English French German Spanish Russian
Protokolle der Kreissitzung - Embassies - Ryzom Community ForumК началуGuest

Embassies


uiWebPrevious«16171819202122232425262728293031uiWebNext

#361 [de] 

Bezüglich der Tagesplanung habe ich einen Brief an die Weisen gesandt:

Atys'ata, geehrter Weiser Gangi Cheng-Ho!

Bitte verzeiht, daß ich dem Plan für die heutige Kreissitzung noch drei Punkte hinzufügen möchte.

1. ich würde gern die Anwesenden bei der Kreissitzung darüber informieren, was wir bisher über die Möglichkeit erfahren haben, mit Almatis Techniken Pflanzen zum schnelleren Wachstum zu bringen, und wo wir im Moment mit unseren Recherchen darüber stehen (Mezza Triva, Stele im Sumpf der Angst, Almati-Labor im Kitin-Nest, bisherige Stellungnahme der Ranger). Das paßt wohl am besten zum geplanten Punkt "Verteidigung von Zora".

2. ich möchte dringend eine klärende Frage über die Ehren-Initiatenschaft stellen. Der Große Weise hatte doch gesagt, daß ich ein spezieller Fall sei? Kann und darf es in Zukunft denn dann noch weitere Ehren-Initiaten geben, dürfen die Städte Anwärter/innen für Ehren-Initiatenschaft vorschlagen? Oder darf nur ich allein der einzige "Sonderfall" bleiben - wenn ja, würde mein Status seinen Sinn verlieren. In dem Fall würde ich lieber demnächst die Prüfung zur Erleuchteten ablegen wollen...

3. eine Information und Warnung zum Goo-Gesetz: Hoi-Cho bemüht sich seit 7. Mystia im 1 Zyklus des Atys-Jahres 2572 (OOC: 1.-4. März 2013) http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/16585/29 um eine Verabschiedung eines Goo-Gesetzes. Der Erleuchtete Astarth aus Min-Cho hat dem grundsätzlich zugestimmt und einen Zusatzwunsch geäußert. Die Erleuchtete Fey-Lin Liang hat zunächst auch Zusatzwünsche geäußert, dann die bisher letzte Version des Gesetzesentwurfs lang ignoriert, doch jetzt plötzlich eine komplett neue Formulierung vorgeschlagen, die alle sorgfältigen Überlegungen von Hoi-Cho und Min-Chos Wünsche einfach beiseitefegt.

Ich warne nun ausdrücklich davor, daß die Weisen die Version von Hoi-Cho, die schon so lang und oft vorgeschlagen wurde, nun ebenfalls ignorieren und nur über die Version der Erleuchteten Fey-Lin Liang zu diskutieren oder gar abstimmen zu lassen. Auch dann, wenn die Erleuchtete Fey-Lin Liang eine schnelle Zustimmung der Erleuchteten von Min-Cho dazu einholen sollte. Der (damals einzige Min-Cho-) Erleuchtete Astarth hat ja auch meiner Version schon vor Unzeiten zugestimmt...

Würde Jen-Lai nun wieder Hoi-Cho vorgezogen, obwohl das Gesetz bei uns schon vor dem zweiten Großen Schwarm existierte und obgleich es von Beginn an unsere Intiative war, obwohl ich mich schon so viele Atys-Zyklen lang um die Zustimmung und Berücksichtigung der Zusatzwünsche der beiden anderen Städte bemüht habe, was viel Zeit und Kraft gekostet hat - dann würde ich aufs Allerschärfste protestieren müssen und es würde zu einem ernsten Eklat bei der Versammlung kommen.

Eine Abstimmung über Fey-Lin Liangs Formulierung des Gesetzes wäre für Hoi-Cho die schlimmste Beleidigung, nachdem zuletzt noch eine Arbeitsgruppe empfohlen wurde, die gemeinsam eine Formulierung ausarbeiten soll. Es hätte ja auch schon längst eine Abstimmung über den Gesetzes-Vorschlag von Hoi-Cho über das Gesetz stattfinden können und man müßte nachbohren, warum das über viele Atys-Zkylen nicht getan wurde, falls Jen-Lai dieser Vorzug sofort zuteil werden sollte.

Würde jedenfalls Hoi-Chos harte Arbeit in dieser Angelegenheit wie Luft behandelt, dann wäre es für mich Zeit, mich dementsprechend zu verhalten und mich ebenfalls in Luft aufzulösen - und mein Amt niederzulegen. Natürlich ziehe ich nicht ernsthaft in Betracht, daß unsere gütigen Weisen mit einer Abstimmung über Jen-Lais Formulierung Hoi-Cho dermaßen mißachten könnten; ich möchte damit nur die Dringlichkeit und Ernsthaftigkeit meiner Entschlossenheit in dieser Sache von Hoi-Cho ausdrücken.

Ich danke für die Zurkenntnisname und verneige mich respektvoll

Zhoi, für Hoi-Cho

---


#362 [de] 

http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=post/view/121698

Hier ist mein neuester Entwurf für das Goo-Gesetz, der jetzt auch die kürzlich gemachten Vorschläge und Formulierungen der Erleuchteten Fey-Lin Liang miteinbezieht:

The Goo is a manifestation of nothingness that threatens the equilibrium of the nature on Atys instead of being a part of it. The only wise way to handle Goo is to bring about its destruction and to decrease its spreading to protect nature.

