English French German Spanish Russian
Protokolle der Kreissitzung - Embassies - Ryzom Community ForumHomeGuest

Embassies


Protokolle der Kreissitzung

Themen der Kreissitzung:
* Regeln für die nationalen Kreisversammlungen
* zeitliche Einteilung der Kreissitzungen
* Auswahl von Botschaftern für die Zorai
* Kitin-Tunnel-Öffnungen und der Plan der Ranger
* Goo-Öffnung im Kitin-Nest im Almati-Wald, die in die Schwarzmoore führt - verschoben
* Goo-infizierte Igaras im Oberen Sumpf in den grünen Anhöhen - verschoben

* Regeln für die nationalen Kreisversammlungen

Die Erleuchtete Fey-Lin Liang wollte die Organisation der Versammlungen der Großen Kreise in Zora genauert wissen, unter Einbeziehung aller Bräuche der verschiedenen Bernsteinstädte. Die Gebräuche der Versammlungen in Jen-Lai, die denen der Akenak-Vollversammlungen stark ähneln, wurden von der Erleuchteten erläutert. Einwände dagegen, diese Regeln oder Traditionen auf die Vollversammlungen der Großen Kreise in Zora anzuwenden, wurden durch meine Wenigkeit geäußert, unterstrichen durch verschiedene negative Erfahrungen. Ideale und Prinzipien wurden als Verteidigung vorgebracht.

In Jen-Lai wurde zunächst eine Themenliste auf den Informationstafeln veröffentlicht, noch bevor die Kreissitzung stattfand. Für jeden der Kreise wurde ein Sprecher bestimmt, traditionellerweise ein Erleuchteter. Das erklärt auch, warum Initiatin Valandrine erwähnte, daß bei den Versammlungen von Jen-Lai eine Erleuchtete das meiste Reden übernimmt. Die Sprecher präsentierten während der Sitzung die Themen ihrer Kreis-Zuordnung entsprechend. Sprecher bestimmten auch, wer wann nach Handzeichen sprechen durfte, damit die Diskussionen "ruhig" verlaufen würden, jeder zuhören könne und daß man ohne Unterbrechung sprechen könne.

Sprecher organisierten auch Abstimmungen. Dennoch wurde gesagt, daß der Sprecher der Versammlung dienen solle, und sie nicht beherrschen - anders als es beim Akenak ausgesehen hatte - und daß Sprecher nur für sich selbst reden dürften. Die Rolle des beisitzenden Weisen war, von Zeit zu Zeit Rat oder etwas Anleitung zu geben. Er wurde nicht als "Hauptsprecher" oder Verantwortlicher für die Sitzung angesehen. Am Ende war der Sprecher (hier wurden auf einmal nicht mehr je ein Sprecher für mehrere Kreise, sondern nur EINER genannt) derjenige, der die Protokolle verfaßte.

Die Erleuchtete Fey-Lin Liang strich heraus, daß es wichtig sei, daß die Homins auf ein Aufrufen warten müßten, bevor sie sprechen dürften, weil es sicherstelle, daß die Leute genauer nachdenken und ihre Zeit nehmen würden, um so Relevantes wie möglich zu sagen. Zudem behauptete sie, daß Zorai Zeit für Weisheit nähmen / bräuchten, bevor sie sprechen.

http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/16226/37 #37

---


Show topic
Last visit Wed Nov 20 11:22:19 2019 UTC
P_:

powered by ryzom-api