IDEAS FOR RYZOM


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Wie schon in einem anderen Thread angedeutet hab ich ueber den Rohstoffabbau nachgedacht, vorallem unter der Annahme das dies der am meisten genutzte Skill aus den vier Grundskills ist, jedoch der am wenigsten Beachtung geschenkt wird wenn es um Verbesserungen geht. Oft ist dies auf PvP und RP konzentriert.
Dies koennte man damit argumentieren, dass der Rohstoffabbau nahezu perfekt ist, wobei vorallem das PvP so einige Schwachstellen aufweist.
Bevor jemand (wieder) dagegen argumentiert: Annahme = subjektiver Blickwinkel einer Person in Bezug auf vorangegangene Threads und eigener Spielerfahrung. Dies ist nicht zwangslaeufig ein unrueckbare Feststellung.
----------------------------------------------------------------- --------------------------------------

Ich weiss nicht wie viele andere dies empfinden, aber zu den Zeiten wo ich online bin und wenn ich buddel, dann ist chatten wohl die einzige Abwechslung die man hat neben dem wachsamen Auge fuer die Quellenanzeige und das fast schon routinemaessige Pflegen. Buddeln ist bei weitem nicht so einfach wie der Nahkampf oder Handwerk. Magie kommt dem Rohstoffabbau nahe, jedoch je nch Situation koennte man auch nur durchs rhythmische klicken Heilbomben zaubern und nebenbei ein Buch lesen.
Daher die Frage, wie koennte man den Rohstoffabbau interessanter machen?

1. OP-Materialien buddeln (Greslin, Rubbarn, etc.)
Wenn man Rohstoffe in einem Gebiet sucht und abbaut, sollte man eine Geringe Chance auf die OP-Mats desjenigen Gebietes haben.
Beim Quellenwerfen sollte es eine 0.1%ige (oder weniger) Chance geben, dass ein OP-Mat Quelle gefunden wird.
Die Quelle enthaelt dann nur ein Mat und ist max. die Qualitaet des Landes.
Entweder buddelt man einfach wie normal weiter und klickt zufaellig eine aufgepoppte Quelle an, klickt jede Quelle an um zu sehen wie viele Mats drin sind oder erhoeht die Chance es nicht zu verpassen mit erweiterter Rohstoffsuche (wird angezeigt welches Mat in der Quelle ist).
Ob das OP-Mat Kami/Kara ist wuerde dann davon abhaengen, welche Fraktion der Buddler ist oder man koennte es ueber die Fraktionshacken machen.

2. Wanderne Spots (aehnlich wie Talya es im anderen Post beschrieben hat, nur andere Grundidee)
Ich finde es persoenlich etwas langweilig, dass Buddelspots immer an der gleichen Stelle sind, Tiere aber wandern. Warum nicht beides verbinden? Z.B. Bolobies koennten ja Bernstein moegen, von daher "wandern" sie dem Futter entsprechend hinterher.
Somit wandern die Spots, sind aber auch nicht nervenstrapazierend immer komplett woanders.
Bei diesem Vorschlag sehe ich den grossen Nachteil, dass das Buddeln an sich schon sehr zeitaufwendig ist, und Spieler es bestimmt nicht so gut finden noch mehr Muehe in die Spotsuche zu investieren.

3. Wanderne Mats
Da einige Mats sehr schlecht zu bergen sind, da sie so gut wie immer unter aggressiven Mobs liegen, koennte man die Stellen wandern lassen. Z.B. ist Beng dieses Jahr hier und naechstes Jahr wo Zun ist, Zun ist wo Soo ist, und so weiter. Ich denke, dass dies vorallem den Laendernbuddlern gut gefallen wuerde, da es im Moment so erscheint, als wenn Roots ein muss ist, da man in den Roots mehere Gebiete mit gleichem Level hat und somit mehr Spots zur Auswahl. Dies wuerde das Buddeln in den Laendern attraktiver machen.

