehrtürme
Es scheint, dass ihre Konstruktion nun dringlicher ist

Wilk : Gute Idee

Virg : Zora wird ebenso wahrscheinlich angegriffen werden wie Fairhaven
Bitttty : Oder beide könnten gleichzeitig angegriffen werden. Das wäre wirklich schlecht
Kiwalie : Zora wurde bereits angegriffen
Virg : Die Fyros und Zoraï tauschen Waffen aus, um sich für den Angriff vorzubereiten . Mit ein wenig Glück werden unsere Raketenwerfer mit durchbohrender Munition genug Schaden machen?

Wilk : Eine Sache ist sicher: beide benötigen Homins, um sich zu verteidigen! Etwas anderes. Um diese Kitinangriffe zu verhindern , werden wir die Kitintunnel so bald wie möglich zu schließen

Virg stimmt nicht mit diesem Ansatz überein

Wilk : Gehen wir zum aktuellen Projekt : Das Projekt Termiten. Können unsere Experten über die Situation in der Wüste und den Seen berichten, bitte?

Kiwalie Zorro hat die Aufgabe mit dem Nest in den Seen sehr gut gemeistert, aber Goaris fressen manchmal unsere Termiten !

Wilk sagte Potskin : Die Goaris ?

Daomei nickt

Kiwalie : Yui ... Junge goaris sind manchmal in dem Nest ... und wenn es zu gross wird (200 Termiten ) tauchen große hungrige Goaris auf ! Zorro macht daraus paté Goari .... * zeigt ein breites Feinschmeckerlächeln *

Geyos sagte: Es gibt eine Theorie , dass die Goaris in Wahrheit Kiwalie in Verkleidung sind ..

Wilk schaut auf Kiwalies Kekse

Kiwalie : Es sind die Goaris, die die ganzen Termiten essen *versteckt die Cookies hinter Krill*

Daomei lächelt, glaubt aber nicht, dass Kiwalie die Schuldige ist

Wilk : So haben Sie es geschafft, genügend große Termitennester zu produzieren

Daomei nickt

Wilk : Was wird passieren, wenn die Anzahl der Termiten unterhalb der Grenze bleibt, bei der die hungrigen Goaris auftauchen?

Daomei : Es ist ziemlich schwer, die Zahl der Eier und Termiten dauerhaft unter 200 zu halten.
Wenn man sie gut vermehrt, nähert sich die Anzahl dem Grenzwert

Kiwalie Zorro macht das sehr gut .....
Kiwalie schaut auf die Kekse und fragt sich, wie er das macht

Daomei : Wir müssen ein Verfahren lernen, Termiten aus dem Nest zu nehmen, wenn sie zu zahlreich geworden sind. Der blaue Trank ist etwas radikal Ich würde wirklich gern bald anfangen, Termiten zu den Kitinöffnungen zu bringen. So konnten wir die Überbevölkerung vermeiden

Kiwalie : Das Verfahren ist nicht sehr kompliziert .....

Daomei : Nun, ich weiß nicht, wie
Daomei Geyos zu fragend schauen

Wilk : Können Sie Ihre Methode mit uns teilen?

Kiwalie gibt geröstete Termiten an jedermann, probieren Sie es!

Wilk : Gut. Aber das ist nicht genau das, woran ich gedacht habe bei "Methode"

Zilon ist von dem, was Kiwalie vorschlägt, angewidert

Sylwa : Wenn Sie sie nicht getoastet mögen, können Sie versuchen zu braten

Daomei: Aber ich will keineTermiten essen, sondern Termiten Kitintunnel essen lassen

Geyos : Wir müssen nur einen stabilen Zyklus so schnell wie möglich erreichen. Vor dem Schwellenwert von 200 Termiten, in jedem Fall. Wir können es "leicht" schaffen . Es ist nur schwierig, die Auswirkungen der Tränke berechnen

Wilk : Das ist nicht genau das, was wir brauchen

Daomei : Das Seltsame ist, dass ich einen stabilen Zustand hatte, zwei Tage lang, und dann war die Grenze überschritten, ohne dass ich einen Trank hinzugefügt hätte. Es spricht nichts dagegen, Kitins zu essen, aber ich bezweifle, dass ich genug essen kann, um sie verschwinden zu lassen oder zum Rückzug zu bringen.

