English French German Spanish Russian
An den Akenak (ooc-Teil) - Deutsch - Ryzom Community ForumHomeGuest

Deutsch


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

ooc:
@Nuzanshi: Eine absolute Sicherheit bei dem Sonderwahlrecht gibt es nicht... wird es nie geben und muss es auch nicht. Auch mit der Wohnung und 2 oder 10 Paten nicht.
Intriegen können immer irgendwo auftauchen. Das macht das Ganze ja auch spannend. Wenn denn tatsächlich ein Spieler mal seinen zB MatisChar bei uns "einschleusen" will, dann soll er das tun. Es können hervorragende Situationen gespielt werden.
Ich verstehe nicht ganz den tatsächlichen Hintergerund hinter Deinem so intensiven Pochen auf diese 100%ige Sicherheit. Lass uns doch ein bischen Freiheit...

Nochwas: Es ist von den AkenakSpielern nicht gewollt das Missbrauch betrieben werden könnte.

---

Curtos Nizzo, Hoher Offizier der Kamigawas (HO of Kamigawa)

#2 [de] 

Curtos
ooc:
@Nuzanshi: Eine absolute Sicherheit bei dem Sonderwahlrecht gibt es nicht... wird es nie geben und muss es auch nicht ...

ooc: Curtos, ich stimme dir vollkommen zu. Denn es war eure Seite, die mit dem Argument des Missbrauchs / 100%ige Sicherheit meinen Vorschlag abgelehnt hat.
Doch dann verstehe ich die Ablehnung meines Vorschlags durch den Akenak nun überhaupt nicht.
Denn dies war euer einziges sachliches Argument, das ihr vorgebracht habt.
Alles andere war das bekannte "In-einer-Diktatur-ist-das-eben-so"-Authentizitäts-RP-
Argument. Mit diesem Argument kann man natürlich alle Anregungen "erschlagen".

Ihr könnt sicherlich in jeder Hinsicht eurer eigenes Konzept über die Nicht-Bürger umsetzen. Nach den Rahmenbedingungen, die das Eventteam für euch festgelegt hat, habt ihr im Hinblick auf uns Nicht-Bürger die absolute Macht dazu.

Doch dies bedeutet dann eben keinerlei "Öffnung des Nationen-RP" für die Nicht-Bürger. Ihr habt euch fraglos viel Mühe mit eurem eigenen Konzept gegeben, doch ihr habt eben ÜBER die Köpfe der Betroffenen Nicht-Bürger hinweg entschieden - und tut es immer noch.

Eine echte Öffnung des Nationen-RP bedeutet eben, dass ihr nicht über die Köpfe derjenigen, die mit der Reform angesprochen werden sollen, hinweg entscheidet, sondern dass ihr Akenak bereit seid, ein Stück eurer "Macht" abzugeben und tatsächlich nach den Wünschen der Betroffenen fragt - was bisher nicht passiert ist.
Und dass ihr diese Wünsche dann auch umsetzt.

Nur so kann eine "Öffnung" gelingen, sprich Einbeziehung von Nicht-Bürgern, die durch die vertrackte Gilden-Fame-Mechanik beim Regierungs-RP aussen vor sind.

Last edited by Nuzanshi (9 years ago)

#3 [de] 

ooc: Ich kann deiner Argumentation nicht ganz folgen, Nuzanshi.

Ob die Öffnung des Akenak zu Nicht-Bürgern hin echt ist oder nicht, ist doch eine Frage des *Ergebnisses*, der Verfassung am Ende des Prozesses. Wie viel Mitspracherecht haben sie am Ende?

Im Ergebnis (also der neuen Verfassung) sollen Nichtbürger einbezogen werden. Und ihre Meinungen sollen in der vorigen Diskussion gehört werden, inwieweit sie das tun, kann ich nicht beurteilen, aber laut Protokoll werden deine Vorschläge diskutiert.

Wenn sie auf deine Vorschläge nicht eingehen, heißt das nicht unbedingt, dass sie sie ablehnen, weil du ein Nicht-Bürger bist und sie diese nicht mitreden lassen wollen. Sondern vielleicht gehen sie einfach nicht darauf ein, weil sie den Vorschlag nicht gut finden und schlicht und ergreifend anderer Meinung sind.

