English French German Spanish Russian
Die Rückkehr - ROLEPLAY - Ryzom Community ForumHomeGuest

ROLEPLAY


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Nachdenklich durchstreift ich den geliebten Dschungel. War das Goo stärker geworden, das Land noch kranker, als es schon bei meiner Abreise gewesen war? Oder täuscht der Eindruck, weil ich so lange seinem schdlichen Einfluß entzogen war?

Wo war ich eigentlich? Die Erinnerung an Orte, Personen, Gegebenheiten verblassten immer mehr, nun waren sie nur noch Schemen, Blitze eines Gewitters, die hell aufleuchteten, um gleich darauf im Grollen der Realität zu erlöschen. Dennoch habe ich mich verändert.

Damals, ja, ich erinnere mich, als wäre es gerade erst gewesen. Ein Ruf, eine Stimme, nicht mehr als ein Hauch in meine Kopf, hatte nach mir gerufen. Keine Worte waren es, zumindest keine, die ich je ei8nem Homin verständlich wiedergeben könnte. Worte in einer anderen, fremden und alten, aber doch vertrauten Sprache, die mich zogen, fort, hinunter und doch hinauf. An Orte, jenseits der Vorstellung.

Dunkel tauchen hier und da Gestalten auf, nicht greifbar und doch präsent. Ich sehe mich in einem Kreis, meditierend, der Stimme lauschend, die raunt, flüstert und Offenbarungen preisgibt. Nicht in menschliche Worte zu fasssen und doch das tiefste innere berührend.

Plötzlich erwache ich, umfangen vom sanften Grün des Dschungels, geborgen in seiner unergründlichen Tiefe und Sanftheit. Ich erhebe mich, jedoch, die Beine wollen zunächst nicht so, wie mein Gehirn es ihnen befiehlt. Es dauert eine Weile, bis aus vorsichtigem Taumel mehr und mehr wieder fester Schritt wird und der Boden unter mir wieder seine wahre Gestalt annimmt.

I9ch greife nach ein paar Beeren, denn nun stellt sich auch ein lange nicht mehr vorhandenes Bedürfnis ein: ich bin hungrig. Die Stärkung tut gut.
Ich blicke mich um, versuche, herauszufinden, WO ich bin. Ein Blick nach rechtes, nach links, nach oben: ja, es ist die Hand, die mich geborgen umfangen hat. Und so mache ich mich auf den Weg, heim ins geliebte Zora, hoffend, es leuchten und blühen zu sehen.

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

#2 [de] 

In der Ferne sehe ich es schon. Ich habe den Weg durch das Jungfräuliche Wäldchen hinter mich gebracht und festgestellt, dass meine Gilde noch immer im Besitz des Aussenpostens war. Folglich hatte entweder niemand versucht, diesen Aussenposten zu erobern, oder aber meine Brüder und Schwestern in Volk und im Glauben hatten erfolgreich alle Anstürme während meiner Abwesenheit abgewehrt. Dankbar schicke ich ein Gebet hin zu Ma Duk ob seiner Güte und Gunst, die mir und uns hier gewährt worden ist und ritze mich leicht mit meinem Dolch, um dafür eine Gabe ganz persönlicher Natur zu opfern.

Durch die Städte der Ensicht gelange ich ohne Zwischenfälle, und da sehe ich es in der Ferne: Zora. Oh, wie habe ich mich gesehnt nach Dir. Ich betrete die Stadt, verändert scheint sie sich nicht zu haben. War ich nur "gefühlt" so lange fort? Meine Schritte ziehen mich zur Anschlagtafel. Ich suche nach Informationen, welche richtungsweisenden Entscheide und Beschlüsse vom Kreis des Wiederaufbaus getroffen worden sind und welche weiteren Kreise mittlerweile ihre Arbeit aufgenommen haben.
Ich suche und suche, aber ich finde nichts.

Verwirrt und irritiert mache ich mich auf den Weg in meine Wohnung. Ich muss nachdenken.

Ich trete ein, und es ist staubig. Ich war also doch länger fort, als es mir beim Anblick der Stadt und der Fortschritte scheint. Erst einmal aufräumen, reinigen und die Tücher vom Mobiliar entfernen, auf dass es wieder wohnlich und heimelig werde in meinen heiligen vier Wänden. Ich mag nicht an das Gildenhaus denken. Wenn da niemand geputzt und Ordnung gehalten hat ....

Edited 2 times | Last edited by Sartyrica (9 years ago)

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

#3 [de] 

Ich begebe mich in die Gildenhalle, hier scheint alles in Ordnung. Okay, es ist ein wenig voll, also erstmal entrümpeln und Überflüssiges verkaufen, verschenken, tauschen und an die Händler spenden, damit wieder ein wenig mehr Platz ist.

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

#4 [de] 

Ich begebe mich, nach getaner Arbeit, in den Gildenrats-Raum. Ruhig ist es, nur das leise Plätschern des Brunnens, das mich schon immer sehr beruhigt hatte und das auch heut wieder seine Wirkung tat.

Ich muss nachdenken. Umfangen vom leisen rauschen, begebe ich mich in tiefe Meditation, in den Raum des klaren, reinen Geistes und der ungestörten Gedanken. Bilder formen sich, zeigen einen verwaisten Ratsplatz. Das Goo leuchtet in dunklem, intensiven Violett und wird immer kräftiger und stärker. Bedrohungen verschiedenster Art, kämpfende Homins, jedoch kaum ein Zoraï-Banner. Was ist geschehen, oder besser: was ist nicht geschehen? War alles zusammengebrochen, hatte sich nichts zum Erstarken der Nation bewegt?

Eine Träne rinnt aus meinem Auge. Stolzes, schwaches Zoraï.

Ich erwache aus meinem entrückten Zustand. Nein. Das kann, das darf nicht sein. Hatte ich gelesen von den Entwicklungen und "Erfolgen" anderer Nationen, Neu-Trykoth, Fyros, den Entwicklungen in Matia. Und Zoraï, das immer einen hohen weltlichen, aber vor allem spirituellen Führungsanspruch besaß, lag so danieder? Nein.

So öffne ich ein Fach und entnehme ihm Pergament und Feder und beginne, zu schreiben.

---

Mata Hoï­­­­-Cho.
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Discepatores Zorae - Shizu
Zoraï-Initiatin und Zoraï-Erleuchtete
Hoï-Cho Intendantin




Der Hauch der Weisheit Ma-Duks weht zärtlich über Atys und erfüllt alle Homins mit seiner Weisheit. (naja: FAST alle)

uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Tue Dec 10 10:16:04 2019 UTC
P_:

powered by ryzom-api