Those who believe they use Goo actually let Goo use them. The corruption of the Goo affects both the physical shell and the spirit of those who deal with it. So, according to the teaching of the Kami and in the interest of Atys and of everything living on, the Zorai Theocracy forbids any action in attempt to use Goo for whatever the reason or purpose in the Witherings.

In detail the Theocracy hereby forbids the production, use, unauthorized possession, import, export, trading/transfer, advertising/offering of all kinds of objects, item-parts, fillings or components and the like, that are mixed, filled or processed with Goo of any kind in the Witherings.

The Theocracy especially strictly bans the use, equipping, producing and/or trading of weapons and munition made with or from Goo, as well as any kinds of drugs made of Goo in the Witherings.

Transportation of Goo-infected items, parts, fillings, Goo-drugs or the like through the Witherings is forbidden except for the purpose to deliver them to the officials in the capital city Zora. As Goo is a plaque for Atys and everything living on it, Goo-contaminated items, item-parts, fillings, Goo-drugs and so on of any kind are not to be seen as "wares" nor "goods".

Any counteracting against this law will lead to court proceedings and will be punished severely.

The Kamis have granted the task to fight against the Goo to the Zorai people but also ask all willing homins to dig up Goo and Goo-polluted materials from the bark of Atys in order to destroy the Goo. Goo and Goo-polluted materials can be brought to Zora and will be destroyed by the officials there.

Any sightings of Goo-polluted objects, item-parts or the like (especially weapons and ammunition) in the Witherings are also to be reported to the officials of the amber cities as quickly as possible.

Even though fire can be used to destroy Goo please refrain from using fire freely on the bark. Remember the fire of Coriolis; sap can be dangerously inflammable. Fire must never be spread on a large scale in the Witherings since this could severely damage nature and endanger many species.

Only specifically authorized official scholars of the Witherings are allowed to carefully research the Goo within the territory of the Theocracy, as it is their task to do so. Interested scientists may ask Tao Sian, the first dynastic physician and renowned scholar, for permission and teachings about such research in the Witherings, to learn about the utmost caution that is needed for this in respect for the nature of Atys.


EDITIERT für Rangerin Daomei Lin Carthans Zusatz-Vorschlag - damit es nicht so aussieht, als würde die Theokratie anderen Nationen die Goo-Forschung auf deren Territorien verbieten. Danke für den Hinweis!

Edited 4 times | Last edited by Zhoi (5 лет назад)

---


#363 [de] 

Protokoll der nationalen Versammlung der Großen Kreise der Zorai in Zora vom 14. Fallenor im 1 Zyklus des Atys-Jahres 2575 (OOC: 4. Oktober 2013)

Anwesende:
* der Weise Supplice / Sorrow (den wir als Bai Ji-Mao den Leidenden kennen; auch als Fen Han-Go bekannt)
* die Erleuchtete Fitis von Guardians of Shadows aus Min-Cho
* die Erleuchtete Fey-Lin Liang aus Jen-Lai
* Erleuchteter Dextrelame von Talian Zu aus Jen Lai
* der Handwerksmeister Lu Fan-Wan
* Initiatin Sari Sarisa
* Ehren-Initiatin Zhoi aus Hoi-Cho
* Rakiian, Zorai-Wächter von Zoli Noki o shizu
* Grohaa, Fyros Patriot von Les disciples du desert
* Salima, Fyra, Verteidigerin des Imperiums
* Komata, Zorai von Talian Zu aus Jen Lai
* Zorai-Initiat Nahual
* Ramunra, Kami-Geehrter von Faustum Fatum
* Samoa, Wächter der Theokratie, Talian Zu aus Jen Lai
* Keldreth, Matis-Vasall aus Davae
* Mcquick, Fyros von Les Armes
* Zendae von den Amazons Mysticia, Jungfernwäldchen
* Rangerin Daomei Lin Carthan
* Diwu von Dark Cloud
* Oyria, Zorai von Talian Zu aus Jen Lai
* Mjollren, Fyros aus Pyr, Grave of the fireflies
* Geyos, Fyros von Les Brasseurs d'Oflovak aus Thesos
* Myeomye Ma-Duk-Gesegnete von den verwesenden Cutes
* Neira, von Suicide Girls
* Luinwee von Wings of Freedom
* Irfidel, Zorai-Wanderer
* Celiana von Talian Zu aus Jen Lai
* Hobelchen von Monks of Atys
* Loirinha von Monks of Atys
* Kyoshinzamurato von Chevalier Nii

Themen:
* Kitin-Bedrohung: Kitin-Beobachtungslager
* Kitin-Bedrohung: Karten, Ranger-Pläne und Warnungen
* botanische Lösung für die Kitin-Tunnel
* Information: Generälin Mezza Triva
* Verräterin Mezza Triva gesucht
* die Stele im Sumpf
* letzter Stand der Ermittlungen: Kitin-Nest im Almati-Wald
* Bericht über die Waffen-Lieferung von Zora nach Pyr
* Informationstafel von Zora
* Tempel des Wissens (Akademie von Zora)
* Vertrag der vier Nationen und Freihandelsabkommen
* Frage zur Ehren-Initiatenschaft
* Zorai-Botschafter für die brennende Wüste
* Goo-Gesetz

