English French German Spanish Russian
Abschaffung des Taschenplatzverbrauchs von Teleporttickets - IDEAS FOR RYZOM - Ryzom Community ForumHomeGuest

IDEAS FOR RYZOM


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Ich habe das schon auf Arispotle als Vorschlag eingestellt, falls es nicht ok ist, das hier auch zu posten, bitte ich Xineo oder Limai, den Post zu entfernen.

Es geht um den Platzverbrauch der Tickets. Es hat mich immer gewundert, dass Twinks mit ähnlicher Ausrüstung viel mehr schleppen können als ich. Schließlich fiel mir auf, dass jeder Ticketstack einen Bulk-Verbrauch von 1 hat (ok, wissen vermutlich die meisten schon lange).

Das klingt nicht viel, summiert sich aber auf. Ich habe als Neutrale meines Wissens alle Tickets, die ich kriegen kann, das sind 42. Bei Fraktionsangehörigen dürfte die Zahl ähnlich sein, da die 4 250er Porter und die 9 Rootsporter sowie die Porter der 100er und 200er Gebiete, die keinen Länderwirbel haben, hinzukämen, die je 20 neutralen Porter der anderen Fraktion hingegen wegfielen (2 Ticketstacks sind für den Almatiwald).

42 Taschenplätze sind 14% des gesamten Platzes, oder Platz für 84 gebuddelte oder gelootete Mats. Und ich sehe keine Ingame-Rechtfertigung (nur Programmhistorie), warum Berufszertifikate keinen Platz verbrauchen, Tickets aber schon. Obendrein werden auf diese Weise das Erforschen und die Reisebereitschaft bestraft. Gerade Tickets sollten nicht (ausser als Notfallreserve) auf Packern oder in der Wohnung verstauben.

Ich schlage daher vor, den Bulk-Verbrauch der Teleportationspakte ersatzlos zu streichen.

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#2 [de] 

Hm...kann man, muss aber nicht....

Mich verwundert eh, dass es Dinge gibt, die man unendlich in Taschen packen kann, ohne dass was passiert, was ich persönlich eher unrealistisch finde. Wenn ich mir zum Beispiel RL 15000 Jetons in die Tasche packe, dann fällt mir die Hose in Richtung Fußboden.

Für mich würde es anders herum Sinn machen. Okay, 1.0 Platzverbrauch muss ja nicht, aber ich wäre dafür, dass auch kleine Dinge ein wenig Platz verbrauchen.

Und was das "Verstauben" angeht: ich denke, in diversen Packern, Wohnungen und GH's verstauben sooo viele Dinge, dass es auf die 3 Porter nicht ankommt, oder?

Edited 2 times | Last edited by Sartyrica (8 years ago)

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

#3 [de] 

meine tickets brauchen 0.2 platz. 1 slot aber den auch wenns nen stapel is. 43 tickets als fraktioneller (ink+almati) = 8,6 aufgerundet 9

---

Darla Ri An, Kamigawa

#4 [de] 

/dafür! (Für die Einstellung der Teleport-Pakte auf 0 Bulk/Volumen)

/teilweise für Sartyricas Vorschlag, daß andere Dinge für die Logik schon etwas Platz brauchen sollten. Z.B. wenigstens die alchemistischen Tränke...

In meinen Augen sind die Teleport-Pakte der überhominschen Fraktionen keine lächerlichen "Zettel" (was das Wort "Ticket" ja leider suggeriert...), sondern rein magische Dinger. Deswegen fände ich es auch logisch, wenn sie kein Volumen besäßen. Aber auch, wenn die Pakte tatsächlich Ticket-Zettel wären, sollten sie von der Logik her doch noch immer deutlich weniger Platz wegnehmen, denn so groß ist doch auch ein "Ticket" nicht.

Ich trage schon immer trotz Bulk von jedem Teleportziel ständig mindestens je einen Packt im (unsichtbaren) Rucksack herum; nur damit ich schnell los-"springen" kann. Von Einmal-Pakten (wie für den Almati-Wald) möchte man auch mal mehr Stück mitnehmen, wenn man die Gegend ohnehin öfter besucht.

