ROLEPLAY


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Ich muss hier eine gewisse Missbilligung äussern über die Art und Weise, wieder Transport des Materials zu den Virginiafällen am Freitag abgelaufen ist.

Ich habe mehr zufällig mitbekommen, dass bereits gegen (ooc 19:45) die Materialentgegennahme bekanntgegeben wurde. Ich konnte zu dieser Zeit nicht teilnehmen und musste um (ooc: 20:08) feststellen, dass der Konvoi bereits abgerückt war. Da er offenbar die agressiven Kreaturen im Canyon so gründlich bekämpft hatte, dass es zu kompletten Respawns kam, war es mir nicht möglich, dem Konvoi zu folgen. Mir wurde dann geraten, mich später dem Konvoi anzuschliessen.

Ich musste zunächst mein Reittier zum Stall bringen, damit es sich von den Angriffen erholen und neues Futter fassen konnte. Danach bin ich zur Brunnenbaustelle aufgebrochen, um dort festzustellen, dass der Konvoi schon abgerückt war. Eine offizielle Positionsmeldung war völlig unterblieben. Ich bin dann nach Thesos aufgebrochen, um dort wiederum erst nach Nachfrage zu erfahren, dass der Konvoi Thesos verlassen hatte. Eine Möglichkeit, sich am nächsten Sammelpunkt (Wirbel oder Kara Porter Versteckte Quelle) anzuschliessen, wurde nicht angeboten.

Ich habe dann noch einmal nachgefragt und erfuhr, dass der Konvoi bei dem Banditen Sirgio in Kämpfe verwickelt war. Zu der Zeit war ich bereits dabei, meine Tiere nach Pyr zurückzuführen. Auch diesmal erfolgte kein Angebot, sich anzuschliessen.

Ich hoffe, dass es sich hierbei nur um eine Organisationspanne handelte und General Gargo Zephyr solche Probleme in Zukunft besser unter Kontrolle bekommt.

(ooc: Ärgerlich war, dass später ein häufig etwas streitsüchtiger Spieler auf dem Universum-Chat höhnte, man habe mich bei dem Event nicht dabei haben wollen. Bei böswilliger Auslegung konnte man an diesem Abend zu diesem Schluss gelangen, auch wenn das eine ebenso absurde wie dreiste Verdächtigung der Organisatoren des Events darstellt. )

Edited 2 times | Last edited by Daomei (9 years ago)

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#2 [de] 

Felagund unterhält sich bei seiner Mittagspause über das Wasserproblem der Fyros mit Liffan und meint zu Daomeis Unmutsäusserung, die natürlich auch der Barmann schon mitbekommen hat lachend:

Naja, der Gargo hat sein tolles neues Amt als wichtiger Stratege ja noch ganz frisch - und so Organisationszeuchs will ja wirklich gelernt und geübt sein, nicht wahr. Da muss man halt ein bisschen Rücksicht nehmen auf unsere Rabaukennachbarn - jaja Fyros halt. Damit muss man sich eben abfinden, gell.
Und wenn man es bis dahin geschafft hat, dann können sie eigentlich ganz in Ordnung sein.

Felagund genießt sein Mittagsmahl und erfreut sich eines erquickend frischen Becher Wassers, der natürlich gratis zum Essen dazukommt.

#3 [de] 

Welch ein Skandal!

Ein General, der pünktlich ein Event startet.
Ein General, der das Wohl Vieler über das Wohl des Einzelnen stellt.
Ein General der bemüht ist, ein Event im angegenenen Zeitrahmen durchzuführen, ohne das den Beteiligten vor Müdigkeit die Augen zufallen.


Ich muss mich doch sehr wundern!

* Gargo eine bunt blinkende, nicht übersehbare,grosse Anschlagtafel fürs nächste mal rübereicht *

---

#4 [de] 

Ein "nettes" Beispiel von adding insult to injury. Andere zu verhöhnen muss Spass machen.

Das Event war nicht in den offiziellen Ankündigungen, es gab auch keinen Aufruf im RP-Forum. Vielmehr gab es eine Bekanntmachung um (ooc:19.45 ca.), kurz darauf eine Information, das Beladen sei beendet, und einen Aufbruch vor 20.15h.

Wenn es so lobenswert ist, Events nicht anzukündigen, über ihren Fortgang nichts im Uni verlauten zu lassen und ein nachträgliches Anschliessen nicht zu ermöglichen, ist die Konsequenz, sich an Events nicht zu beteiligen.

Ich habe gerade für diesen Teil (Virginia-Fälle) mindestens ein Drittel aller Materialien gesammelt, darunter sämtliche exzellenten. Insofern fand ich diese Handhabung auch ziemlich daneben. Ferner habe ich beim vorherigen Transport ein Tier verloren und wollte daher kein unnötiges Risiko eingehen. Sollte die Konsequenz sein, sich dann besser nicht zu beteiligen, von mir aus.

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#5 [de] 

Hm, was mich wundert, ist ja, daß Herr General Gargo selbst noch keine Stellung genommen hat; da er von allen beteiligten Akenak für die Organisation der Liefer-Karawane hier in dieser Beschwerde persönlich verantwortlich gemacht wurde.

