Embassies


uiWebPrevious1uiWebNext

#1 [de] 

Rangertreffen vom 12. November 2013 im Almatiwald


Die Teilnehmer treffen ein und grüssen

Wilk: Lasst uns beginnen

Wilk: Rangini, Du wolltest etwas sagen?

Rangini: Ja, 2 Dinge. Erstens funktioniert der Termitenhügel in Matis nicht. Oder die hier funktionieren nicht richtig. Das zweite ist, warum haben andere einen Rangertitel und ich kann keinen bekommen?

Wilk: (Lass mich auf beide Fragen OOC antworten, da es sich um OOC-Probleme handelt. Für den ersten Punkt muss ich mich entschuldigen, wir vergassen den Script zu überarbeiten)

Rangini weist darauf hin, dass die Probleme auch nach dem letzten Reboot noch bestanden, Wilk bittet, bei nächster Gelegenheit Vradden zum Test einzuladen, falls noch Probleme existieren

Rangini und Sharleen wird dann der Titel "Rangers' Termite Expert" verliehen, Wilk dachte, dies sei bereits geschehen, er bekräftigt nochmals, dass der Ritus noch nicht existiert, daher keiner der Homins Ranger sein kann und erklärt dann den Status der Ranger Companions.

Wilk: Ranger Companions sind keine offiziellen Rangers.Sie sind Freiwillige, die ihre Hilfe anbieten, die diplomatischen Beziehungen mit den Regierungen zu erleichtern. Sie haben nicht mehr Rechte als alle anderen Homins hier.

Sie sollen die Diskussion mit den Regierungen erleichtern und Probleme zu vermeiden helfen, wie wir sie mit den Matis hatten.

Bittty weist darauf hin, dass seine Veröffentlichung in den Foren (über den diplomatischen Dienst der Ranger Companions) keine offizielle Nachricht der Rangers war.

Wilk: Ranger Companions sind nicht Teil der formellen Struktur der Rangers. Sie sind eine Organisation, von hilfreichen Homins aufgestellt. Deshalb gibt es keine offizielle Ankündigung der Ranger. Ist das allen klar?

Zorroargh stimmt zu

Rangini (grinst): Sogar mir

Bittty bleibt standhaft ruhig

Kiwalie lächelt

Wilk: Ok


Wilk: Sind Sie bereit?

Depyraken nickt

Wilk: Bitte heben Sie Ihre Hand zu beantworten. Erste Frage:
Habt Ihr Kitins getötet seit der letzten Sizung?


Wilk schaut die Homins an

Handzeichen werden gegeben: Bittty, Diwu, Daomei, Irfidel, Krill, Sharleen, Depyraken, Rangini

Wilk: Okay. Zweite Frage

Zurchkuchna hebt seine Hand

Wilk: Wer berichtet Spots mit Kitins an Bittty, um seine Karte zu vervollständigen?

Irfidel fand nur welche in Sägemehlminen

Bittty hebt die Hand: Ich denke, er meint, seit der letzten Sitzung

Wilk: Ok

Krill: Es waren keine neuen Spots

Daomei: Wir haben keine neuen Standorte identifiziert, die bekannten waren wieder da, nach der Erneuerung der Welt durch die Mächte

Wilk: Entweder ist dies eine gute Sache, oder bedeutet es, dass wir nicht alle identifiziert haben

Bittty: Ich bemerkte vor kurzem mehrere neue Standorte in der Wüste

Wilk: Letzte Frage: Wer hilft den Nationen beim Wiederaufbau ihrer Türme?

Bitty hebt seine Hand

Kiwalie hebt ihre Hand

Handzeichen: Krill Kiwalie, Irfidel, Depyraken, Diwu, Daomei, Sharleen

Wilk: Danke

Bittty: Zhoi? Ebenfalls, so scheint es ...

Zhoi flüstert: Aber ich bin kein Ranger ... psst!

Irfidel: Müssen wir das um wie Ranger zu handeln?

Daomei: Ich denke, es ist ebenso wichtig, andere Homins zu überzeugen, an dieser Arbeit teilzunehmen, sie zu ermutigen, zu fördern und zu unterstützen

Irfidel nickt zustimmend

Wilk: Du hast Recht. Diese Arbeit ist wichtig, für doe Verteidigung der Nationen

Zhoi fügt hinzu: Und für die Reisenden in den Ländern

Bittty meldet sich

Wilk: Ja Bittty?