4. sup Mats in exe spots und der "lucky skill"
4.1. lucky skill
Der lucky skill ist ein einmalig zu erlernender Skill bei Lvl150 und bedarf viel Gegengewicht, so aehnlich wie schnelleres/sicheres buddeln. Dadurch muss man abwegen, ob man ihn in den Rohstoffabbeu integrieren will und vlt. weniger Mats aus der Quelle rausholt (oder oefter hochsprengt), oder es lieber laesst.
Der Lucky skill koennte vielseitig eingesetzt werden, ich weiss aber nicht wie man das spielmechanisch machen koennte. Ideen koennten sein: Hoehere Qualitaet, mehr Mats u.s.w.
Wie der Name schon sagt, geschieht es eher zufaellig beim Rohstoffabbau basierend auf einem Zufallsratio, sagen wir mal 1:30 oder so.
Beispiel "mehr Mats": Der Homin baut mit dem Lucky Skill eine Quelle ab und ploetzlich verdoppelt sich die Anzahl der Mats waehrend des Abbaus. Dies koennte beginnend mit dem ersten Mat passieren (unluckily lucky) bis zum letzten Mat (luckily lucky). Somit koennten dann aus 15 Mats 30 werden. Aehnlich wie bei den Ploddies. ^^
4.2. sup in exe
Der lucky skill koennte aber auch dazu fuehren, dass wenn man eine exe Quelle abbaut ploetzlich ein einzelnes sup Mat dazukommt am Ende des Abbaus.
Ich persoenlich faende es wieder gut um Laender attraktiver zu machen.

5. Missionenmaterialien anders nutzen:
Auch wenn Missi Mats fuer die Missionen genutzt werden finde ich das diese vollkommen benachteiligt werden im Spiel und persoenlich wuerde ich es gut finden, wenn diese noch einen anderen Anwendungsort finden wuerden.
Die Idee ist, dass bestimmte Missionenmaterialien bestimmte Eigenschaften haben. Nichts besonderes, sondern eher nur leicht unterstuetzend.
Z.B. Honig koennte eine goldene Farbe fuer Ruestungen bieten, Perlen koennten den Schutz im Schmuck um 0.1 erhoehen, Pigment koennte je nach Farbe die Farbe eines Lagerfeuers veraendern, u.s.w.

#2 [de] 

hoi, danke für deine vielersehnten Vorschläge ;)

Zwei davon würden sich gut anbieten als zusätzlich lernbare Aktionen, die man wahlweise in den Abbau integrieren könnte.
(zumindest 1. zufällige"OP-Mats" und 4. Chance auf"sup-Mats"). Da das Buddeln durch den Fokus limitiert ist, kann man sich ja dann aussuchen, was einem wichtig wäre.

wandernde Quellen sind gut. Meiner Meinung nach gibt es davon schon welche. Zumindest sind einige Quellen ähhh..instabil in Ihrem örtlichen Auftreten. Bei denen muß ich mir immer ein bißchen die Haare raufen, bis ich finde, wo sie diesmal was ausspucken.
Ich hab letztens die Theorie aufgestellt, daß das Vorkommen dort (es handelt sich zB um Sap) sicherlich im Boden hin und her wabbert.
Ich würde das Prinzip nur nicht allumfassend umsetzen, je höher die Qualität, desto schwieriger das Buddeln ist schon ein ganz guter vorhandener Ansatz.

Auch den MissionsMats Bedeutung zu geben, ist eine gute Idee, erstens sind die so hübsch (die Symbole) und ich muß immer den Kopf schütteln, daß man mit diesen lustigen Dingen gar nix anfangen kann (aber die NPC ja dann schon..grrr ;)), all die netten Perlen und Muscheln und Laubblätter und Farben!

Ich finde jedoch nicht, daß diese Vorschläge die Tätigkeit des Buddelns an sich "verbessern" (in Bezug auf die von dir beschriebene Eintönigkeit beim Beschaffen großer Mengen an LevelMats zum Craften). Aber das kann ja sehr entspannend sein.

Wenn man besondere Mats besorgen möchte, dann ist es (für mich) ganz und gar nicht eintönig, sondern meist eine Reise der spannenden Art, weil viele Spots nur unter Mühen erreichbar sind und auch der Abbau nicht so streßfrei ist.

#3 [de] 

Es sollten prinzipiell mehr Mats pro Quelle rauskommen um entsprechend besser voranzukommen - im Rohstoffabbau sowie im Handwerk.

---

Ching Chang Chong
uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Wed Dec 2 00:11:01 2020 UTC
P_:

powered by ryzom-api