Damit wurden alle Themen behandelt, die für diesen Tag geplant gewesen waren:
- Wiederherstellung der Kitin-Beobachtungslager
- Verteidigung von Zora: Bericht über den Convoy von Zora nach Pyr
- Schild in Zora
- Akademie von Zora
- Vertrag der 4 Nationen
- Freihandelsabkommen
- Statusbericht über das Goo-Gesetz

---


#364 [de] 

* Kitin-Bedrohung: Kitin-Beobachtungslager

Nach Verlesung der geplanten Tagesordnung und Hinzufügung zweier Punkte, die ich den Weisen per Izam bekanntgegeben hatte (Ehren-Initiaten-Status-Frage und Information über die botanische Kitin-Tunnel-Lösung) kam als erstes das Thema Wiederaufbau der Kitin-Beobachtungs/Vorposten-Lager zur Sprache. Der Weise Supplice / Sorrow stellte die Farge, wer dieses Thema zu leiten wünsche. Das verwirrte mich ein wenig und ich wies darauf hin, daß uns gesagt worden war, daß die Herrscher der Nationen uns Homins mitteilen wollten, daß die Kitin-Beobachtungslager nun wiederaufgebaut werden können. Deswegen schlug ich vor, dies vielleicht jetzt offiziell zu tun, da unser verehrter Herrscher Mabreka Cho ja noch keine Ansprache gehalten hatte.

Das übernahm der Weise Supplice / Sorrow sofort ausgesprochen flexibel - er richtete aus, daß der Große Weise Mabreka Cho alle Initiaten auffordere, beim Wiederaufbau der Kitin-Beobachtungs-Lager zu helfen. Die Kitin-Bedrohung wird wieder stärker, daher müssen wir alles tun, um uns bestmöglich zu verteidigen - und diese Lager haben sich schon in der Vergangenheit als hilfreich erwiesen. Fallende Herbstblätter, so der Weise, werden sehr leicht von wirbelnden Winden davongeblasen. Mögen uns diese Lager behüten, daß wir durch die wirbelnden Kitins nicht dasselbe Schicksal erleiden.

Der Weise Supplice / Sorrow fügte noch hinzu: "Organisiert euch, helft einander, und tut alles nur Mögliche, damit diese Beobachtungslager so bald wie möglich gebaut werden. Denn die Kamis haben uns zu verstehen gegeben, daß die Kitins immer unruhiger werden, und daß dies nur ein Anfang sei. Die Kamis haben uns in ihrer Weisheit gewarnt, daß die Kitins bald in voller Stärke da sein werden. Laßt uns vorbereiten und die Wiederinstandsetzung rasch voranbringen.

Anmerkung: die ersten Beobachtungs-Lager in den verdorrenden Landen wurden nicht nur gegen Kitins, sondern auch als Stützpunkte für den Kampf gegen das Goo errichtet und befinden sich deswegen oft an Goo-Rändern oder nicht allzu weit davon entfernt. Siehe die Ansprache von Mabreka Cho im Atys-Jahr 2547 http://atys.ryzom.com/projects/pubde/wiki/CE_Reden_der_Anfuehrer

---


#365 [de] 

* Kitin-Bedrohung: Karten, Ranger-Pläne und Warnungen

Die Erleuchtete Fey-Lin Liang wies darauf hin, daß Ranger Mac'od Bittty eine Karte der Kitin-Hügel begonnen hat und alle Interessierten darum bittet, daran mitzuarbeiten. Auch wurden zusätzlich kleine Kitin-Patrouillen ohne Rindenaufwürfe beobachtet. Daher warnte die Erleuchtete, sich auch in bislang als sicher bekannten Gegenden mit erhöhter Vorsicht zu bewegen. Auf unserer Informationstafel wurde das hier http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/18204/1# 1 durch Rangerin Daomei Lin Carthan in unseren Dialekt übersetzt. Und hier der weiterhin aktualisierte Original-Aushang mit den Karten zur Veranschaulichung: http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/18199/5# 3

Die Rangerin erwähnte noch zusätzlich, daß in manchen Regionen wie Jungfernwäldchen, Hafen der Reinheit, Oflovaks Oase oder Frahar-Tprme kleine Gruppen aggressiver Kitins aus den Tiefen gesichtet wurden, die auch eingezeichnet werden sollten. Die stärkeren Kitins um die Rinden-Aufwürfe seien zur Zeit (noch) nicht aggressiv, was sie zu guten Trainings-Gegnern mache, um für den großen Sturm vorbereitet zu sein. Die Erleuchtete Fey-Lin Liang wies zudem darauf hin, daß die Ranger nach der Ursache der Kitin-Aktivitäten in den Alten Landen suchen und dafür Meister-Kartographen als Helfer benötigen.