---



#4 [de] 

ooc: Chanchey: Ich bezweifle, dass du das verstehen kannst. Du bist Tryker-Bürger, Gildenleader seit langen Zeiten, Taliar und noch mehr. Du selbst besitzt beträchtlichen politischen Einfluss und sehr große strukturelle Entscheidungsmacht in vielen Bereichen - ich bezweifle, dass du wirklich nachempfinden kannst wie es ist, ausgeschlossen zu sein aus dem Nationen-RP, das dir als Spieler bisher viel bedeutet hat? Aus vertrackten spielmechanischen Gildenfame-Gründen, die unterschiedslos für alle gelten, aber beispielsweise für die Staatsorganisation der Fyros nicht wirklich passen?
Und man dann zynische Vorschläge erhält, doch einfach die Gilde zu wechseln, damit die Spielmechanik wieder passt?
Ich bezweifle, dass du das in irgendeiner Weise nachvollziehen kannst.

Meines Wissens nach bist du auch bei den Akenak-Versammlungen nicht dabei gewesen. Und aus den meisten bisherigen Protokollen geht püber die geübte Praxis der Akenak-Versammlung und die vorgebrachten Argumente bzw. deren Fehlen kaum etwas hervor.

Es ist nun einmal autoritär und paternalistisch (und bitte, erspart mir Das-ist-nunmal-eine-Diktatur-Totschlagargument) über die Köpfe der Betroffenen hinweg, wenn es keinerlei Tagesordnung gibt und die Anhörung von Alternativvorschlägen auf den öffentlichen Akenak-Versammlungen offiziell offenbar überhaupt nicht vorgesehen war.
Dennoch habe ich Vorschläge eingereicht und formuliert, doch dem Verhalten der Akenak in der Versammlung nach waren diese deutlich unwillkommen.

Das bisher einzige Sach-Argument gegen meinen Vorschlag ist nicht einmal stichhaltig, wie aus der obigen Diskussion hervorgeht, wenn man sie tatsächlich liest.

Mein Vorschlag ist ohnehin eine Minimalst-Lösung für die betroffenen Nicht-Bürger beim Fyros-Volk, denn von irgendwelchen Ämtern und wirklicher Mitsprache sind sie weiterhin ausgeschlossen.
Was wäre also zu verlieren, die Nicht-Bürger der Fyros-Einwohnern offiziell wenigstens um ihre Meinung zu fragen und ihre Wünsche zu berücksichtigen?

Eine Öffnung der Nation für die Nicht-Bürger kann nun einmal nicht echt sein, wenn die unmittelbar Betroffen dazu nicht einmal gefragt wurden bzw. am Reform-Prozess kein wirkliches Mitspracherecht haben. Sonst ist es eine von oben verordnete Pseudo-Öffnung. Was nun leider der Fall ist, da die Einrichtung des verfassungsgebenden Akenak ohne Beteiligung der Nicht-Bürger so vom Eventteam, also von "oben" beschlosssen wurde. Ergänzt durch das ähnliche Verhalten des Akenak selbst. Keine glückliche Situation für eine "Öffnung der Nation für Nicht-Bürger".

Edited 2 times | Last edited by Nuzanshi (9 years ago)

#5 [de] 

ooc: Ich hab ja schon geschrieben, dass ich nicht dabei war, aber von dem, was ich eben bisher so gelesen habe, wollte ich drauf hinweisen, dass eine Ablehnung eines Vorschlags nicht im System liegen muss, sondern auch einfach am Vorschlag selbst liegen kann bzw. geteilten Meinungen.
Vielleicht hilft diese Perspektive bei der Klärung der Kommunikation.

Wenn sich herausstellen sollte, dass die Ablehnung der Akenak-Spieler bezüglich dieses Problems nichts mit dem Vorschlag an sich zu tun hat, sondern generell den Ausschluss von Nicht-Bürgern betrifft, dann solltest du da auf jeden Fall drauf hinweisen, finde ich.

Ich stimme dir zu, dass die Akenak die Vorschläge auf jeden Fall anhören sollten. Aber sie haben eben auch das Recht, Vorschläge abzulehnen, wenn sie die Vorschläge nicht gut finden.

"Eine Öffnung der Nation für die Nicht-Bürger kann nun einmal nicht echt sein, wenn die unmittelbar Betroffen dazu nicht einmal gefragt wurden bzw. am Reform-Prozess kein wirkliches Mitspracherecht haben."