Bittty: Bitte, alle von euch: Schaut euch die Karten an, wenn Sie Kitins töten. Wenn ihr neue Orte findet, lasst es mich wissen. Es scheint mir, dass sich die befallenen Stellen vermehrt haben, und sie sich in den Gebieten niedrigerer Stufe konzentrieren. Danke

Bittty setzt sich

Zhoi nickt

Veriz: Ist das die Karte mit den bekannten und sichtbaren Stellen des Kitinbefallst?

Krill: Ja, im Forum EN. Es gibt auch eine im Forum FR. Ich werde sie aktualisieren nach dem Treffen

Veriz: Danke

Wilk: Wissen Sie, ob alle Nationen sich der langsame Kitininvasion in diesen neuen Bereichen bewusst sind?

Bittty: Ich habe die Nachricht verbreitet auf den Anschlagtafeln der Städte und Gemeinden. Ich hoffe, dass unsere Botschafter auf den Sitzungen darüber sprechen

Wilk: Es könnte die erste Aufgabe der Ranger Companions sein

Kiwalie denkt, das ist das wichtigste

Chonchon hebt seine Hand

Wilk: Ja Chonchon?

Wilk: Könnt ihr bitte mit den verantwortlichen Beamten einer jeden Nation und sicherstellen, dass sie über das aktuelle Verhalten der weißen Kitins informiert sind?

Chonchon: Gibt es keine bewaffnete Kräfte der Rangers? Diese Streitkräfte existieren, keine Notwendigkeit, sich anderweitig umzusehen ...

Zhoi sagte leise zu Bittty: Du hast die Nation der Zorai gerade informiert. Initiatin Zurchuchna ist nun offizielle Botschafterin, genau wie ich

Bittty nickt Zhoi verstehend zu

Wilk (zu Chonchon): Ich verstehe die Frage nicht. In der Tat bin nicht einmal sicher, dass es wirklich eine Frage war. Könntest Du es nochmals formulieren, bitte?

Chonchon: Ja. Gibt es nicht eine bewaffnete Macht der Ranger? Eine neutrale Streitmacht im Kampf gegen die Kitins, die nicht an die Nationen appellieren muss? Es sei denn, es geht um eine Legion von Termiten. Im weisse Kitins zu töten, brauchen wir Krieger, nicht Wissenschaftler ..

Seternulon hebt seine Hand

Wilk: Natürlich gibt es eine, soweit ich weiß, gibt es bereits viele Rangers, diie über all auf Atys gegen die Kitins kämpfen. Ja, Seternulon

Zhoi schaut auf Seternulon

Wilk: Seternulon?

Anyume wundert sich, dass die Homins der N'ASA für manche keine richtigen Ranger sein sollen ..

Seternulon: Ich möchte erwähnen, dass die Zusammensetzung der Gruppen von Kitins sich mehrmals geändert hat

Irfidel nickt zustimmend zu Seternulons Worten

Seternulon: Zum Beispiel, in Winde der Muse, gab es zunächst Kincher, dann Kidinaks in der Zwischenzeit und jetzt meist Kirostas

Krill: Es gab nur Kincher zuerst, dann ein zweites Mal Kidinaks ..

Wilk: Wissen Sie schon, ob diese verschiedenen Arten von Kitins wie andere Gruppen Kitins in jeder Nation gewechselt haben?

Krill hebt die Hand: Das letzte Mal, dass ich in die Winde der Muse ging, sah ich meistens Kibans

Veriz: Ich habe die gleiche Feststellung in der Tertre Matis, vor allem scheint es, dass ihre Zahl steigt

Kiwalie: im Dschungel, die Jungfernwäldchen, gibt es kleine Gruppen von unterschiedlichen Arten der Kitins. Immer mehr glaube ich, ich verlor heute mein Mektoub dort

Zhoi: Äh, Art weißes Kitins, die in kleinen aggressiven Patrouillen wechselnder Zusammensetzung auftreten ... aber es scheint kein Muster zu geben ...

