Lore & Chronicles


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 Mehrsprachig 

Mehrsprachig | Français | English | [Deutsch] | Español
Aus der glühenden Kohle lodert die Flamme auf

Für einen Augenblick fand ich mich Auge in Auge mit Imperator Dexton. 

Wir arbeiteten in der imperialen Amtsstube, Celiakos Lyan Cexius, Ibiphan Dynix, Dios Apotheps und ich, einer seiner engsten Berater. Lykos, Imperator der Brennenden Wüste, stand vor uns. Der Intensität seines flammenden Blicks kam nur die Gewalt seiner Stimme gleich, als er hinter seinem imposanten, mit Schnitzereien versehenen, Holzschreibtisch auf und ab schritt. Der Boden, stummer Zeuge des jüngsten chaotischen Geschehens, war bedeckt mit Dokumenten und anderen Objekten. 

Ein leichtes Rascheln eines Gewands, das meine Aufmerksamkeit erweckte, lenkte meinen Blick auf  Plenatheus Ibidos, den jungen Schreiber des Imperators, der, verwirrt über diesen ungewöhnlichen Ausbruch, vorsichtig ein paar Schritte zurückgewichen war, um Zuflucht im Schatten zu nehmen. 

Und da musste ich plötzlich lächeln. 

Ich hatte eine solche Szene so oft in der Vergangenheit erlebt! Der verstorbene Imperator Dexton hatte den selben Blick, flammend und explosiv in der selben Weise, wenn etwas Wichtiges seinen Verdruss erregte. Aber das hielt nie lange an, bald darauf erfolgte eine Entscheidung im Einklang mit den vier Säulen. Indem er handelte wie sein Vater, trat Lykos, paradoxerweise, aus dessen Schatten, und ich war glücklich, diesen Augenblick miterleben zu dürfen.

So waren die Tatsachen: Das Imperium war in schlechtem Zustand, die Atreus-Affäre hatte die Patrioten gespalten und der Imperator war von seinen eigenen Leuten verraten worden. Er antwortete mit Gnade, doch seine ausgestreckte Hand wurde ausgeschlagen. Die Feinde des Imperiums zögerten nicht mehr, bis vor die Tore des großen Pyr zu kommen, um es zu verhöhnen. Es war nicht mehr die Zeit für Reden oder Kompromisse, es war Zeit für Entscheidungen und zum Handeln.

Lykos machte reinen Tisch mit der Vergangenheit, wie er es wenige Augenblicke zuvor auf seinem Schreibtisch getan hatte. Jegliches Zögern war aus seinem Blick und seiner Stimme gewichen, entschlossen und zuversichtlich, ein großer Imperator.

Er rief Denathus Deukos herbei, den amtierenden Brennenden Leutnant der imperialen Gilde der Brennenden Gesichter, dem er vertraute, und ernannte ihn zum neuen Brennenden Meister. Ihm wurde nach der offiziellen Einführungszeremonie, die am nächsten Tag gehalten wurde, ein Monat gegeben, um die Gilde zu reorganisieren und auf maximale Effizienz zu trainieren.

Lykos kümmerte sich um die politische Struktur der imperialen Städte. Die althergebrachte Methode, die Akenak zu wählen, bekannt als "Die Abstimmung der Dolche", war unbrauchbar geworden, wegen fehlender Kandidaten und der fehlenden Begeisterung für die Wahl unter den Patrioten. Es gab nur noch eine Akenak in Dyron, eine in Pyr und niemanden in Thesos. Der Grund war einfach: Dokumente fingen Staub wegen des langsamen Entscheidungssystems. Die imperialen Städte waren in Stagnation übergegangen, wegen administrativer Langsamkeit, und das gesamte Imperium schien wie im Winterschlaf. Das konnte nicht so bleiben, eine Vereinfachung des Systems war erforderlich. 

Was Thesos angeht .. Ach Thesos .. die Stadt war gleichzeitig mein Stolz und meine Verzweiflung .. ich schloss einen Moment die Augen, fühlte Schwindel, zurückdenkend, wie die Säulen geschändet worden waren durch so viele Fyrospatrioten. Warum war ich nicht in der Lage gewesen, das Desaster kommen zu sehen? Warum konnte ich die vier Säulen nicht intakt halten in meiner Stadt? Ich fühlte mich alt für einem Moment .. als ob Atreus mir einen Teil meiner einstigen Vitalität genommen hätte.

Ich fühlte die feurigen Augen des Sharükos auf mir ruhen. Die Augen öffnend, nahm ich Haltung an, beinahe unbewusst die Falten meiner Celiakosrobe glättend. Ich fühlte neue Stärke in mir entstehen. Seine Stärke. Als ich mich umwandte, war ich bereit, mich der Zukunft zu stellen.

Der Imperator sprach mit uns, ruhig, ohne Abschweifungen oder Verstellung. Er hörte uns zu, und wir unterbreiteten ihm die Vorschläge des Senats. Und er entschied.

Lykos ging zu seinem Schreiber und diktierte ihm Dekrete. In einer Notsituation brauchte es Notlösungen. Das erste Dekret führte im Detail das neue System der Akenak und Akenos aus, und die Verantwortlichkeiten der neuen Vertreter der Städte gegenüber dem Sharükos. Das zweite, außergewöhnlich und von zeitweiliger Geltung, sanktionierte politisch die passive, und mitunter aktive Komplizenschaft eines Teils der Einwohner von Thesos in dem Atreus-Fall. Es lag bei ihnen, das Vertrauen des Imperators wiederzugewinnen. Man treibt keine Willkür mit den vier Säulen.

Ein paar Wochen später wurden die beiden imperialen Erlasse in jeder Stadt der Brennenden Wüste veröffentlicht.

Auszug aus "Im Inneren der imperialen Macht",

geschrieben von Celiakos  Abycus Zecops im 4. AZ 2584

Zuletzt geändert von Chronicles of Atys (vor 7 Jahren)

uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit Wed Sep 28 10:20:52 2022 UTC
P_:

powered by ryzom-api