Ich traue es deinen Mitspielern, namentlich Stiara, Gargo, Avelline und Curtos zu, eine gute (was heißt "echt"?) Lösung für Dich und weitere Nichtbürger zu finden und sie auch für Ideen offen sind und so wie ich sie kenne bauen sie Vorschläge auch bestimmt gerne ein, haben dabei aber natürlich ihre individuelle Meinung. Das Feedback, dass du das Gefühl hast, dass deine Vorschläge nicht ernsthaft genug abgewägt werden, ist ja vielleicht angekommen. Aber auch bei genauerer Abwägung können sie ihn ja immer noch ablehnen. Es ist halt ein schwieriges Thema und dass es da so viele Meinungen gibt, zeigt sich ja in ganz ganz vielen Forenthreads.

Edited 2 times | Last edited by Chanchey (9 years ago)

---



#6 [de] 

ooc: @ Chanchey: Ich kann es nur noch einmal wiederholen: Die Möglichkeit, Alternativvorschläge vorzubringen, war bisher in den zwei öffentlichen Akenak-Versammlungen nicht vorgesehen, es gab gar keine Tagesordnungspunkte dazu.
Deine persönliche Meinung zu den Akenak in allen Ehren, doch diese entspricht wenig der bisher im Akenak geübten Praxis.
Auch die für heute angekündigte öffentliche Akenak-Versammlung kennt offenbar nur einen Tagesordnungspunkt, nämlich die Diskussion des Akenak-eigenen Vorschlags. Dies spricht leider nicht dafür, dass die offene Diskussion von Alternativ-Vorschlägen vorgesehen ist bzw. eine Bereitschaft dazu besteht.

Last edited by Nuzanshi (9 years ago)

#7 [de] 

Edit: (ist ja RP-Bereich *g ... unten ist alles OOC)
Nuzanshi
Der Akenak kann eine Liste der vertrauenswürdigen Fyros-Patrioten erstellen, die als Bürgen in Frage kämen, "leimen" wäre dann weniger drin als mit einem Twink mit dem Patrioten-Titel vom NPC.
Wenn ich das lese, dann bist du es immer noch, die etwas befürchtet. Ich glaube kaum, dass der Akenak behaupten würde, dass die von ihm ausgearbeitete Version des Sonderwahlrechts weniger "kritisch" ist als dein Vorschlag - der Akenak siehts nur nicht so eng.

Den Rest quote ich mal nicht, sondern sage so ganz allgemein: Weisst du was das RP so spannend macht, vor allem in einer Welt in der es massig Konfliktpotential gibt? Im OOC und im OOC-Kinflikt-behafteten Gameplay möchte ich auch alles möglichst gut strukturiert und durchdacht haben. Für's RP hingegen ist so etwas tödlich. Es gibt nichts langweiliges (für mich!) als friedlich beisamen am Feuer zu sitzen (und zwar immer! Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr) und geschwollen "reden". Wenn du im RP anfängst "OOC-Feinde" (meist aufgrund von OP-Fights enstanden) auszusortieren und sie als unwürdig überall versuchst auszuschliessen, dann ist das RP nicht mehr das schöne am Spiel, wo man einander hassen und töten kann und im Tell darüber lachen, sondern der selbe - entschuldigung für den Ausdruck - Mist, wie auch die OP - nochmals entschuldigung - Kacke zur Zeit.

Sollen die "Feinde" doch versuchen zu manipulieren. Wenn sie sich die Mühe machen sich über die Lore schlau zu machen, sich die Zeit nehmen sich einer Prüfung zu stellen um dann irgendeinem Patrioten ihre Stimmen zu geben - dann LASS SIE DOCH! Dann hat man immerhin etwas erreicht :-)
Dafür ist es doch Rollenspiel, man kann dann auch weiterhin darauf reagieren, Untersuchungen anstellen, den Akenak unter Druck setzen und und und...

Last edited by Purg (9 years ago)

---

Purg Derren

#8 [de] 

ooc-Teil des Threads "An den Akenak" im Rollenspiel-Forum

---

Limai

Senior Event Manager
Game Master
uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Sat Jul 20 16:03:34 2019 UTC
P_:

powered by ryzom-api