Wilk : Wenn wir genug Termiten in einem Termitenhügel haben, müssen wir etwa 100 nehmen und auf die Kitinhügel setzen, das müssen wir mehrmals wiederholen. Also müssen wir so schnell wie möglich die Termitenpopulation wieder aufbauen. Daeronn gesagt, dass wir das einige Tage lang tun müssen

Daomei : Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, Termiten aus dem Termitenhügel zu entnehmen, und ich weiß nicht genau, wo die nächste Kitintunnelöffnung ist.

Geyos : Daeronn ? Du hast ihn gesehen?
Geyos scheint plötzlich viel mehr daran interessiert,

Wilk : Wir sind nicht bereit, Termiten aus den Termitenhügeln zu nehmen , wenn wir keine stabile Termitenbevölkerung haben. Schlimmer noch, wenn wir nicht in der Lage sind , die Bevölkerung des Termitenhügels schnell wiederherzustellen.

Sovyc : Einfach Kiwalie bitten aufzuhören zu essen

Kiwalie : schade dass Zorro fehlt, es gelingt ihm leicht , auch wenn ich die Termiten nicht anrühre, er kann seinen Bericht abliefern

Geyos: Ich sehe aber die Probleme nicht. Wir können seit langem stabile Zyklen erreichen

Promethe: Sprecht Ihr von Daeronn Cegrips?!

Wilk : Es scheint Zorroargh hat einen Weg gefunden. Es ist schade, dass er nicht hier ist , um es uns zu erklären
Könnten Sie kontaktieren und einen Weg finden , um eine stabile Termitenbevölkerung zu bekommen?
Außerdem einen Weg, um die Termitenbevölkerung wieder zu erhöhen

Kiwalie : Na sicher ! Aber Geyos macht die Sache auch sehr gut *schaut auf Geyos

Daomei : Ich konnte immer die Bevölkerung wieder hochbringen binnen etwa eines (ooc) Tages. Dies ist kein Problem.
Und die Bevölkerung zu scheint über mehrere Tage stabil zu bleiben. Wenn ich wüsste , wie man 100 extrahiert, wäre es einfach, sie wieder zu vermehren. Ich bezweifle, dass seine Methode besser ist als meine . Es wurden Probleme der Überbelegung und der Goaris auch aus den Seen berichtet

Wilk : Ich erinnere Sie daran , dass Sie immer noch die Hügel in Almati haben, wenn Sie testen möchten

Daomei : Aber die großen Goaris kommen nur in den Seen und der Wüste. Das letzte Mal, dass ich Zorro sprach, schien mir nicht, dass seine Methode sich besonders unterscheidet von meiner. Grundsätzlich mache ich, was Geyos mich gelehrt hat, und was er entdeckte während seiner Tests

Bittty : Ich denke, wir sollten beide Methoden vergleichen und testen, als erstes hier in Almati dann an den Termitenhügeln in der Nähe von Pyr und Fairhaven. Ich habe nichts über irgendwelche Verfahren veröffentlicht gesehen , so habe ich keine Meinung

Wilk : Bittty hat einen Punkt. Sie können nicht mit dem Verfahren einverstanden, aber , bitte, teilen Sie Ihre Methoden mit allen

Daomei : Es gibt nichts Neues in meiner Meinung nach, abgesehen von einer Bevölkerung von Termiten, die zerstört wird, wenn sie 200 erreicht . Wir wissen das seit Zyklen und haben es publiziert

Wilk : In der Zwischenzeit werde ich Ihre Fragen beantworten. Da einige scheinen welche zu haben
Einer nach dem anderen , und heben Sie Ihre Hand , bitte
Das Thema der Termiten wird angehalten und neu gestartet, wenn Zorroargh kommt, falls er kommt

Sylwa : Er wird heute nicht kommen . Er bestätigte mir gestern, als ich ihn fragte,

Geyos : Ich habe 2 Fragen
Haben Sie schon von Daeronn gehört? Und da wir über verrückte Wissenschaftler sprechen , vielleicht wissen Sie, wo wir Tepsen finden konnte ...

Wilk : Daeronn kehrte in die Wüste zurück. Eine Angelegenheit mit seinem Sohn , wenn ich mich richtig erinnere . Aber er ging, als ich in den Alten Landen war. Bezüglich Tepsen , ich habe keine Ahnung, wo er zu finden ist. Sorry ...
Warum sind Sie auf der Suche nach ihm?

