English French German Spanish Russian
Erfahrungsbericht zum Kristallhandwerker - Deutsch - Ryzom Community ForumHomeGuest

Deutsch


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Diese Artikelfolge ist ein Erfahrungsbericht, wie ich an die Kristallherstellung herangegangen bin. Korrekturen und Kommentare sind willkommen.


1. Erste Schritte

Alles beginnt mit der Herstellung eines Beutels - ohne den geht nichts. Das Verfahren findet man unter "p -> Berufe -> Erstelle einen Beutel". Man benötigt 6 Kitinkokons, frische oder alte, 6 Leder von Izam, Igara oder Yber, mindestens Qualität 50, und ein Werkzeug zur Rüstungsherstellung.

Die Kitinkokons sind Missionsmats, man findet sie z.B. etwa 350m südöstlich des Kamitempels im Osten der Imperialen Dünen, direkt östlich der tiefen Einbuchtung am Klippenrand, aber natürlich auch in anderen Gebieten von Atys. Bei dem Vogelleder müssen es 6 Stück der selben Sorte, z.B. vom Wachsamen Igara (q68) aus Oflovaks Oase sein, Mischen von verschiedenen Arten oder Qualitäten ist nicht möglich. Das Werkzeug wird wie die Mats beim Erstellen des Beutels verbraucht, es kann auch ein gebrauchtes sein, aber kein kaputtes. Man sieht nach der Erstellung den Beutel, einen "kleinen Geldbeutel" q300.

Nachdem man seinen Beutel hat, kann man unter "Erweiterte Berufe" das Ausüben des Handwerkers für Katalysatoren anclicken. Nun hat man das Webig-Menü "Berufe" und kann auswählen zwischen "Nexuskristalle erhalten", "Benutze die Nexuskristalle, um daraus Erfahrungskatalysatoren zu machen" und "Zeige oder gebe die Nexus-Kristalle in Deiner Tasche".

"Nexuskristalle erhalten" ist der erste Schritt. Man tauscht minimal 4 Sätze Berufsprodukte gegen Nexuskristalle. Von den "Nichtnestberufen" (Florist, Wasserträger, Magnetokartograph und Werkzeugmacher) benötigt man für einen Set 18 Produkte, von den vier "Nestberufen" (Fleischer, Larvist, Wundheiler und Papiermacher) nur 9 Produkte, wohl, weil diese, die sich ganz oder teilweiseim Kitinnest abspielen, gefährlicher sind und als schwerer gelten.

Je nachdem, wie viele Berufsprodukte man hat, bekommt man zusätzlich zu der normalen Kristallmenge Bonuskristalle. Jeder Produktset zählt 300 Kristalle, der Beutel, der sich nicht verbraucht, ebenfalls:


Sets/Bonus / Grundmenge / Bonusmenge / Summe
---------------------------------------
4 0% | 1500 | --- | 1500
5 10% | 1800 | 180 | 1980
6 15% | 2100 | 315 | 2415
7 25% | 2400 | 600 | 3000
8 30% | 2700 | 810 | 3510
---------------------------------------

Zum Erhalten der Kristalle muss man den Länderfraktionshändler in einer der Hauptstädte (föderaler, imperialer, königlicher, dynastischer Händler) markiert haben (keinen Tauschhandel). Man muss dann die Produkte, die im Inventar (Tasche) sein müssen, auswählen und den Tausch bestätigen. Nach Vollzug kann man die erhaltene Menge mit "Zeige oder gebe die Kristalle in deiner Tasche" kontrollieren. So viele Nexuskristalle wie man hat, produziert man später bei Erfolg an Erhebungskristallen.

Nun kann man Erhebungskristalle herstellen.

Edited 2 times | Last edited by Daomei (7 years ago)

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#2 [de] 

2. Erhebungskristalle herstellen

Nun benötigt man ein Lagerfeuer. Wie man das erschafft, ist z.B. hier; Alchemie-Guide beschrieben. Wie dort erwähnt, kann man auch Feuer anderer Spieler benutzen, nicht aber die von Stämmen oder Banditen.

Ausser dem Beutel muss man auch ein Werkzeug für Schmuck im Inventar haben (man muss es nicht führen). Das Werkzeug wird nicht verbraucht und hat auch durch die Kristallerstellung keine Abnutzung. Man wählt das Menü "Benutze die Nexuskristalle, um daraus Erfahrungskatalysatoren zu machen".

Hier wählt man zuerst die Zahl der Kristalle aus, die man auf einmal herstellen will. Welche man wählt, ist eine Frage 1) der Bequemlichkeit, mit 999 Kristallen auf einmal geht es am schnellsten, dann 2) der Verfügbarkeit (wie viel Nexuskristalle hat man noch?).

