English French German Spanish Russian
[Zoraï] Kampf gegen das Goo - Gewinnt neue Titel - EVENTS - Ryzom Community ForumHomeGuest

EVENTS


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

"Das Goo ist eine Seuche, die das Herz von Atys zerfrisst, von seinen tiefsten Wurzeln bis zum Blätterdach. Dieses Übel verbreitet sich selbständig - wie eine Krankheit, an der unsere Welt leidet." - Enzyklopädie

"Das Goo ist eine Bedrohung, die den Auserwählten Jenas nicht entgangen ist. Allmählich verschlingt sie den Planeten und vergiftet die Ressourcen von Atys. Auch der Karavan versucht, sich des Goos zu entledigen. Deshalb studiert er es, um mehr über seine Schwächen zu erfahren. [...] Ma-Duk wird vom Goo zerfressen. Um seine Lebenskraft zu verlängern, verschlingt er die Seelen und Körper der Homins, die ihm folgen, wie ein Monster." - Inschrift am Karavan-Tempel zu Yrkanis

"Ich habe mich, seit ich denken kann mit dem beschäftigt, was mich umgibt. Ich werde bald nicht mehr da sein, wohin auch immer mich diese letzte Reise führt. Aber die Homins, die auf Atys weiter leben... ich fürchte, es werden keine einfachen Zeiten kommen. Seid froh, dass es das Goo gibt. Es ist vielleicht das einzige, das das, was ihr Ma-Duk nennt, vielleicht noch aufhalten kann. Fürchtet die Glückseligkeit. Ihr wisst nicht, was unter Euren Füßen wächst und täglich stärker wird." - Nung Horongi, kurz vor seinem Tod.

"Das Goo, das Atys schon seit Jahrhunderten auffrisst, stellt die größte Bedrohung für Atys dar. Das Goo ist die Korruptheit des Nichts. Es steckt Pflanzen und Kreaturen an und verbreitet sich unermüdlich. Alle Homins müssen sich einen, um das Goo zu bekämpfen, sonst ist das Leben auf dem Planeten dem Untergang geweiht." - Inschrift am Kami-Tempel zu Zorai

DIE AUSBREITUNG DER SEUCHE


Viele Jahre Jenas hindurch schien das Goo zur Ruhe gekommen zu sein, doch nun stellt sich heraus, dass es das Verharren einer lauernden Bestie war. Überall am Rande des Goos erscheinen verseuchte Kreaturen, von Pusteln übersät und schäumend vor Geifer. Und es werden mehr.

DIE RÄTSEL DES GOOS


Die Bernsteinstädte, neue Heimat der Zoraï liegen inmitten der Kranken Lande, eine Bastion der Kamis, umgeben von den giftigen Dämpfen des zerfallenden Landes. Stämme, die sich skrupellos der schrecklichen Möglichkeiten des Goos bedienen lauern nur auf eine Schwäche der Kami-Theokratie, um ihre alten Schwüre von Mord und Vernichtung zu erfüllen. Was treibt das Goo an? Sind es wirklich nur die Stämme? Eine Waffe Jenas gegen ihren Widersacher Ma-Duk? Der Atem des Drachen? Nicht einmal die Kitins scheinen stark genug, dem Goo entkommen zu können, wie können es da die Homins schaffen, eingekeilt zwischen dem Konflikt der Fraktionen, den Invasionen der Kitins, den Bedrohungen durch die Marodeure und innere Konflikte?

DER KAMPF DER HOMINS


Homins, der Kampf hat eben erst begonnen! Die verseuchten Bestien wurden in den Regionen Knoten der Demenz, Wäldchen von Umbra und dem Nichts gesichtet, immer enger schließt sich ihr Ring um die Bernsteinstädte. Ergreift Schwerter und Magieverstärker, sammelt Freunde um euch und bietet den verderbten Kreaturen die Stirn!
Vao Seng-Lu, Goo-Beobachterin am Stall von Zora nimmt im Auftrag der Weisen das Gookontaminierte Fleisch entgegen und verleiht euch begehrte Titel, als Zeichen des Einsatzes gegen die Seuche. Begebt euch auf die Suche nach Valcorenoch, einer riesenhaften Bestie, die am Rande des Goos entlangschleicht. Setzt der Bestie ein Ende und gewinnt Seelenschlüssel, die euch Zugang zu weiteren Ehren gewähren!

Seid dabei beim Auftakt des Kampfes um die Verdorrenden Lande - ATYS BRAUCHT EUCH!

uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Sat Sep 22 13:08:29 2018 UTC
P_:

powered by ryzom-api