Seternulon: Nein. Die Verteilung war ähnlich wie in anderen Ländern

Daomei: Ich denke, die Zusammensetzung der Rassen im Land der Matis war relativ stabil während meiner Ritte durch den Wald. Das scheint sich geändert zu haben

Zhoi stimmt mit Kiwa-Lie überein und nickt mit dem Kopf

Wilk: Wir sollten Klarheit gewinnen über diese Kitingruppen. Bittty? Ist es möglich, die Arten der Kitins den Karten, die Sie bereits an uns übermittelt haben, hinzuzufügen?

Bittty: Ja. Ich werde Codes in Kreisen hinzufügen. Wenn die Leute mir Informationen, vorzugsweise in einer kommentierten Kopie einer Karte, zukommen lassen ..

Wilk: Bitte, alle, ich danke im voraus für die Berichterstattung über die Arten udn Positionen der Kitins

Zhoi stimmt: Das mache ich ... nach dem ich sie getötet habe, soweit möglich

Seternulon hebt seine Hand

Zhoi: damit Kiwa-Lie kein weiteres Reittier verliert ....

Kiwalie lächelt Zhoi an

Veriz nimmt eine Izamfeder und einen Stift und beginnt die Orte auf einem Stück Papier zu notieren

Wilk: Ja Seternulon?

Geyos kommt atemlos, ohne sich auch nur die Zeit genommen zu haben, ein Fass mitzubringen

Seternulon: Man könnte ja mal gemeinsam die Ktingruppen ansehen

Sharleen überlegt ob sie noch mal durch alle Länder zieht, um Informationen zu sammeln für Bitty

Zilon winkt Geyos zu.

Seternulon sagt: Zumindest einige z.B. die an der Straße in Ofklavks Oase

Wilk: Vielen Seternulon. Ich bin sicher, dass viele Homins gegen die Kitins kämpfen und auch berichten wollen. Aber vergessen Sie nicht, gegenüber Bitty Standorte und Arten von Kitins zu erwähnen

Alle Termitenexperten ausser Sharleen und Rangini ... Können Sie uns einen Status geben über die Termitenhügel, bitte? Daomei?

Geyos: Nichts Neues, außer dass wir die auf Kiwalies Cookies achten müssen. Dies sind derzeit die größte Bedrohung der Termiten

Wilk: Kiwalie, Zorroargh?

Zorroargh: Nichts besonderes

Zorro sieht Kiwalie lachen

Wilk: Kiwalie, Zorroargh? Gibt es noch Termitenhügel in den Seen?

Daomei: Nun, nicht viel Neues. Ich habe das Nest inspiziert und seine Stabilitätzu bewahren gesucht, mit einer nicht zu großen Bevölkerung

Wilk: Thanks :) Daomei

Zorroargh: Zusammenfassend: Futter Termiten-> Ei-> Termiten-> Cookies ...

Wilk: Die Bedrohung durch Goaris unter Kontrolle?

Kiwalie: Wenn die Termiten nicht zu viele werden Yui

Zorroargh: Manchmal wecken neugierige Homins die Goaris

Daomei: Ja. Nur diese beiden schwachen Goaris, die töte ich nackt nur mit Boxen und Treten

Sharleen hebt ihre Hand, um etwas zu sagen

Wilk: Ja Sharleen?

Sharleen: Ich möchte nicht unhöflich erscheinen, da wir nicht in der Lage gewesen sind, auf unsere Arbeit an den Termitenhügeln voranzubringen. Aber da all die anderen stabil zu sein scheinen, wäre nicht die Zeit gekommen, welche zu extrahieren und an einem Kitinaufwurf auszusetzen? Es vergeht einfach zu viel zeit und die Kitins scheinen ja immer mehr zu werden. Danke

Daomei nickt zustimmend

Chonchon: Fehlende Krieger vielleicht ;)

Wimara: Es sind schon zu viele für meinen Geschmack

Wilk: Du hast Recht, wir könnten schon seit einiger Zeit Termiten aus den Termitenhügeln entnehmen. Allerdings sind unsere Versuche nicht fertig

Zhoi macht eine besorgte Geste

Wilk: Wir haben die Hügel in Wüste und Seen getestet. Bevor wir weitergehende Versuche machen, wollen wir so viele Informationen sammeln wie möglich

Zhoi scheint erleichtert

Wilk: Deshalb ist das Nest des Waldes so wichtig. Es ermöglicht uns sicher sein, dass alles, was wir über Termiten wissen, auch im Wald gilt. Ihre Zahl und die Stabilität ihrer Bevölkerung ist nicht mehr das Problem

Zhoi: Aber ... Sie haben einen Wald hier im Almatiwald ... tut mir leid zu sagen ...