---


#366 [de] 

* botanische Lösung für die Kitin-Tunnel

An diesem Punkt informierte ich die Versammeltem meinem Wunsch gemäß über die Fortschritte bei der Suche nach einer botanischen Lösung für die Kitin-Tunnel. Eine Zorai-Delegation hat sich mit den zwei Stämmen Alte Dryaden und Geschwister der Pflanzen aus den grünen Anhöhen im Hain von Umbra getroffen und mit ihnen gemeinsam erarbeitet, daß das Zuwuchern der Kitin-Tunnel mit Rotoas eine gute Lösung wäre, um die Kitin-Tunnel auf stabilisierende Art und Weise zu schließen (im Gegensatz zur gefährlichen Zerstörung durch Termiten) und die Kitins zurückzuhalten. Aber diese Pflanzen müßten dafür sehr schnell wachsen. Die Kunst, Pflanzen schnell hochzuziehen, beherrschten die Matis in früheren Zeiten - daher beschlossen die anwesenden Zorai, sich bei den Matis darüber zu informieren, obwohl die beiden Stämme damit nicht glücklich schienen.

Besonders der Baumeister Gilado Almati war für die Kunst des schnellen Pflanzenaufwuchs berühmt. Er war im Alter königlicher Meister-Architekt - mittels organischer Architektur. Seine Meisterleistung war das beschleunigte Ziehen von hunderten Bäumen innerhalb nur weniger Jahre im Gebiet der Alten Lande, das heute als Almati-Wald bekannt ist. Almati war damit beauftragt worden, die Baumhäuser zu züchten, die zukünftige königliche Räume bereitstellen sollten. Jedoch kamen zunehmend Gerüchte über ihn in Umlauf, daß Almati in Wahrheit ein Alchemist wäre und gegen die Regeln der matisianischen Biologie verstoßen würde, um seine Ziele schneller zu erreichen.

Einige Homins, die dem nachgingen, verschwanden auf mysteriöse Weise im Almati-Wald, aber die guten Beziehungen zur königlichen Familie schützten Almati zunächst vor weiteren Nachforschungen. Der alte Almati und seine jungen Assistenten arbeiteten in einem unterirdischen geheimen Labor, während Kritiker am Hof seine Autorität untergruben. Als eines Tages zu viele Untergebene verschwunden waren, entschied der König, doch eine Untersuchung anzuordnen. Doch das war dann schon direkt vor dem ersten Großen Schwarm, der ein paar Tage später diese und viele andere Angelegenheiten zu Ende brachte. Auch Almati verschwand nun, so wie viele andere Homins während des Schwarms, und wurde zu einer Legende.

---


#367 [de] 

* Information: Generälin Mezza Triva

Fräulein Sorum hatte in Yrkanis von drei Matis-Wachen erfahren, daß eine Matis-Generälin namens Mezza Triva während der Säuberung der grünen Anhöhen von Kitins eine Stele entdeckt hatte, welche einige Informationen über Gilado Almati als Inschrift trug. Es wurde auch angedeutet, daß diese Generälin nach Yrkanis kommen würde. Nachdem ein Gespräch mit dem berühmten königlichen Botaniker Cuiccio Perinia ergebnislos verlief (er hatte die saloppe Art bemäkelt, in der eine Gruppe Homins aus aller Herren Länder mit ihm gesprochen hatten, obwohl niemand beleidigend geworden war), hoffte man auf diese Generälin.

Tatsächlich traf Mezza Triva nicht lang nach dem Botaniker in Yrkanis ein, wie es die drei Wachen durchblicken hatten lassen. Filira Caradini Salazar fragte sie nach Gilado Almati aus und was sie über ihn wisse - mit der Begründung, daß Almatis Forschungsunterlagen mit ihm abhanden gekommen seien, und er sie dem Königreich zurückbringen wolle, falls möglich. Die Generälin verwies zuerst auf die Termiten-Lösung der Ranger, gab aber auf Nachfrage, ob sie eine Stele gefunden hätte, zu; daß dies tatsächlich der Fall gewesen war.

Während der Kitin-Kämpfe mit den Kitins der jungen Königin, die sich im Almati-Wald eingenistet hat, war der Generälin Mezza Triva, so sagte sie, in Ketzers Hütte eine solche Stele aufgefallen. Das Wasser war den Truppen bis zu den Knien gestanden, es war schlammig gewesen - im Sumpf der Angst. Wo genau dort zu suchen war, vielleicht bei einem See, wußte die Generälin allerdings nicht mehr. Falls ein erneuter Kontakt gewünscht würde, schlug die Generälin vor, sie über die Aushänge zu informieren.

---


#368 [de] 

* Verräterin Mezza Triva gesucht

Etwas später kam dann überraschend ans Licht, daß die Generälin Mezza Triva bereits vor ihrem Gespräch mit den Homins in Yrkanis wegen Hochverrats (High Treason) vom König Stevano aus dem Königreich verbannt worden war. Sie hatte nur wegen ihrer jahrelangen hervorragenden Dienste fürs Königreich ihr Leben behalten dürfen. Das eröffnete den Anwesenden bei der Adelsversammlung in Yrkanis am Prima, Germinally 7, 2nd AC 2574 (OOC: 31. Juli 2013) der königliche Berater Mephyros Xytis, der vom Imperator Lykos auf Drängen von Akenak Icus als Verräter bezeichnet wurde, da er früher als Senator/Celiakos fürs Imperium gearbeitet hatte. Der derzeitige General der Gilde von Karavia ist seither Ser Elran Antolli.