Geyos sagte : Danke! Ich werde versuchen, ihn an der Akademie zu finden ... oder in der besten Bar der Rinde. Was Tepsen betrifft, eine Geschichte mit einem Boot im Seenland. Ich möchte nicht den ganzen Tag schwimmen , wenn ich meine Freunde mit den kurzen Beinen besuche

Wilk : Boote in Seen
Wilk überlegt

Geyos : Ich war nicht auf der Sitzung der Tryker . Ich weiß nicht viel mehr . Ich habe gehört, die Leute reden darüber

Wilk : Was? Es war Tepsens Schuld? Also diese Typen waren wütend auf ihn, Ich verstehe jetzt, warum
Wilk lacht
Boote in den Seen. Das ist eine gute Idee

Sylwa : Erzählen Sie uns mehr über " seine Schuld "

Wilk : Sorry, ich hatte das Thema gewechselt, zurück zu Rangerthemen
Virg, hatten Sie eine Frage ?

Sylwa : Warten Sie eine Minute (sorry für die Unterbrechung ) , aber wenn Sie verstehen, warum sie wütend auf ihn waren, könnte man ein wenig mehr erklären. Weil viele Menschen Zeit vergeuden mit der Suche anstatt sich darauf vorzubereiten, sich zu verteidigen

Wilk : Tepsen ist der begabteste Homin, um sich auf Atys zu verstecken. Viel besser als die meisten der begabtesten Ranger soweit ich weiß. Also sagt den Homins, sie sollen mit der Suche einen Moment innehalten. Es gibt weit größere Gefahren in den Seen als das, was Tepsen macht. Virg , fahren Sie bitte fort

Virg : Mein Hauptanliegen ist die Richtung , die Rangers nehmen. Ich verstehe die Ideen der Termitenhügel . Ich verstehe, dass sie die Tunnel zum Einsturz bringen wollen um zu verhindern, dass es künftige Invasionen gibt, aber wie lange wird das anhalten? Wie lange , bevor sie neue Tunnel zu graben ?
Ich war erfreut zu erfahren, dass die Rangers nicht durch Ruhm oder Fraktion beschränkt sind, aber ich bin auch besorgt . Während der Zeit, in der die Ranger im Aufbau sind, wurden wieviele Kitins tatsächlich getötet ?
Warum gibt es keinen Ruf zu den Waffen? Wenn Sie die Homins zum Kampf gegen die Kitins aufrufen, werden sie kommen. Warum gibt es Angriffe auf die Kitinnester in den Ländern und das im Almatiwald? Wo ist die Action?
Wenn ich drei volle Teams von Meistern mobilisieren kann , um einen Schneemann zu töten, überlegt, wie viele wir brauchen um das Kitinnest anzugreifen. Warum nicht die Kitins attackieren? Angriff ist die beste Verteidigung, wie jeder weiß. Warum nicht die Kitins auf ihrem Gebiet stellen anstatt zu warten, bis sie zu uns zu kommen? Prävention sollte nur eine Option sein ... wenn die Ausrottung scheitert. Vielleicht können die Rangers auch einen Angriff auf die Kitins starten und gleichzeitig mit den Termiten experimentieren. Das waren die Sorgen, die ich äussern wollte. Danke

Wilk : Zunächst werde ich Virg antworten: Du hast gleichzeitig Recht und Unrecht.
Du hast Recht zu sagen, dass Kitins eine Bedrohung sind. Der Erste und Zweite Swarm sind ausreichend, um diesen Punkt offensichtlich für alle Homins zu machen. Du hast Recht , wenn Du sagst, dass die Rangers mit den Kitins kämpfen müssen. Wie man im Kitinnest sehen kamm, die Rangers kämpfen ständig um sie am Verlassen zu hindern
Natürlich brauchen die Rangers fähige Homins, die kämpfen, heilen und sich verteidigen können und was sonst wichtig ist.
Aber Du hast auch Unrecht. Fähigkeiten als Kämpfer machen Dich nicht zu einem Ranger.
Natürlich glaube ich, dass Du in der Lage bist, mit Teams von Homins die Kitins in ihrem Nest anzugreifen. Aber das macht Dich nur zu einem Krieger wie man viele auf Atys findet.
Wir sind Rangers. Unser Leben ist dem KAmpf gegen die Kitins gewidmet. Aber wir haben nicht nur zu kämpfen. Wir versuchen , sicherzustellen, dass sie nicht eine Bedrohung für die Hominheit werden. Und diese Art des Kampfes ist viel schwieriger als die Bekämpfung der Kitins mit einer Axt oder einem Schwert. Vor allem aber: Hast Du schon von großen Gruppen von Kriegern gehört, die es geschafft haben, ein Kitinnest vollständig zu zerstören? Ich nicht. Aber glaub mir, viele haben es versucht.