Es ist aber 3) auch eine Frage der Sicherheit: Jede Stufe, die man noch nicht erreicht oder überschritten hat, hat ein Risiko des Scheiterns, das vor dem Produktionsschritt angezeigt wird. Ein blutiger Anfänger mit 1/250 Stufenpunkten und 1/300 Meisterpunkten hat gerade 5% Wahrscheinlichkeit, 250er Kristalle erfolgreich herzustellen, bei Scheitern gibt es statt 999 nur 9 Kristalle.

Die sicherste Option (und die für Junghomins meist einzige verfügbare) ist, mit der Herstellung von 50er Kristallen zu beginnen. Hier ist gleich zu Beginn die Erfolgswahrscheinlichkeit 75%. Wer zum Beispiel seine ersten 4 Sets Berufsprodukte der Qualität 20 (Berufsstufe 2) in 1500 Nexuskristalle getauscht hat, kann in 100er Schritten sicher voranschreiten. Meine kleine Schwester Diwu hatte bei ihrer Premiere von 15 Herstellungen keinen Fehlschlag - bei einem solchen hätte es anfangs immerhin 51 Erhebungskristalle von 100 möglichen gegeben.

Der Erfahrungsfortschritt teilt sich in 2 Kategorien: Stufe (1..250/250) und Meistern (1..300/300). Stufenpunkte bekommt man nur, wenn die Stufenerfahrung kleiner ist als die Stufe, nach Stufe 50 gibt es keine Erfahrung mehr für die Produktion von 50er Kristallen etc. Punkte für Meistern bekommt man dagegen immer. Der Punktefortschritt ist je Produktionsschritt von 100 Kristallen 0,5 Stufenpunkte und 1 Meisternpunkt.

Die Erfolgschance steigt schnell mit dem Stufenfortschritt. Bereits nach Produktion der ersten 1500 Erhebungskristalle steigt sie für 50er Kristalle von 75% auf 83% bei einer Stufenerfahrung von 8,5/250. An die Produktion höherer Kategorien sollte man aber mit einer gewissen Vorsicht und unter Beobachtung der Erfolgschancen gehen.

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#3 [de] 

3. Berufswahl

Zur Kristallproduktion benötigt man Produkte der Basisberufe. Es stellt sich nun die Frage, welche Berufe man am besten wählt. Für Neulinge bieten sich natürlich die 4 "Nichtnestberufe" Florist, Wasserträger, Magnetokartograph und Werkzeugmacher an. Aber auch die "Nestberufe" sollten nicht unbeachtet bleiben, immerhin bekommt man hier die gleiche Menge Nexuskristalle für die halbe Menge Berufsprodukte.

Grundsätzlich ist zu empfehlen, auf jeder Stufe das 100%-Rezept für die Herstellung der Berufsprodukte herauszufinden. Die dabei ausgegebene Menge von 18 Produkten ist genau die, die man für einen Austausch zu Nexuskristallen benötigt. Wie man die optimalen Rezepte ausknobelt, wir hier The Finer Art of Occupation Recipes schön beschrieben. Natürlich kann man auch Gildis oder Bekannte fragen.

Ich gebe hier mal Anhaltspunkte aus meiner Erfahrung, wie lange man in den Berufen etwa braucht, um einen Komponentenset (je 4 Komponenten der 1. und 2. Kategorie), mit denen man einmal Berufsprodukte herstellen kann, auf Stufe 6 zu erhalten. Jüngere Homins sollten in jedem Beruf auf jeder Stufe ihr Gebiet entsprechend ihren Fähigkeiten testen und sich einen Stufenaufstieg sorgfältig überlegen.

Wasserträger (Loria): 15-20 min (je nach Agrolage länger, weite Wege)
Florist/Werkzeugmacher: unter 5 min (Buddel- bzw. Buddel-/Craftzeit plus etwas Lauferei, kein/niedriges Risiko. Tip: Alle Stempel im Herbst im Hain der Verwirrung buddeln)
Magnetokartograph: 12-15 min (weite Wege, gilt für alle Level, da alles ab Stufe 2 im Jungfernwäldchen, für junge Homins teilweise starkes Agrorisiko durch Köter)
Wundheiler: 5-10 min (Lauferei mit DP-Risiko, 1HP.Pflanzen umschubsen)
Papiermacher: 10-15 min (Agrobuddeln plus gemütliches Pflanzenschiessen)
Fleischer: 20-25 min (viel Metzeln und Gerenne, DP-Risiko in der Futterkammer)
Larvist: 20-30 min (viel Agrobuddeln, extrem DP-riskant, 4 verschiedene Qualitäten Larven abzugeben)

Bei den Nestberufen ist zu berücksichtigen, dass ein Produktset hier doppelt zählt, da man für eine Komponente nur 9 statt 18 Produkte abliefern muss. Wer am Tag eine Stunde für die Produktion von Berufserzeugnissen einplant, kann ohne weiteres 4 Kategorien am Tag produzieren.