Der Grund für die Verbannung von Mezza Triva wurde selbst den anwesenden offiziellen Vertretern anderer Völker nicht genannt; nur im bevorzugten Avalae war das bereits von königlichen Ratgebern ganz offen besprochen worden und daher allen bekannt, die sich dort aufgehalten hatten. Dies wurde bei der späteren Adelsversammlung in Yrkanis am Floris 24, 1st AC 2575 (OOC: 27. September 2013) nicht dementiert; die königliche Botin Libi Freldo gab lediglich an, über die Angelegenheit nicht informiert zu sein. Tatsächlich hatte Mephyros Xytis dazu aufgefordert, die vormalige Generälin bei einer zukünftigen Sichtung an die offiziellen Organe des Königreichs auszuliefern. Filira Salazar Caradini schlug dazu eigens einen Aushang an: http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/17740/1# 1

---


#369 [de] 

* die Stele im Sumpf

An diesem Punkt des Gesprächs erinnerte sich Filira Caradini Salazar plötzlich daran, daß auch er die Stele damals während der Kitin-Kämpfe gesehen hatte. Er hatte jedoch vermutet, daß sie inzwischen längst verloren gegangen sei. Dennoch wollte man sich dort noch einmal genauer umsehen, um vielleicht Bruchstücke noch aufspüren zu können. Die Gruppe Homins machte sich also sofort auf und konnte sich mit vereinten Kräften bis zu dem gefährlichen See durchschlagen, wo Gibbakin sich herumtreibt. Zu ihrer Überraschung hatte das Wasser die Stele dort inzwischen freigegeben, und sie war sogar in bemerkenswert gutem Zustand.

Im Jahre 2512 unserer Göttin Jena habe ich diese Stele in Erinnerung an unseren Meister, den Meister-Botaniker am Hofe des Königs Domini, Gilado Almati (2403 - verschwunden 2481), graviert.
Er war der Schöpfer des majestätischen Waldes, der seinen Namen trägt und in dem die Bäume sprossen, die dereinst die Wohnräume unseres Souveräns und seiner Familie aufnehmen sollten.
Sein Talent und seine Kenntnisse machten aus diesem Ort Zier des Königreichs und ein Land, dessen Melancholie nur durch seine Schönheit übertroffen wird.
Das Meisterwerk des Waldes unseres Meisters bezeugt und verbirgt zur selben Zeit von seinen Wurzeln bis zu den Wipfeln ein Wissen, das weiterzugeben nur ihm zusteht.
Auf dass es sicher sei, dass zumindest seine Assistenten es nicht verraten.

(An der Basis der Stele ist eine Vertiefung in Form eines Quadrates, der einst wohl einen Bernsteinwürfel trug, der nun fehlt.)

Siehe dazu auch Rangerin Daomei Lin Carthans informative Abhandlung und Überlegungen: http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/17711/1& amp;PHPSESSID=juksucpaiv7g4rec4i3l57o777.

---


#370 [de] 

* letzter Stand der Ermittlungen: Kitin-Nest im Almati-Wald

Nachdem die Stele auf den Almati-Wald hinzuweisen schien, trafen sich ein paar Homins unter Leitung von Filira Salazar Caradini im Ranger-Lager, um die Ranger zu befragen, ob ihnen irgendetwas aufgefallen war, das auf Almatis "Geheimnisse" oder seine Unterlagen hinweisen könnte. Ein Ranger namens Thopsan O'jorliam gab nur äußerst widerwillig Auskunft; er deutete an, daß die Ranger Dinge gefunden hätten (stuff), die darauf hinweisen würden, Gilado Almatis Labor sich einst dort befunden hatte, wo heute das Kitin-Nest ist. Weiteres wollte er dazu nicht sagen, besonders keinen Nicht-Rangern - er empfahl uns, dazu mit Orphie Dradius zu sprechen, die einige von uns während des zweiten Großen Schwarmes zur Kitin-Oase geführt hatte. Doch sei sie im Moment unterwegs und man müsse einen Termin mit ihr ausmachen.

Als meine Wenigkeit das alles nur sehr kurz gefaßt während der Kreissitzung umrissen hatte, wurde ich damit beauftragt, einen offiziellen Brief an Orphie Dradius aufzusetzen, um in dieser Angelegenheit in angemessener Zeit weiterzukommen (wohl eher erst dann, wenn die Kitin-Bedrohung nicht mehr so imminent ist).

Immerhin schreiten inzwischen auch die Ranger mit ihren Aktivitäten weiter voran. Die Ranger-Anführerin Melga Folgore hat zwar Rangerin Daomei Lin Carthan wegen ihrer Offenheit vor der Adelsversammlung in Yrkanis gerügt, aber trotzdem jetzt doch zwei Rangern (Fräulein Sharleen und Herrn Rangini) wegen der von ihr bestätigten Abmachung mit dem königlichen Hof erlaubt, nach der Wüste nun auch in der versteckten Quelle an Termitenhügeln Experimente durchzuführen. Und das entgegen des Widerstands des Adelsrates. Filira Salazar Caradini war eigens bei der Versammlung der Adeligen in Avalae gewesen und hatte von diesen die mündliche Zustimmung erhalten, daß sie ebenfalls die botanische Lösung für die Kitin-Tunnel unterstützen möchten.