Wilk: Eigentlich ist dies unsere Lösung. Du hast Recht, Zhoi. Aber der Wald hier ist ein bisschen speziell

Zhoi: Bitte, Sie haben bereits Probleme im Reich geschaffen, ein Streit zwischen dem königlichen Hof und der Kammer des Adligen ...
Bitte haben Sie Verständnis, dass wegen Ihnen ist die Adelskammer in Davae in Gefahr der Auflösung ist

Zhoi klingt besorgt

Wilk: Und wir entdeckten auch ein Verhalten der Termiten, die wir noch nie gesehen hatten, wenn wir in den neuen Ländern Termiten gezüchtet haben

Zorroargh hebt seine Hand

Wilk: Deshalb sollen die Ranger Companions uns helfen, zukünftige Probleme zu vermeiden, Zhoi

Zhoi seufzt

Wilk: Und bitte nicht den Rangers die Schuld für Probleme der Matis geben. Ja Zorroargh?

Zhoi: Oh, aber doch. Denn es ist keine Lüge. Sie konnten mehr Rücksichtnahme zeigen ...

Zorroargh: Die Matis sind doch Experten, Gewächshäuser zu schaffen?
Wenn Gewächshäusern zum Testen erstellt würden .. könnte Sie diese Idee den Matis übermittelt werden? Und etwas Ähnliches bei den Zorai?

Zhoi schmollt

Zorroargh: Zum Beispiel Emissionen mit Waldvegetation und Termiten im Inneren ....

Geyos fragt sich, ob Zurchkuchna wirklich Zoraï-Botschafter ist oder nicht in der Tat Zhoi

Peatpom denkt, ein Angebot der Tryker mit Ideen and die Matis ist komisch ....

Seternulon: Kann man nicht Termitenhügel im Nexus einrichten, das ist auch eine Waldregion, was die Ernte angeht, und unabhängig von Nationen

Zorroargh sieht Zhoi fragend an

Wilk: Es ist mehr oder weniger das, was wir hier tun, im Almatiwald. Aber Sie sah selbst, dass sich die Termiten hier anders verhielten in der Natur in einem Gewächshaus

Zorroargh: * seufzt und setzt sich *

(Erklärung der Rolle von Zurchkuchna für Geyos: Zurchk ... ist auch Botschafterin, aber nicht im gleichen Nation wie Zhoi. Und sie macht gerade die deutsche Übersetzung ... )

Wilk: Seternulon, Ihre Idee ist interessant
Aber selbst wenn der Nexus von Wald bedeckt ist, der Boden ist sehr verschieden von dem der Grünen Anhöhen. Wir könnten nicht sicher sein, dass sich die Termiten auf die gleiche Weise verhalten.

Daomei erinnert sich and die erhabenen Materialien, in den alten Zeiten

Wimara hebt ihre Hand

Wilk: Ja, Wimara

Wimara: Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ... Das Nest ... Sharleens im Matisland ist in einem Wüstengebiet. Also ist fraglich ob es wirklich Informationen gibt

Krill hebt seine Hand

Wilk: Der Boden ist dort sehr ähnlich zu den anderen Matisgebieten, also ja, es ist interessant, um Informationen an dieser Stelle zu gewinnen

Zhoi schaut Zorroargh an und flüstert: Ich kann die Weisen fragen, aber du hörst ja, was gesagt wurde von Ranger Potskin

Wilk: Ja Krill?

Krill: Nun ... Ich bin nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, ich erinnere mich im Hain Verwirrung einen Termitenhügel gesehen zu haben. Im Osten, wo man zu dem Stamm geht ... Ich habe dort Blumenstempel geerntet. Ich könnte in der Lage sein, um den Ort zu finden und es Rangini melden. Das ist alles

Kiwalie: Es gibt auch einen beim Tempel in der Nähe von Yrkanis

Wilk: Ja, bitte. Dies könnte nützlich sein, zu wissen, wo all die Termitenhügel sind

Kiwalie: Bittty hatte eine Karte

Bittty: Schick Sie mir, Krill, und ich werde sie auf der Karte eintragen

Krill nickt: Okay, das werde ich tun

Zorroargh: * flüstert zu Zhoi: ich denke mehr daran, die Matis zu beruhigen, mit einem System, das die Gefahr eindämmt und es ermöglicht, Erfahrungen zu machen *