Homins sind leider nicht perfekt. Weder wir selbst noch andere. Dennoch wäre eine Stellungnahme vom Akenak schon wünschenswert, wenn jemand Mängel beklagt. Auch wenn die eben durchaus jedem passieren können. Fräulein Daomei, laßt es Euch bitte trotz allem nicht verdrießen! Ihr habt - so finde ich - ganz recht mit Eurer Einstellung, daß Ihr Eure Hilfe niemandem aufdrängen müßt, der sie offenbar nicht recht zu schätzen scheint. Sowas wie unverlangte Aufopferung führt nur sehr leicht zu Enttäuschungen.

Ihr habt ohnehin bereits genug für diese Angelegenheit geleistet. Laßt ruhig auch andere deren Schärflein beisteuern. Man kann nicht von Euch verlangen, daß Ihr Euch bei jeder Aktion engagiert. Euer Material-Anteil wird, wie Ihr aus der Vergangenheit wißt, ganz ohne Frage nach Beendigung des Baus entsprechend gewürdigt werden. Genauso, wie Euer Einsatz schon beim ersten Transport nicht vergessen werden wird. Ich weiß noch gut, wie erschrocken viele von uns waren, als Euer Packtier im Canyon dahingerafft wurde; und solche Bilder bleiben einem besonders lange im Gedächtnis...

Die feurigen und einsatzbereiten Fyros-Vertreter haben schon viel Spannendes auf die Beine gestellt, wovon ganz Atys spricht; aber ihre Stärke ist nunmal vor allem das Handeln. Erst kürzlich habe ich mit anderen Homins darüber gesprochen, die auch darauf hingewiesen haben, daß vom Akenak nicht selten etwas übersehen wurde, was schonmal zu Komplikationen führen kann. Viele Details zu überschauen und zu bedenken ist vor allem in geschäftigen und gesprächigen Zeiten aber auch nicht ganz einfach.

Ihr lebt doch in Pyr, Fräulein Daomei? Demnächst gibt es wieder Wahlen für den Akenak. Als atysweit bekannte neutrale Homina werdet Ihr aber vielleicht nicht die Möglichkeit haben, den Akenak mit Euren Talenten zu bereichern und die momentanen Schwächen dort durch Euren Weitblick auszugleichen?

Wißt Ihr was, kommt doch zu uns nach Zora und bereichert unsere kleine Regierung mit Eurer großen Erfahrung und Eurem Können?! Wir wissen Euren Einsatz nämlich sehr zu schätzen. Es ist keine große Sache, so einen Ehren-Initiaten-Titel zu tragen, der Euren Ruf nicht beeinträchtigen würde - und wir Zorai wären wirklich dankbar für jede Hilfe.

Ich weiß noch gut, wie oft Ihr uns im Dschungel bei Schwierigkeiten schon kampfkräftig unterstützt habt, auch mit Euren freiwilligen Beobachtungsrundgängen, sogar da oben im unwirtlichen Großen Buschland. Könnt Ihr Euch noch erinnern, als der Herr Neferath seinerzeit angenommen hat, daß Ihr eine offizielle Kundschafterin für unsere Regierung seid und Euch Wachen für Eure Patrouillen zur Seite stellen wollte? Naja, jetzt höre ich aber auf, Euch zu bedrängen, ich will Euch ja nicht in Verlegenheit bringen.

Last edited by Zhoi (9 years ago)

---


#6 [de] 

Ein "netteres" Beispiel von lack of humour. Bei solch einer Vorlage fällt es in der Tat schwer anders zu reagieren.

Nun doch einige Fakten, die hier unter den Tisch gekehrt werden:
- Event INKL. Lieferung nach Matis war für Mittwoch geplant
- Event dauerte länger als geplant, da die Liefeung zum Fyros Lager 2x erfolgen musste
- Im Regio wurde nach Ende der Fyroslieferung von der Mehrzahl der am Event beteiligen demokratisch beschlossen den 2. Teil des Events (Matislieferung) auf Freitag zu verschieben
- Im UNI wurde dann diese Information sogleich verbreitet

Weshalb diese Information zu diesem Zeitpunkt nicht zu Dir durchgedrungen ist, mag ich nicht zu beurteilen

Als einziges lasse ich gelten, das hier im Forum am Donnerstag kein Hinweis auf das Freitagsevent Teil 2 zu finden war. Deshalb die bunte Anschlagtafel.

---

#7 [de] 

Es ist jedem selbst überlassen, was er oder sie "als einziges gelten" lässt. In der Tat habe ich von dem "demokratischen Beschluss im Regio" nichts mitbekommen, was daran gelegen haben mag, dass ich zu dem Zeitpunkt einen anderen kanal gelesen habe, und ferner an einem clientfreeze, möglicherweise fand dieser "Beschluss" zu dieser Zeit statt. Dass es eine Fortsetzung geben sollte, war allerdings schon vorher als Möglichkeit ins Auge gefasst worden.