Nähmen die Pakte keinen Platz in Anspruch, wäre es für alle Spieler leichter, sämtliche ergatterten Pakte für alle Fälle immer bei sich tragen zu können und damit auch, andere Spieler zu unterstützen - beispielsweise um sie wiederzubeleben. Das würde also die soziale Ader begünstigen ;) Es würde zusätzlich erleichtern, jeweils auch mehrere Pakte bei sich zu tragen, sodaß es keinen Schaden anrichtet, wenn man mal in größter Eile und viel Durcheinander das Nachkaufen vergißt; und es würde auch das Lagern der Pakte in Pack-Mektoubs leichter machen - denkt an die armen Tiere :D

Wenn die Devs schon die magisch erzeugten Sap-Kristalle mittlerweile mit Gewicht ausstatten konnten und sämtliche neue Berufserzeugnisse ja nun gar kein Volumen benötigen, wird es ja wohl auch möglich ein, den Bulk von Pakten auf 0 zu stellen ;)

So ganz allgemein dahingesagt würde ich mich außerdem noch über einen eigenen Sammelbeutel für Pakte (vergleichbar mit einem Schlüsselring) freuen, und auch über eine Umwandlung der Pakte in fraktionspassende Gegenstände. Beispielsweise wäre für die Kami sowas wie eine "magische Teleportperle" ganz hübsch, vergleichbar mit den "Sphären", die man bei Missionen manchmal sieht; und für die Karavan eventuell eine "Aktivator-Scheibe" oder ein "Portsignalwürfel" :)

Edited 4 times | Last edited by Zhoi (8 years ago)

---


#5 [de] 

ich wäre für komplette abschaffung. man kauft die tickets nur einmal und dann sieht man die nun aktivierten teleporter auf einer teleporter karte. klickt man auf einen der freigeschalteter porter, werden 10000 dapper abgezogen und man wird hinteleportiert.
sowas wäre längst überfällig. diese ticketwirtschaft ist einfach nur mühsam sonst nichts.

Edited 2 times | Last edited by Kreios (8 years ago)

---

Kreios
==Arise from the Ashes==
Karavan Fraktion

#6 [de] 

Huch!
Will da jemand tatsächlich Bedienkomfort? Pfui!

#7 [de] 

Für mich klingt so eine Gesamtauswahl nicht nach Bedien-Komfort, sondern nach einem sehr seelenlosen mechanischen "Klick-und-Poff!"-System, das der (rollenspielerischen) Atmosphäre abträglich wäre. Sowas paßt nur gut zu Action-"RPGs" *hust* wie Sacred, wo man nur auf der Karte auf ein freigeschaltetes Portal klicken muß, um sogleich dorthin zu flitzen.

Aber in Ryzom möchte ich (mehr!) RP-Unterstützung, Stimmung, Immersion; eine lebendig wirkende Welt, die sich signifikant vom realen Alltag und von der kalten technisch-mathematischen Grundlage eines erkennbaren Computer-Spieles unterscheidet. Deswegen ja auch meine Anregung, statt "Pakten" lieber schön stimmungsvolle Gegenstände wie magische Kami-Perlen oder Karavan-Port-Würfeln in einen eigenen Teleport-Beutel im Inventar zu packen :)

Ich finde das Ryzom-Ticketsystem in Ryzom im Gegensatz zu Kreios eigentlich schon jetzt wunderbar komfortabel. In ein paar Sekunden beim nächsten Altar zu sein, ist doch superpraktisch. Zumindest im Vergleich beispielsweise zu meinem Zweitspiel HdRO mit sehr wenigen Portern und überaus lästig vernetzten Mietpferd-Strecken, und natürlich auch zu so einigen Offline-RPGs, mit denen ihr sicher auch unkomfortable Erfahrungen gemacht haben werdet. So ein langsames Reisesystem von Punkt zu Punkt kann locker eine halbe Stunde deiner Zeit vergeuden, bis du an einem Sammelpunkt angekommen bist.

Last edited by Zhoi (8 years ago)

---


#8 [de] 

Kreios
ich wäre für komplette abschaffung. man kauft die tickets nur einmal und dann sieht man die nun aktivierten teleporter auf einer teleporter karte. klickt man auf einen der freigeschalteter porter, werden 10000 dapper abgezogen und man wird hinteleportiert.
sowas wäre längst überfällig. diese ticketwirtschaft ist einfach nur mühsam sonst nichts.

Und wo bleibt der Spaß wenn man mal ein Ticket vergessen hat zu kaufen und hat keins mehr? Ich finde das gehört zu Ryzom dazu.
Ausserdem habe ich nicht die Lust die Porter auf der Map zu suchen, dann gehts schneller mit den Tickets. Ich würde sie gerne nummerieren/beschriften das ich weis wo welches liegt (Anfang oder Ende) aber das muß nicht sondern kann :)

#9 [de] 

die sind schon lange fest sortiert rom. du musst dir nur merken welches wo ist :)

---

Darla Ri An, Kamigawa

#10 [de] 

naja. rp technisch würde sich auch ein allgemeines teleportationsgerät auch erklären lassen. derzeit funktioniert das eher nach einem busbahnhof prinzip :)

---

Kreios
==Arise from the Ashes==
Karavan Fraktion

#11 [de] 

Okay, ich kann einige Argumente nachvollziehen.

