English French German Spanish Russian
[Rangers] Report to Orphie Dradius and Wuaoi Yai-Zhio concerning the Goo [3] - Embassies - Ryzom Community ForumHomeGast

Embassies


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 Mehrsprachig 

Mehrsprachig | English | [Deutsch] | Français
Daomei beendet ihren lange liegen gelassenen Bericht über die botanische Expedition in den Grünen Anhöhen und schickt ihn mittels Izam an Wuoai

Geehrte Orphie und Wuoai,

Ich entschuldige mich für die Verspätung meines Berichts über die botanische Expedition in den Grünen Anhöhen Quarta, Mystia 4, 3. AZ 2595. Ziel war die Suche nach geeigneten Pflanzen und Pflanzenteilen, um den Ausbruch des Goo in der Leere zu absorbieren. Wie von Mc'od Bittty berichtet wurde, hat die magnetische Barriere einen grossen Teil, aber nicht die gesamte Ausbreitung des Goo zurückgedrängt und eine weitere Ausdehnung in einigen Teilen der Leere nicht verhindert.

Insofern waren die Bemühungen der Matis, eine botanische Lösung für die verbleibenden Probleme zu finden, sehr willkommen. Ser Cuiccio Perinia hatte in der Zwischenzeit herausgefunden, dass eine bestimmte Art von Psykopla-Samen zu diesem Zweck dienen kann. Es war nämlich eine spezielle Variante der Sorte der Ausgetrockneten Psykopla, die er für am geeignetsten hielt. Er erinnerte sich daran, dass er diese Pflanzen in einem bestimmten Teil des Vergänglichen Gartens gesehen hatte, in der Nähe eines Bambusgebüschs. Aber er war sich über den genauen Ort nicht mehr sicher.

Er war jedoch zuversichtlich, dass er etwa 100 Knospen dieser Pflanzen brauchte, die er mit speziellen Tränken zubereiten wollte, damit die Samen das Goo absorbieren und aufnehmen konnten, wenn sie dort gepflanzt wurden. Er erklärte den Prozess der Pflanzung mehr als den der Zubereitung, und da ich keine Botanikerin bin, verstand ich auch nicht alles und erinnere mich nicht an alle Details, obendrein, nach meinem Eindruck, schwieg sich Ser Perinia über die Besonderheiten dieses Prozesses aus.

Die Expeditionstruppe verließ das Gewächshaus in Yrkanis und ging in Richtung Vergänglicher Garten. Nach einiger Zeit der fruchtlosen Suche wurden die speziellen Psykopla gefunden, in der Tat in der Nähe von Bambusbüschen, zwischen dem Banditenlager der High Watchers und der Höhle des Zorns.

Die Ernte der Pflanzen erwies sich als komplizierter als erwartet, da die Pflanzen eine signifikante Widerstandsfähigkeit gegen Versuche zeigten, sie zu ernten. Zusätzlich enthielt nur ein kleiner Teil dieser Pflanzen Samen.

Nach einer Weile verstärkten die Pflanzen ihre Verteidigung auf eine Art und Weise, die Ser Perinia bis zu einem gewissen Grad vorausgesagt hatte, was jedoch für die Teilnehmer völlig neu war. Sie schafften es, Kreaturen aus der Umgebung herbeizurufen, um uns anzugreifen und uns daran zu hindern, die Samen zu ernten. Wellen von bedrohlichem Gingos kamen, so viele, dass es ziemlich schwer war, sie abzuwehren.

Traurigerweise wurde das Mektoub-Reittier von Ser Zhan durch den Gingos getötet, und die Mitglieder der Erntepartei mussten geheilt werden, mussten oft aus dem Koma geholt werden und mussten sich mehrmals zurückziehen.

Nachdem die Gingorudel erschöpft waren, griffen Herden von Raspals uns an, ein etwas leichterer Gegner, und auch normale Psykoplas um uns herum. Es dauerte beträchtliche Zeit, um diese Angriffe zu kontrollieren und schließlich die Samen zur Zufriedenheit von Ser Perinia zu ernten.

Wir erwarten nun, dass die Samen vorbereitet und in die von Goo befallenen Regionen gebracht werden. Hoffentlich wird dies das unangenehme Problem ein für allemal lösen.

2 mal geändert | Zuletzt geändert von Tamarea (vor 1 Jahre)

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral
uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Do 18 Jul 2019 17:10:00 UTC UTC
P_:

powered by ryzom-api