Nachträglich hinzugefügt: Berichte von Herrn General Seternulon zu der Suche nach Almatis Wissen:
http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/17684/1# 1
http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/17673/1# 1

Last edited by Zhoi (5 лет назад)

---


#371 [de] 

* Bericht über die Waffen-Lieferung von Zora nach Pyr

Die Erleuchtete Fey-Lin Liang faßte zusammen: die Materialien für die Waffen (50 elektrische Streitkolben, 83 elektrische Bogengewehre, und Munitionsmaterial, das letztendlich aber nicht verwendet wurde) waren von meiner Wenigkeit gesammelt worden. Dextralame aus Jen Lai (Talian Zu, Feylins Gilde) und Sari Sarisa aus meiner Gilde hatten die Waffen hergestellt. Die Lieferkarawane aus vielen kämpferischen Homins wurde von Luciel angeführt und nach Wunsch des Weisen Sens und der Fyros-Begleiter durch die verlorenen Quellen gebracht, an deren Ende auch noch ein Überfall von Banditen (Firebooters) abgewehrt werden mußte.

Sari hatte ihre drei Packtiere und ein Reittier zur Verfügung gestellt und auch beim Konvoy von Zora nach Pyr geführt (letzteres verstarb leider am Weg durch die verlorenen Quellen an Yelkgift, da einige hominsche "Beschützer" auch viele friedliche Tiere attackierten). Der Dynastiekreis hatte darüber hinaus für noch weitere 60 Fernkampfwaffen (Launcher) dynastischer Bauart gesorgt, die die beiden Fyros Kyton Dedix and Xydon Meros auf ihren treuen Packtieren befördert hatten, welche bereits mit Wüstenwaffen von Pyr nach Zora mitgelaufen waren. Der Weise Sens hatte sich dafür entschuldigt, daß die Menge den Waffen aus der Schmiede von Pyr deutlich unterlegen gewesen war, was an der Kitin-Bedrohung gelegen sei. In der Wüste hatte Celiakos Dios Apotheps (die oft in Dyron anzutreffen ist) die Lieferung entgegengenommen.

* Informationstafel von Zora

Erneut war der Handwerksmeister Lu Fan-Wan gekommen, um diesmal die Materialien von Jen Lai für die Informationstafel entgegenzunehmen. Leider war die Erleuchtete Fitis zunächst nicht anwesend, die uns bereits gesagt hatte, daß sie die Rohstoffe von Min Cho für die Informationstafel eigentlich schon gesammelt hatte, allerdings leider bisher den Handwerksmeister nicht treffen hatte können. Daher erbot ich mich, die Materialien für Min Cho bis zum nächsten Abend zu besorgen und mir dann später von der Erleuchteten erstatten zu lassen. Der Handwerksmeister verließ daher erstmal mit seinem Packtier den Fahnenplatz. Zu unserem großen Glück erschien die Erleuchtete Fitis allerdings noch vor dem Ende der Kreisversammlung und Lu Fan-Wan kehrte zurück, um von ihr die Materialien für die Tafel entgegenzunehmen. Damit ist alles bereit und die Tafel sollte, so der Handwerksmeister, bis zur nächsten Kreisversammlung fertiggestellt und auch plaziert werden können.

---


#372 [de] 

* Tempel des Wissens (Akademie von Zora)

Der Weise Supplice / Sorrow fragte, ob es etwas Neues zur Akademie gäbe, wie vielleicht ihr oberstes Ziel. Das war ursprünglich das Anliegen des Erleuchteten Astarth gewesen, aber er hatte bisher keine Zeit gefunden, diese Idee irgendjemandem auf irgendeinem Weg genauer auszuführen; und er war seit geraumer Zeit ja nur noch selten bei Kreisversammlungen anwesend gewesen. So meinte ich denn, daß wir doch jetzt eigentlich mit allem fertig seien, da wir nun einen Namen für die Akademie hätten und auch Tao Sian sich schon darauf freuen würde. Und ich fragte, ob es sonst noch etwas gäbe, was wir für den Bau der Akademie benötigten.

Der Weise Supplice / Sorrow erklärte, daß die Formalitäten und Dokumente für die Akademie schon erledigt wären, und daß der Tempel des Wissens daher in nur wenigen Tagen offiziell ins Leben gerufen werden könne. Dann fügte der Weise noch hinzu, daß die Zorai stolz auf ihre Schöpfung sein könnten, aber nicht vergessen sollten, daß sie wie ein Baum ohne Blätter geboren würde, und daß wir diesen mit mehr schönem Blätterwerk einkleiden müßten - daß es also noch vieles weiter zu tun gäbe, wenn die Akademie erstmal entstanden ist. Tao Sian hat sich angekündigt, um bei der nächsten Kreissitzung über die neue Akademie zu sprechen. Sie erholt sich zur Zeit jedoch noch von den Transporten vom und zum Almati-Wald.