Dieses "Karte auf und einfach klicken, wo man hin will" mag ich auch nicht und möchte ich eigentlich auch wie Zhoi für Ryzom nicht. Allerdings sind die Pakte, die man kauft (sic!) ja doch etwas materielles, man kann es ja uch zerstören (siehe Sys.Info). Daher denke ich schon, dass etwas, dass man in der Tasche dabei hat, da auch Platz verbraucht.

Für mich ehmen die Pakte einen Stellenweret eines kleinen "Idols" ein, dass ich aus der TAsche ziehe, es "zerbreche" und somit die Energie freisetze, die mich an den in ihhm gespeicherten Ort verbringt. Daher habe ich auch mit dem Platz kein Problem (siehe oben). Ich denke, dass diese kleinen Dinge einfach zu diesem Spiel gehören und auch in ein gutes RP.

In meinem zweiten Spiel gibt es sowas gar nicht, es sei denn, man wird aus seinem Pod geschossen, dann ist man in Nullkommanix in nem anderen Klon auf seiner Heimatstation. Ansonsten bleibt nur: ab ins Schiff und im zweifelsfall ebn mal 30 Sprüpnge (oder mehr) quer durch All und Sprungtore :)

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

#12 [de] 

sind die tickets irgendwie in der lore verankert bzw. erklärt worden? derzeit wird die existenz und benutzung von jedem spieler anders interpretiert, hab ich den eindruck.

---

Kreios
==Arise from the Ashes==
Karavan Fraktion

#13 [de] 

Den Eindruck teile ich.
Die Pakte wirken, ähnlich wie das teils merkwürdig umgesetzte Zahlungsmittel der Dapper, wie ein "provisorischer Behelf" aus alten Zeiten, wo man sich später eigentlich mal was besseres einfallen lassen wollte .. es aber dann nie getan hat.

Erst wüßte ich gerne, was Pakte genau sind, bevor ich urteilte, welchen Platz sie beanspruchen können dürfen.
Ein Extrabeutel und kein Platzverbrauch klingen reizvoll, aber sie sollten erst mal "richtige" Probleme anpacken :-/

Last edited by Talya (8 years ago)

---

[ˈtʌʎˌjaː ˈʃʌtˑənˌtans] - The wog with the whip! Always takin' care for purposive Ryzom development and conductive community behavior via appropriate amounts of well-placed criticism.
Botherin' homins since Aug '06 - Nuttin' ta lose, but a bad rep.
DE, EN, C++, ASM, MHD, ahd, nl (Ik werk eraan als een ploegpaard), it, lat

#14 [de] 

Ganz abschaffen würde ich den Platzverbrauch nicht und das Kartenprinzip klingt auch irgendwie nicht nach dem gelben vom Ei.
Aber eine Extra-Tasche die dann im Inventar Platz weg nehmen würde und z.B. 50 Tickets halten könnte hätte schon was "Erwerbbar bei Ihrem freundlichen Kami/Karavan Altar nebenan" ;-)

Mit Tasche = Tickets nehmen nur den Platz der Tasche ein (die so viel füllt wie die Hälfte der Tickets die rein passen, jedoch nur 1 Slot)

Und was die Tickets selbst angeht: Ich würde lachen wenn es sich herausstellt, dass es einfach nur Zettel mit einem Gutscheincode sind.

---

#15 [de] 

karavan sind hochentwickelte, technologieaffine wesen. ich verstehe nicht warum man fürs herumteleportieren tickets kaufen und mitschleppen muss. es würde doch ein gerät reichen, das positionen der entdeckten teleporter auf der karte speichert, sodass man sich jederzeit hinporten kann.
die kamis werden mit der sap flaschenpost transportiert :P es lässt sich für alles eine lösung finden ^ ^.
mmn. wäre das eine sinnvollere lösung als säckchenweise bus... errrr portertickets mit sich rumschleppen.

es ist ja auch so, dass jeder neuling sowieso immer zuerst auf die karte schaut wo er sich hinteleportiert, da er nach dem abgrasen der porter bei einem treck kaum orientierung auf atys hat.

vielleicht wird irgendwann das leben auf atys, zumindest ein mal, einfach einfacher ;)

---

Kreios
==Arise from the Ashes==
Karavan Fraktion
uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Wed Nov 20 13:03:19 2019 UTC
P_:

powered by ryzom-api