Ich sehe es aber - Humor oder nicht - als suboptimal an, wenn Events oder ihre Fortsetzung sich exklusiv an Teilnehmer eines Chats zu einem bestimmten Zeitpunkt richten. Auch solchen, die erst am Folgetermin anwesend waren, hätte diese Möglichkeit eingeräumt werden sollen. Und die Terminierung mit Abmarsch 20h ist mehr als ungewöhnlich und auch benutzerunfreundlich. Dass dann nicht einmal Möglichkeiten zum Hinzustossen angeboten wurden, unterstreicht das, ebenso dass es ausser Ankündigung und Abschlussmeldung keinerlei Lebenszeichen des Konvois im Uni gab.

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#8 [de] 

Ich kann mich zu diesem Punkt leider nur mager äußern.

Ich selbst wusste auch von der Lieferung Teil 2, dieses haben ich erfahren nach dem Event Teil 1 beendet wurde. An dem gewissen Teil 2 Abend war ich ein Nachzügler mit noch einer Homina, weil ich bis zur Meldung "Go" noch am Handwerken war. Am Stall in Pyr kam mir Daomei schon entgegen. Ich dachte mir aber nichts bei. Nach schnellen aufholen wurden wir, die Fyra und ich, gesichtet und auf uns wurde im Canyon gewartet. Wir kamen dort recht schnell durch und zogen von dort aus gemeinsam weiter.

---

Amalia Morales

** Echte Homins können Ihre Hominas BESCHÜTZEN **






#9 [de] 

*Curtos liest die neuerlichen Beiträge an dem Aushang. Er nimmt seine Unterlagen für die heutige öffentliche Sitzung aus der Tasche und notiert sich etwas unter auf dem vorgefertigte Skript für die Sitzung.

---

Curtos Nizzo, Hoher Offizier der Kamigawas (HO of Kamigawa)

#10 [de] 

Zu den Exe-Materialien ist anzumerken, dass die Gilde der DragonSlayers diese Materialien schon am Wochenende eine volle Woche vor Ende der Abgabezeit gebuddelt hatte. Leider gibt es in Ryzom auch arbeitende Leute, die unter der Woche wegen RL nicht online kommen können. Am nächsten Wochenende war Exe-Material dann bereits von anderer Seite geliefert. Sei´s drum, kann passieren und der Buddelspaß und die Ehre, auf der Tafel erwähnt zu werden, sei jedem gegönnt.

Es haben viele Homins große Materialmengen geliefert für den Brunnenbau und die Wasseranlagen in Matis. Ihrer Leistung zu Ehren steht die Tafel in Pyr. Diese Leistung ALLER Buddler-Beiträge wird sicher auch von allen Fyros und ebenso den Matis anerkannt, doch daraus weitergehende soziale Privilegien abzuleiten ist neu. Ob das ein nachahmenswerter Ansatz wäre, wenn alle so denken würden?

Auch die Frage, was an einem 20-Uhr-Termin "ungewöhnlich" sein soll? Für ältere Spieler, wie Gargo einer ist, ist es normal, dass Regierungssitzungen und Events um 20 Uhr beginnen. Dass sich diese Termine teilweise auf später bis viel später verschoben haben, lag im Interesse einiger Leute. Doch es gibt auch andere, vor allem arbeitende und frühaufstehende Homins, die über späten Beginn und lange Dauer von Events nicht so glücklich sind. Hat alles seine zwei Seiten.

Es scheint sehr reichlich weit hergeholt, ooc anzudeuten, jemand wäre auf dem Material-Treck der Fyros nicht erwünscht gewesen. Wenn man dieses Thema denn soo unbedingt anschneiden will, dann wäre genauso nach einem kürzlichen Wasserlieferungs-Treck der Tryker-Taliare zu fragen, der von den Tryker-Organisatoren nicht im Forum angekündigt wurde, mit Absicht und ohne triftigen RP-Grund. Ottonormal-Homin hatte bewusst keine Chance, an diesem Taliar-Treck teilzunehmen.
Unvorstellbar, dass ein Fyros, ein Gargo auch nur ansatzweise an so etwas denken würde.
"Honni soit qui mal y pense" - oder darf das nur für Tryker gelten? ...


Fazit: Ein Imperialer Stratege der Fyros ist nun mal besonders der (militärischen) Disziplin verpflichtet, wie es Wahlspruch der Fyros ist: Wahrheit, Ehre, Gerechtigkeit und Disziplin. Der Imperiale Stratege mag seine seine Disziplin-Grundsätze, seine kleinen Fehler und noch keinen Sekretär haben, aber Kleinlichkeit und Engstirnigkeit kann man ihm schwerlich nachsagen.

Last edited by Nuzhanshi(leanon) (9 years ago)

#11 [de] 

Der schlanke Matis überfliegt den wilden Wust an Kritzeleien, murmelt etwas unverständliches, schüttelt den Kopf und schlendert weiter, über die Goo-Ausbreitung in Zorai grübelnd.

(OOC: Ich wollte nur mal daran erinnern, dass dies ein RP-Thread im RP-Forum ist ...)

---

uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Sat Oct 24 03:49:58 2020 UTC
P_:

powered by ryzom-api