---


#373 [de] 

* Vertrag der vier Nationen und Freihandelsabkommen

Da ich mich um diese Angelegenheit bemühe, faßte ich zusammen, daß ich bei der letzten Kreisversammlung an die Weisen (seinerzeit war nur der Weise Sens / Gangi Cheng-Ho anwesend gewesen) dazu einen offiziellen Anfrage gestellt hatte. Nämlich, daß unsere Repräsentanten die Erlaubnis erhalten mögen, mit Vertretern anderer Völker und den Ranger eine gemeinschaftliche Neufassung dieser beiden Verträge zu formulieren, da unterschiedliche Versionen überliefert sind.

Der Weise Supplice / Sorrow schlug dazu vor, eine internationale Institution zu formen, die sich um solche Themen kümmert, damit keine Nation und Stadt außen vor gelassen wird. Er wisse, daß unsere Erinnerungen unterschiedlich sind, und man nicht entscheiden könne, welche dieser erinnerten Vergangenheiten die beste sei. Es gäbe eine Erklärung dafür, und wenn die Kamis es so wollten, würden wir bald genug darüber verstehen, um das allen mitteilen zu können. Bis dahin sollten wir wissen, daß alle unsere Erinnerungen real sind, auch wenn sie unterschiedlich sind, und daß das ein Fakt wäre, den wir akzeptieren müssen.

Er sei dafür, neue Verträge zu schreiben, die für alle dieselben wären - nicht Verträge der Vergangenheit, sondern für die Gegenwart und Zukunft, unter der Beobachtung von allen. Daher wiederholt er im Namen des Rates der Alten und vor allem von Mabreka Cho, daß diese Arbeit durch eine internationale Organisation erledigt werden müsse - geformt durch politische Repräsentanten der Nationen, aber auch von den Staatenlosen. Selbstverständlich müsse der Vertrag, das Kind des zweiten Exodus, danach von den Herrschern der Nationen und den Anführern der Ranger bestätigt werden; so wie in der Vergangenheit der Vertrag der vier Völker und der TENANT-Vertrag von den Anführern unterzeichnet worden war.

Patriot Geyos ergänzte, daß der Sharükos Lykos schon am Vorschlag Interesse gezeigt hatte, den TENANT-Vertrag der vier Völker neuschreiben zu lassen, nur waren zu der Zeit aktuellere Themen wichtiger gewesen. Und als Herr Irfidel anmerkte, daß es heutzutage verschiedene Arten von Neutralen/Staatenlosen gäbe (Ranger, Trytonisten, Neutrale, die alle Organisationen ablehnen), meinte der Weise Supplice / Sorrow dazu, daß diese genauso ihre Repräsentanten auswählen könnten wie die Nationen. Die Große Maske Mabreka Cho genehmigt die Gründung dieser Organisation, die nicht nur eine Wiederholung einer früheren Kommission darstellen soll, sondern eine neue, die von allen zusammen geschaffen wird, erläuterte der Weise.

Die Legitimation und der Erfolg der Komission wird darauf begründet. Die Zorai, die daran interessiert sind, sollten darüber untereinander nachdenken und mit den Homins von ganz Atys, um dieses Projekt zustandezubringen. Als Patriot Geyos meinte, daß dieser Text ein Gesetz sei und die Nationen Gesetze machen würden, nicht Neutrale, betonte der Weise Supplice / Sorrow, daß diese Kommission unabhängig sein müsse und nicht nur von einer Nation allein geformt werden dürfe. Der Patriot konstatierte, daß es sehr schwer werden würde, sich mit 12 verschiedenen Städten und mehreren Arten von Neutralen auf einen Text zu einigen. Es sei schon früher mit nur 5 Repräsentanten schwierig genug gewesen.

Bezüglich des Freihandelsvertrages stimmte der Weise Supplice / Sorrow zu, daß dieselbe Organisation / Kommission sich um eine geeinte Version kümmern könne, und er fragte sogar, ob wir dafür eine Version des alten Freihandelsvertrages sehen würden? Dem wurde natürlich erfreut zugestimmt, da nur eine sehr kurze Zusammenfassung bekannt ist, die sich in den verschiedenen Dialekten auch noch ein wenig unterscheidet. Der Weise sagte zu, daß in der nächsten Zeit eine Version davon veröffentlicht werden wird.

---


#374 [de] 

* Frage zur Ehren-Initiatenschaft

Wie in meinem Brief angekündigt, stellte ich dem Weisen die Frage, ob die Worte des Großen Weisen Mabreka Cho zur Ehren-Initiatenschaft, daß ich ein "Spezialfall" sei, bedeuten würde, daß die Ehren-Initiatenschaft, die in Hoi-Cho eingeführt wurde, weil wir so wenige politische Repräsentanten haben, in Zukunft nicht an weitere Kandidaten/Interessierte vergeben werden könne? Ich stellte meine Frage auch allgemein - ob es künftig erlaubt werden würde, mehr Ehreninitiaten zu haben, vorgeschlagen von den Bernsteinstädten und eingesetzt von den Weisen, falls sie das für richtig erachten?