Zhoi flüstert: Ich bin nicht gegen den Einsatz von Termiten, obwohl einige Zorai wirklich dagegen sind, aber ich bin mehr über die politischen Probleme im Reich derzeit besorgt

Wilk: Bevor wir dieses Treffen zu beenden, habe ich etwas zu sagen

Peatpom schaut überrascht

Wilk: Wir werden bald eine erste Expedition in die alten Ländern machen

Zorroarghs Augen und Ohren sind weit offen

Wilk: Es wird eine Erkundung vor der großen Expedition sein

Zhoi flüstert Zorroargh zu: Nun ... Es ist ein bisschen kompliziert ... Einige Matis-Adlige sind mit uns Zoraï einig, eine botanische Lösung zu suchen, weißt du?

Wilk: Ich brauche einige Homins, mich zu begleiten, ein Kartograph, ein Kämpfer, ein Diplomat, ein Scout

Zorroargh ist hellwach

Daomei glaube, es wird mehr Freiwillige geben als offene Stellen

Wilk: Oh, und einen Wissenschaftler

Bittty: Ich bin Kartograph, Wilk

Wilk: Schickt Sie mir einen Brief, wenn ihr euch für eine der Freiwilligenstellen bewerben möchtet

Bittty: Ah ... einen Brief

Bittty setzt sich

Wilk (sendet einen Brief an vradden oder Mail an vradden@ryzom.com)

Zilon: auch einen Reporter ;)

Irfidel: Ich möchte mich gern einer solchen Expedition anzuschließen, aber ohne offiziellen Titel. Ist es möglich, Sie zu begleiten?

Anyume hebt den Kopf als sie das Wort Scout hört

Wilk: Natürlich können Sie ein Kandidat für jede Position sein

Zorroargh: * antwortet auf Zhoi: Wenn du möchtest, kannst du mich jederzeit einladen als Gründer der NASA zu wissenschaftlichen Diskussionen, wenn ich helfen kann. Als Wissenschaftler genieße ich die Arbeit mit Kollegemn der Matis *

Daomei hat einige Kenntnisse im Kampf

Seternulon: Wenn Sie in die Alten Lande gehen, wäre ich dafür, dass ein Vertreter jeder Nation mitkommt

Zhoi nickt Zorro zu: ich habe viele gute Dinge über dich zu von der Erwachten Fey-Lin Liang gehört

Seternulon hebt seine Hand als Kämpfer

Wilk: Seternulon, wir erkunden nur einen kleinen Teil der Alten Lande. Wir sind weit entfernt von der großen Expedition
Aber Ihr Vorschlag ist vernünftig für die große Expedition
Allerdings müssen wir dafür sorgen, dass sie die Risiken verstehen
Seternulon, schicken Sie mir einen IZAM als Kandidat für Sie als Kämpfer, bitte

Zhoi: Nur damit Sie es wissen, Seternulon wurde kürzlich zum General für Windermeer ernannt...

Wilk (An vradden, nicht Wilk, sonst kann ich sie nicht sehen)
Haben Sie etwas zu sagen, bevor ich dieses Treffen schließe?

Seternulon: Ich denke, aus der Gründen der Transparenz wäre es sinnvoll einen Vertreter jeder Nation mitzunehmen, die einzelnen Teile der alten Länder gehören immer noch den vier Völkern

Peatpom hebt schüchtern die Hand ...

Veriz: Es würde heissen, dass die alten Länder noch zu den vier Nationen gehören, und dass es normal sei, dass jede Nation vertreten ist.

Zhoi schaut Kiwa-Lie an: bitte vergiss nicht, das die Adligen von Davae persönlich beleidigt waren über Wilk Potskin, nachdem Salazar Caradini mit Wilk Potskin gesprochen hat und danach von den Rangers ignoriert wurde. Es ist möglich, dass diese Personen aus Davae nicht zur Versammlung in Yrkanis kommen aus Protest gegen das, was zwischen dem königlichen Hof und den Rangern ausgehandelt wurde

Kiwalie: Davae ist was?

Anyume: Die alten Länder, die vier Nationen? Wir müssen das mit ihren derzeitigen Bewohner diskutieren ... es kann lustig sein.