Bittty : Wilk , warst Du fertig? Ich habe etwas hinzufügen
Virg, alle, hört bitte zu. Kitins sind keine geistlosen Bestien. Sie haben Königinnen und Prinzessinnen von denen wir wissen, dass sie intelligent sind. Viele Male sind wir in die Urwurzeln gegangen, um sie zu bekämpfen. Wir haben grosse Siege errungen, und die sind wichtig. Aber jedes Mal, wenn wir organisiert angegriffen haben, hat das zu einer Katastrophe geführt. Die Königinnen können unterscheiden zwischen einem Raid und einem vereinten Feldzug der Homins. Und wenn wir zu hart zuschlagen, schwärmen sie.
Wir müssen üben, gewiss. Nester angreifen, Kitins töten. Aber wenn die Ranger, die Fraktionen oder die Nationen zu sehr gemeinsam zuschlagen, fürchte ich für die Hominheit. Das ist, was ich zu sagen habe.

Virg : Ich stimme Bittty zu. Kitinköniginnen sind intelligent. Also frage ich, was geschehen wird, wenn keine übrig ist? Was würde passieren, wenn es keine taktischen Führung der Kitins mehr gäbe? Ich erinnere mich von einem einstigen Angriff auf das Kitinnest gehört haben. Sie hatten eine Königin in Sicht, mussten sich aber vor der Überzahl der Kitins zurückziehen.
Jedoch haben sich unsere Kampfkraft und Taktik seither deutlich erhöht , man beobachte einen Kampf um Außenposten und kann das sehen. Die Fraktionen sind besser organisiert , heilen besser und haben mehr Fähigkeiten.
Ich wünschte, die Ranger nutzten die Kämpfer. Ja ich weiss dass wir (noch) keine Ranger sind. Aber wir können uns nützlich machen . Ich würde gern das Kitinnest angreifen, die Bruträume stürmen, die Larven zertreten, die Königinnen töten. Und dann sehen, was Kitins können, wenn sie nicht mehr organisiert sind. Das ist alles.

Daomei meldet sich.

Wilk: Daomei?

Daomei : Ich stimme zu, dass Kitins Intelligenz haben, vielleicht sogar eine Form der Zivilisation. Wir wissen so wenig über sie.
Wir kennen ihre Anzahl nicht. Der Planet ist groß, viel größer als die Neuen Lande, selbst grösser als die Alten Lande. Kitins können überall leben. Wir müssen lernen , nicht einfach nur töten. Wir müssen wissen, ob alle Kitinnester von gleicher Art sind, ob sie in Frieden miteinander leben. Wir müssen wissen, wie sie kommunizieren , und wie können wir ihre Kommunikation abhören oder sogar beeinflussen können. Wissen ist die schärfste Waffe eines Soldaten, und wir benötigen mehr davon.

Virg denkt, wenn wir zu viel Zeit mit dem Sammeln von Informationen verbringen statt Kitins zu töten, können wir überrannt werden, bevor wir eine Chance haben, zu handeln

Wilk : Wenn ich an den Zweiten Schwarm erinnern darf .. Sie erinnern sich , dass die vereinte Hominheit nur knapp überlebte?
Wieviele Homins haben Sie verloren während des Kampfes? Wie viele Mitglieder Ihrer Familie oder Freunde sind im Kampf gefallen? Was denken Sie, wird passieren, wenn diese Nervosität der Kitins nur der Anfang des Dritten Schwarms ist? Haben Sie alle Ihre Regenbogenportale, um zu entkommen ? Oder finden Sie neue Wege zur Bekämpfung. Denn offensichtlich sind die alten Methoden, die wir versucht haben, gescheitert

Kiwalie : aber wir können beides tun ! die Wissenschaftler wie Zorro strengen ihre Neuronen an, wir greifen zu den Waffen!