Der Weise erklärte, daß der Rat der Alten sich Zeit bis zur nächsten Kreisversammlung nehmen müsse, um über diese Frage zu diskutieren. Dann würde eine Antwort erfolgen. Die Erleuchtete Fey-Lin Liang fügte noch hinzu, daß sie eine Erklärung wünsche, da (ihrer Meinung nach) der Ehren-Initiaten-Titel die Bedeutung gefährden würde, die das Initiatentum besäße - woraufhin ich Initiatin Sari nachdenklich anschaute...

* Zorai-Botschafter für die brennende Wüste

Da Initiatin Altamira schon lang vermißt wird, wird ein neuer Botschafter für die Theokratie gesucht, der für Kontakte mit dem Imperium zuständig sein will und dafür regelmäßig an den Akenak-Sitzungen in der brennenden Wüste teilnehmen sollte. Alle Initiaten, die Interesse daran haben, werden gebeten, sich zu melden.

---


#375 [en] 

* Goo-Gesetz

Der letzte Stand des Goo-Gesetzes war der, daß die Erleuchtete Fey-Lin Liang nach endlos langem Schweigen und einigen Forderungen von Zusätzen plötzlich mit einer vollkommen neuen äußerst verkürzten Jen-Lai-Variante des Gesetzes aufgewartet hatte - mit so vielen Schlupflöchern wie ein Kitinbau in den Urwurzeln.

Da das knapp vor der Kreisversammlung geschah, quälte mich die Sorge, daß Fey-Lin Liang die Erleuchteten von Min Cho zu einer raschen Zustimmung bewegen könnte und daraufhin die Weisen in ihrer Güte allein über die Jen-Lai-Version abstimmen lassen könnten, nachdem sich Hoi-Cho schon so viele Atys-Zyklen lang seit 16. Fallenor im 1 Zyklus des Atys-Jahres 2572 (OOC: 1. März 2013) um eine möglichst lückenlose Version mit Berücksichtigung aller Zusatzwünsche bemüht hat...

Deswegen schrieb ich im voraus nicht nur eine Ergänzung des bis dahin letzten Gesetzesvorschlags zusätzlich so gut wie allem, was die Erleuchtete in ihr Gesetz gefaßt hatte, sondern auch eine Warnung an den Rat der Alten, Hoi-Cho's Anstrengungen nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Vor allem an den Weisen Sens, um der Wahrheit die Ehre zu geben, da er der Erleuchteten Fey-Lin Liang immer sehr zugeneigt zu sein schien. Zu meinem großen Glück bestätigte der Weise Supplice / Sorrow, daß er meinen Brief gelesen hatte.

Leider war aber die Erleuchtete Fey-Lin Liang mit meiner neuesten Gesetzes-Version, die ihren letzten Text ja nun auch inkludiert hatte, nicht so einfach und sofort einverstanden. Vielleicht, weil zwei weitere Zusatzideen von ihr nicht erwähnt werden konnten? Da ja die offiziellen Stellen, vornehmlich Tao Sian, die Anliegen der Erleuchteten bislang noch immer nicht erklären wollten - nämlich, wie das Goo gehandhabt werden kann, ohne Infektionen auszulösen, und wie man Goo zerstören kann. Zudem wollte die Erleuchtete den neuen Gesetzestext noch übersetzen.

Rangerin Daomei Lin Carthan wollte zudem sichergestellt sehen, daß das Gesetz anderen Nationen und Organisationen nichts vorschreibt. Das war ja ganz richtig gedacht. Allerdings müssen innerhalb der Jurisdiktion der Theokratie die Einschränkungen durch das Gesetz freilich für alle Gruppen gelten, konterte ich; denn sonst würde es ja unsere Heimat sein, die eventuell unter fehlschlagenden Goo-Experimenten in unserem Land leiden müßte.

Der Weise Supplice / Sorrow entschied, daß wir Zorai-Vertreter/innen uns Zeit nehmen sollten, das gemeinsam bis zur nächsten Versammlung zu studieren. Am besten mit einer Arbeitsgruppe aus Repräsentanten jeder Stadt, denn es sei wichtig, daß der Text von allen drei Städten anerkannt und akzeptiert würde, bevor er dem Großen Weisen übergeben werde. Er beschloß die Sitzung, da die Zeit schon sehr weit fortgeschritten war, aber diesmal dafür alle ansstehenden wichtigen Themen angesprochen werden konnten.

Diskutiert wird über das Goo-Gesetz bzw. seine Formulierung hier: http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/16585/32 #32

Hier nochmal die Aushänge der Kreissitzungs-Protokolle im Dialekt von Min-Cho: http://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/16226 Wegen wiederholter Kritik an meinem langatmigen Zorai-Schreibstil überlege ich, all diese handgeschriebenen Protokolle demnächst durch detaillierte wortgetreue Aufzeichnungen (Chatlogs) der Sitzungen zu ersetzen.

Edited 3 times | Last edited by Zhoi (5 лет назад)

---


uiWebPrevious«16171819202122232425262728293031uiWebNext
 
Last visit Пт. 21 сент. 2018 13:53:23 UTC
P_:

powered by ryzom-api