Krill (Die deutsche Matis-Stadt Kiwalie)

Wilk: Ich denke, Sie verstehen gar nicht, was ich meinte. Die Rangers werden nichts erobern in den alten Landen. Das ist eine reine Erkundungsmission. Je weniger teilnehmen, desto weniger Gefahr wird bestehen für alle Teilnehmer

Peatpoms Hand geht nach unten ....

Kiwalie (zu Zhoi): Ukio. Zu den Versammlungen in Matis, werde ich vorzugsweise allein gehen, dann gibt es keine Vorfälle. Ich kann aber auch mit Daomei gehen, wenn sie ruhig bleibt *lacht*

Seternulon: Es besteht ja in direkt der Verdacht, die Ranger würden Kulturgüter der Matis zurückhalten, daher finde ich Transparenz mehr als notwendig .. Es besteht indirekt der Verdacht - so ist es richtig

(allgemeines Unverständnis bei den meisten Teilnehmern)

Wilk: Was redest du da?

Daomei: Ich denke, Seternulon spielt an auf das Labor Gilado Almatis, das nie auf königlichen Territorium lag, sondern in dem angrenzenden Gebiet der Urwurzeln, in dem sich jetzt das Kitinnest befindet. Auch ich bin neugierig, was die Rangers gefunden haben, als sie das Gebiet entdeckt und erkundet haben. Ich warte auf das, was Kommandantin Orphie Dradius uns dazu zu sagen hat.

Seternulon: Allerdings war Almati zu jener Zeit immer noch Berater des Königs

Daomei: Ein geheimes, womöglich illegales Labor in den Urwurzeln als Kulturgut der Matis zu bezeichnen, ist eine kühne Behauptung

Seternulon: Die Frage, ob das Labor illegal ist, können nur die Matis klären

Wilk: Wir reden von Aktionen um die Forschungsreise in die alten Länder
Es hat nichts mit Almati oder mit den Nationen zu tun

Daomei: Ja, das ist ein Seitenthema. Der Fall Almati

(die verschiedenen Übersetzungen überschneiden sich hier stark, und die zeitliche und logische Abfolge der Dialoge gerät daher schwer durcheinander. Zhoi versucht alles aus ihrer Sicht zusammenzufassen, was die Probleme eher verschlimmert. Wilk fordert mehrfach entschieden auf, zum Thema, der Erkundungsmission in die Alten Lande und die spätere Expedition zurückzukommen)

Zhoi: Nein, Sie sprachen auch mit Kiwa-Lie über die Aufgaben der Ranger Companions, die Probleme zu regeln, die Sie im Königreich verursacht haben.
(hier stellt Zhoi ihre eher einseitige Auffassung als Tatsache hin)
und sie verbergen Informationen über Almatis Labor, was das Problem nur verschlimmert ...

Zürch: Das war das Bindeglied zwischen dnr Matis und der Expedition

Wilk: Können wir aufhören, über mehrere Dinge auf einmal zu reden, bitte?

Zilon fragt sich, was die Geschichte des Labors denn hier zu suchen hat

Zhoi: So hat Seternulon vorgeschlagen, Vertreter der Völker zu der Expedition einladen, um die Beziehungen der Ranger zu den Staaten der Ranger zu verbessern. Das war Seternulons Bezug zu der Expedition

Bittty seufzt tief

Geyos hebt seine Hand

Zhoi: Und er erinnerte die Rangers daran dass die Alten Lande waren einst Territorien der Völker waren und es immer noch sind ... sp wie einige vielleicht denken, dass der Almati ein Territorium des Königreichs ist ...

Wilk: Ja, und ich sagte, dass es weniger Homins sein müssen, damit die Expedition sicher ist. Zhoi, könnten Sie stoppen das Thema zu wechseln, und lassen Sie mich erst die Fragen beantworten

Daomei (zu Zilon - in französisch): Die Geheimnisse Gilado Almatis stehen in Bezug zu dem Plan der Zorai und Matis, Pflanzen gegen die Kitintunnel einzusetzen, das ist die Verbindung

Zhoi zuckt mit den Schultern: Sie scheinen nicht zu realisieren, dass die Beziehungen der Ranger mit einigen Nationen schlecht sind, und giessen Öl ins Feuer

Wilk: Ja Depyraken?