Hier könnte der Einwand kommen, dass doch nur 3 Berufe gleichzeitig zu praktizieren sind. Es ist aber möglich, am gleichen Tag einen Beruf aufzugeben und einen neuen anzunehmen, vorher kann man den Beruf bereits ausgeübt haben. Auch die Komponentenmissionen bleiben nach Berufsaufgabe erhalten. Ein Schema für 4 Berufe nach Ausübungstagen sähe so aus (x = Annehmen/Fortführen, O = Aufgeben, - = nicht Ausüben):

4 Berufe:

- | 1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9|0|1|2|3|4|
----------------------------------------------
a | x| x| O| x| x| x| O| x| x| x| O| x| x| x|
b | x| x| x| O| x| x| x| O| x| x| x| O| x| x|
c | x| x| x| x| O| x| x| x| O| x| x| x| O| x|
d | -| -| x| x| x| O| x| x| x| O| x| x| x| O|
---------------------------------------------

6 Berufe:

- | 1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9|
--------------------------------
a | x| x| O| -| -| x| x| x| O|
b | x| x| x| O| -| -| x| x| x|
c | x| x| x| x| O| -| -| x| x|
d | -| -| x| x| x| O| -| -| x|
e | -| -| -| x| x| x| O| -| -|
f .| -| -| -| -| x| x| x| O| -|
--------------------------------

Je mehr Berufe man ausübt, desto mehr Komponenten muss man natürlich farmen. Wer auf einer Stufe 4 Berufe täglich ausübt, kann in der Woche 4x7 Sets bekommen, das macht in Nicht-Nestberufen 7x1500 Nexuskristalle, also 10.500 pro Woche, mehr, wenn man mehr als 4 Berufe hat und dann natürlich Nestberufe dabei. Theoretisch kann man, wenn man einen Beruf gemeistert hat, auch für die Stufen 5, 4, 3 und 2 an einem Tag Produkte herstellen. Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben mit der Komponentenbeschaffung. Theoretisch kann ein Homin mehr Erhebungskristalle produzieren als ein OP.

Edited 6 times | Last edited by Daomei (7 years ago)

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#4 [de] 

Ich finds toll dass Du das mal aufschreibst, mir persoenlich macht das kein Spass weil dass alles viel zu kompliziert gemacht wurde - aber das ist nur meine Meinung.

Last edited by Zimbo (7 years ago)

---

Ching Chang Chong

#5 [de] 

Zimbolix
Ich finds toll dass Du das mal aufschreibst, mir persoenlich macht das kein Spass weil dass alles viel zu kompliziert gemacht wurde - aber das ist nur meine Meinung.

Danke, Zimbo. Für Gilden, die schon einen OP oder gar mehrere halten, mag das auch kein Thema sein. Für Gruppen von 1-4 Homims, die keine reelle Chance haben, je einen OP zu erobern, schon eher. Und auch für die, die ihren OP auf 2 Mats/5.5k Krissis pro Woche laufen haben, sollte das ein Denkanstoss sein. Mein Eindruck ist, dass der Kristallhandwerker derzeit extrem unterbewertet wird seitens der Spieler.

Gruss, Frohe Weihnachten und guten Rutsch

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#6 [de] 

Wollte das demnächst testen und da kommt diese Hilfestellung gerade recht. Sehr schön!

Schade finde ich nur, dass dieser Beruf andere Berufe voraussetzt. Das ist mal wieder typisch für unser Entwickler-Team, effizient aber ohne viel Mühe umgesetzt. Man hätte es interessanter gestalten können, vor allem für jene die bereits ihren Spaß an den "alten" Berufen hatten.

PS: 1-4 Homins entspricht dem Durchschnitt aller Gilden (die mit OPs eingeschlossen) und der Kristallbohrer holt 5,6k pro Tag oder knapp 40k pro Woche raus.

---

#7 [de] 

Daomei
wie hier The Finer Art of Occupation Recipes schön beschrieben.
Link tot :(

Danke für den Grundlagenführer mit grober Zeit- und Gefahrenabschätzung.
Werde mir dies auch mal näher ansehen.

Last edited by Felagund (7 years ago)

#8 [de] 

Das ist sehr schade. Auf Ari stand was, dass deren HP Probleme hat und eventuell die Spieler nicht mehr on sind. Falls sich da nichts mehr tut, nehme ich den Link raus.

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral

#9 [de] 

Hier gibt es eine relativ spoilerfreie Hilfestellung um effizient an die 100% Rezepte zu kommen.

---

uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Wed Mar 20 15:30:15 2019 UTC
P_:

powered by ryzom-api