Wilk : Ja ! Wir brauchen beides !
Kampf , Führungseigenschaften, aber es ist nicht genug, um zu gewinnen! Ihr könnt leben, könnt überleben, könnt lernen, zu kämpfen. Aber wir müssen nun siegen! Genug des Fliehens und genug der Kämpfe, bei denen mehr homins sterben als Kitins. Aber um zurückschlagen zu können, müssen wir uns vorbereiten. Und wenn das bedeutet, dass wir uns um lästige Termiten kümmern müssen, werden wir das tun! Andere mögen Angst haben. Andere könnten anders sein.
Wir sind Rangers , und das bedeutet, wir geben unser Leben um die Kitins zu bekämpfen. Aber wir werden nicht ohne Sinn sterben.

Virg dachte Termiten sind nur da, um Kitins am angreifen zu hindern , nicht sie zu töten

Chonchon: Wir sind Ranger!
Wilk : Du bist nicht Ranger . Ich denke, einige von Euch sind bereit, Ranger zu werden. Aber die meisten nicht

Veriz sagte: Wie man denn Ranger werden?
Kiwalie : Yui , wann werden wir echte Ranger?

Wilk: Wenn man den Ritus der Ranger absolviert hat

Veriz sagte: Können Sie uns mehr über diese Riten sagen ?

Wilk : Sie werden Ranger, nachdem Sie ausgebildet wurden und den Ritus absolviert haben.
Dies erfordert , dass Sie einen guten Ruf bei den meisten Nationen haben

Kiwalie : Ich träume davon, ein offizielles Gebäude für unsere Wissenschaftler zu bauen *lächelt Wilk an*

Rangini : Wo kann ich den Ritus ansolvieren? Ich bin bereit

Wilk : Nein, Du bist Auszubildende, und du bist nicht bereit. Einige von euch können es vielleicht sein

Virg : Ich dachte, das erste Ziel der Ranger war es, die Kitins zu bekämpfen

Daomei : Ich denke, wir müssen unsere Pflicht tun, das ist auch das, was wir als nächstes tun. Unsere Pflicht ist es nun, die Tunnel Kitins zu verschliessen

Wilk : Sicher, wenn Sie uns helfen wollen, warum nicht uns helfen, einen Weg finden , um die korrupten Ranger zu behandeln? Oder helft uns mit den Termiten ? Oder findet neue Wege, um Kitins zu töten?
Meinst Ihr, ein Ranger lehne sich zurück und erwarte nur Befehle? Ranger müssen Befehlen gehorchen, aber sie müssen auch für sich selbst denken.

Daomei : Ja, die kranken Ranger . Darüber wollte ich auch reden

Virg : Die kranken Ranger waren offensichtlich nicht bereit, Ranger werden

Daomei widerspricht Virg : Wir wissen nicht, warum oder wie diese Ranger infiziert wurden

* Wilk an Chonchon :
Wilk : Bitte setzen Sie sich wieder hin

Bittty murmelt vor sich hin: Den Befehlen ist zu gehorchen, wenn Befehle erteilt worden sind . Wenn nicht , müssen wir uns auf eigene Initiative handeln

Wilk : Es gibt immer noch Homins mit Fragen

Virg : Entschuldigung wenn ich ausser der Reihe spreche, Wilk, aber ich denke ich spreche für die meisten Homins hier wenn ich sage, dass ich lieber hören würde, wie ich Ranger werden kann, als zu hören, dass wir nicht gut genug sind.

Chonchon : Was sollen wir befolgen, Wilk ?

Yragael : Ja .... Fragen .... - Was ist mit den Ergebnissen ?

Wilk : Bitte gehen Sie zurück und nehmen Platz. Fragen bleiben.
Ich persönlich denke, die Rangers sind nicht zahlreich genug, um die Kitins bekämpfen. Es braucht viele Homins - beides, Wissenschaftler, die neue Wege finden, Kitins zu töten, und Soldaten, um die Anzahl der Kitins zu reduzieren. Diese Leute sollten die Möglichkeit haben , sich zu beweisen

[OOC Diskussion. Vradden schaltet sich ein und gibt auf Grund des von mehreren geäusserten Unmuts einige Auskünfte über den Fortgang des Ranger-Events ]

Yragael : Eine offizielle Fraktion der Ranger wäre ein guter Weg, um den Ball ins Rollen zu bringen

Vradden (HRP : Hallo allerseits Ich dachte, es war für jeden offensichtlich , aber wenn die Ranger-Fraktion erscheint , wird es eine offizielle Ankündigung geben . )
( In der Zwischenzeit sind wir dabei, an den Ranger-Riten zu arbeiten . Diese Sitzungen sind dazu da, um die Fraktion vorzubereiten)
( Der Titel Ranger wird verfügbar sein, wenn der Ritus verfügbar ist)

Chonchon : Wir verlangen keine Vorteile im Moment, nur den Titel

Vradden (Von immer den selben Fragen im Meeting kommt das nicht schneller. Es behindert nur die Sitzung)

Sylwa : ( Danke dafür, dass es klar war es nicht für jeden offensichtlich , mich eingeschlossen . )

Veriz: Es sind die Antworten , die wir erwartet haben, aber kannst du uns einen Zeitplan nennen, in dem dieser Ritus möglich sein wird ?