Bittty: Zhoi, mir scheint, du hast das Feuer erst entzündet. Bitte lass Wilk sprechen!

Wilk: Über die Erkundungstour, ich wiederhole es

Meggy denkt, Zhoi giesst das Öl ein ...

Kiwalie: Ich werde Gespräch mit den Matis Ideen wollen wir gehen auf dem höchsten Punkt

Wilk: Ich brauche Freiwillige für die Positionen, die ich erwähnt

Geyos hebt seine Hand wieder

Zilon (zu Daomei): Danke, aber warum vermutet man einen Diebstahl durch die Rangers? Und wo sind Beweise dafür?

Wilk: Was die große Expedition angeht, sind die Ideen Seternulons interessant, und wir müssen mit den Botschaftern der Nationen über dieses Thema diskutieren.
Aber dafür gibt es noch kein Datum, und so ist es keine Priorität des Augenblicks

Daomei (eigentlich an Zilon gerichtet): Es scheint, dass die Ranger etwas im ehemaligen Labor Almatis im Kitinnest gefunden haben.

Wilk: Ja, Geyos?

Geyos: Von wo wird die Expedition aufbrechen?

Daomei: Sorry, das war für Zilon

Depyraken hebt seine Hand

Wilk: Ich werde keine Details nennen ausser an die ausgewählten Homins. Ja Depyraken

Daomei sagt zu Zilon: ein Ranger hat Homins, die auf der Suche nach Spuren von Almatis Arbeit waren, gesagt, dass sie sich in dieser Frage an Kommandantin Orphie Dradius wenden müssen.

Depyraken: Ich bin interessiert an der Expedition

Sharleen denkt, auch eine kleine Gruppe würde einen Heiler brauchen

Daomei stimmt zu

Zilon dankt Daomei

Daomei entschuldigt sich bei Wilk

Sharleen: Ich wäre daran interessiert, an der Expedition als Heiler zu beteiligen.

Wilk: Nun, Sie haben zugleich Recht und Unrecht. Ja, fanden wir einige Überreste von Almatis Labor. Sie können auch selbst ansehen, wenn Sie in der Lage sind, mit den korrupten Rangers umzugehen. Aber ich fürchte, dass wir nichts gefunden haben von Almatis Arbeit oder seinen Werkzeugen

Zhoi: Danke für das Gespräch darüber, Ranger Wilk Potskin. Aber wir haben noch die ehrenwerte Rangerin Orphie Dradius zu treffen, um mit ihr über dieses Thema im Detail zu sprechen

Zhoi Flüstern bis Seternulon: Sieht aus dass es besser wäre, mit Wilk Potskin nicht mehr über das Thema des Labors zu sprechen

Wilk: Ich bin sicher, Orphie wird Ihnen antworten. Aber sie ist sehr beschäftigt, ich kann ich Ihnen nicht genau sagen, wann sie verfügbar ist.

Zhoi nickt verstehend

Krill: Wann wird die Expedition stattfinden?

Wilk: Das Datum ist noch nicht festgelegt, wir werden es auf der nächsten Sitzung bekanntgeben

Naamah nickt und dankt Wilk

Meggy ist Wilk Potskin dankbar.

Kiwalie sendet Cookies zu Wilk

Meggy schiebt einen Leckerbissen für Wilk herüber

Anyume: Glaubst du, wir können ihn für einen Platz mit Keksen bestechen?

Meggy schiebt einen Leckerbissen zu Bittty

Daomei dankt Wilk

Geyos: Noch keine Neuigkeiten über Daeronn? Ich drehte jeden Zentimeter von Pyr um und fragte alle. Geyos: Es scheint, er ist nirgendwo

Daomei: Eine letzte Frage: Gibt es Neues von den kranken Rangern?

Wilk: Keine Nachrichten sind gute Nachrichten

Wilk: Ende dieses Treffens. Wir treffen uns wieder das nächste Mal
08.00 - Holeth, Pluvia 30, 4. AZ 2605 Im Rangercamp Almatiwald
Wilk: Seelagan!

Montag 2. Dezember 21h MEZ

---

Daomei die Streunerin - religionsneutral, zivilisationsneutral, gildenneutral
uiWebPrevious1uiWebNext
 
Last visit sáb 17 abr 2021 20:47:03 UTC UTC
P_:

powered by ryzom-api