Vradden : es wird nicht passieren, bevor er fertig ist .

Veriz: Vradden , ich glaube nicht, dass wir die Sitzung stören wollten, wir haben Fragen gestellt, sicher ein wenig direkt, aber ich denke, an der richtigen Stelle.

Vradden : ( Du hattest deine Antworten. Vom Wiederholen dieser Fragen kommt der Ritus nicht schneller. )

(Zurück zum RP)

Kiwalie : Wilk , konkret , was sollen wir in den kommenden Tagen tun?

Wilk : Sie müssen einen Weg finden , um die Bevölkerung der Termiten stabil zu machen
Und stellen Sie sicher, dass Sie sie wiederherstellen , sobald Sie die Hälfte entfernt haben.
Die Termitenexperten scheinen in einigen Punkten nicht übereinzustimmen
Achten Sie darauf , die Methoden zu verstehen , die Anzahl von Termiten zu erhöhen

Geyos : Wie exakt ist die Methode, Termiten zu entfernen? Ich meine, können wir einfach (zum Beispiel) 100 Termiten wegnehmen? Oder ist es eher zwischen 95 und 105 ?

Wilk : Etwa 100 , sollten gut sein. Ich werde erklären, wie man Termiten entnimmt, wenn wir bereit sind ..;

Geyos : Mhhh .... Es wird dann schwieriger . Danke!

Perkwunos : Ich möchte beim Kampf gegen die Kitins helfen, aber entschuldigen Sie, ich habe nicht die geringste Ahnung, wie

Wilk : Der beste Weg wäre, mit Daomei , Kiwalie , Geyos und Zorraorgh zu diskutieren
Dies sind die besten Kenner , wenn es um Termiten kommt

Wilk : Keine weiteren Fragen?

Daomei : Nun ... die Ranger-Patienten?

Kiwalie : die Heilerin kam ?

Wilk : Sian Tao kam und half uns eine ganze Zeit
Aber jedes Mal, wenn ich sie sehe , ist sie erschöpfter

Daomei : Ja, es ist bekannt, dass sie an den Teleportationen leidet . Das ist sehr traurig
Geyos erinnert sich eine Reise mit dem Mektoub mit Tao Sian während Dextons Erkrankung
Daomei : Können Sie Ihr meine Entschuldigung ausrichten? Ich habe sie recht scharf kritisiert vor einiger Zeit , wobei ich mir dieser Umstände nicht bewusst war.

Wilk : Ich werde ihr das ausrichten. Ja, deshalb schicken wir die Rangers zu ihr nach Zora soweit möglich. Es gibt zwar auch andere Ärzte unter den Rangers und den anderen Homins. Aber Tao Sian ist die beste, die ich kenne in dieser Angelegenheit.

Daomei : Können wir etwas tun, für die kranken Ranger , oder den Heilern helfen ?

Wilk : Aber das bedeutet nicht, dass niemand helfen kann. Nehmt Kontakt auf mit den Zoraï während ihrer Sitzungen , wenn Ihr helfen wollt. Über die kranken Rangers haben wir keine weiteren Neuigkeiten. Sie scheinen ruhig jetzt. Ich denke, das ist alles für heute

Geyos : Ich wollte nur sagen, das ich jedem Homin eine Million Dapper gebe, der mir hilft, Daeronn zu finden

Wilk : Dank an alle . Weiter hart arbeiten , es gibt immer Kitins in der Umgebung!

Nächstes Treffen am Montag, 9. September 21.00.00 UTC im Rangercamp Almatiwald

2h - Quarta , Floris 28 , 4 . AZ 2574

Edited 5 times | Last edited by Daomei (7 years ago)

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral
uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Thu Feb 25 11:18:59 2021 UTC
P_:

powered by ryzom-api